Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Dörling vertraut seinem Instinkt

Dörling vertraut seinem Instinkt

Reinfelds Oberliga-Handballerinnen nach drei Siegen auswärts gefordert.

Oberliga, Frauen

HG Owschlag-Kropp-Tetenhusen II – SV Preußen Reinfeld (Sa., 15 Uhr). Selbst gesehen hat Preußen-Coach Detfred Dörling die HG OKT noch nicht, aber schon gehört, dass das junge Team einen schnellen Ball mit einer offensiven Abwehr spielt. Darauf hat er seine Mannschaft eingestellt, lässt sich dann von der Anfangsphase leiten: „Ich hoffe dann einfach auf den richtigen Instinkt von mir“, schmunzelt der Erfolgscoach, glaubt aber: „Entscheiden wird letztlich die Tagesform.“ Fehlen wird dem SVP ziemlich sicher Jaqueline Heins, die unter der Woche noch immer an einer Viruserkrankung litt. Und auch der Einsatz der Tonding-Schwestern Rika und Svenja ist noch zu klären, da die beiden am Samstag in den Dänemark-Urlaub starten. Eine Sorge ist Dörling inzwischen genommen worden: Da die Rader Hochbrücke wieder zweispurig befahrbar ist, werden die Reinfelderinnen bei der Anfahrt nach Kropp keine Stauzeiten mit einrechnen müssen.

FC St. Pauli – SG Todesfelde/Leezen (Sa., 18 Uhr). Heute Abend geht es zunächst im Pokal gegen den Drittligisten Jörl/Viöl (20 Uhr), dann am Sonnabend auf den Kiez nach Hamburg.

„Das Pokalspiel ist ein Aufgalopp und hat nicht den Stellenwert wie das Punktspiel. Gegen den Drittligisten sind wir die krassen Außenseiter, wollen uns dennoch so teuer wie möglich verkaufen“, will Trainer Heiko Grell das Pokalspiel nicht abschenken. In Hamburg wird die Truppe der SG wieder komplett sein. „Da warten jedoch wieder ganz andere Verhältnisse auf uns. Ohne Haftmittel wird es für uns nicht einfach werden“, weiß Grell, dass St. Pauli in eigener Halle noch keinen Punkt abgegeben hat. Dass bei einem Sieg die Gastgeberinnen auf Platz vier abgelöst werden können, dürfte für die Todesfelderinnen zusätzliche Motivation sein.

MTV Herzhorn – ATSV Stockelsdorf (Sa., 20 Uhr). Während der MTV kein echtes Heimspiel hat und in die Halle nach Horst ausweichen muss, ist ATSV-Coach Nicolai Schmidt wegen eines B-Trainer- Lehrgangs in Tarp unpässlich. So leitet Co-Trainer Falk Richter die Geschicke auf der „Stodo“-Bank. Keine leichte Aufgabe, denn mit Füllgraf, Schmöde (beide verletzt), Kranich, Finger (beide fehlen berufsbedingt), Reimann (privat verhindert) und Treichel (Urlaub) fehlt ihm gleich ein Sextett. Insofern wird’s schwer, den ersten Saisonpunkt zu ergattern.

ep/rl

Voriger Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.