Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Duelle mit klaren Vorzeichen

Duelle mit klaren Vorzeichen

In der SH-Liga der Fußballer scheinen die Rollen klar verteilt: Todesfelde empfängt schwächelnden PSV Neumünster, Hartenholm muss beim Aufstiegsanwärter Eutin ran.

SV Todesfelde — PSV Union Neumünster (So., 14 Uhr). Trotz der mäßigen Vorbereitung ist der SV Todesfelde mit Siegen gegen Reher/Puls (2:0) und den Oldenburger SV (4:3) optimal in die zweite Saisonhälfte gestartet. Nun soll am Sonntag der dritte Streich gegen den PSV Neumünster gelingen, der seit der Winterpause nur einen Punkt aus drei Spielen holte. „Neumünster ist eigentlich eine spielerisch starke Mannschaft, hat das bisher aber nur bedingt auf den Platz bekommen. Ich erwarte ein ähnliches Spiel wie in den beiden letzten Partien. Wir müssen diszipliniert spielen und unsere Chancen suchen“, betont Todesfelde-Coach Sascha Sievers.

Während die Gastgeber aktuell im gesicherten Mittelfeld der Tabelle stehen (Platz 7 mit 33 Punkten), steckt Neumünster mitten im Abstiegskampf, hat mit 20 Zählern nur noch drei Punkte Polster auf den Preetzer TSV, der auf Rang 15 derzeit den ersten Regelabstiegsplatz belegt. Nicht zuletzt deshalb warnt Sievers vor dem Spiel am Sonntag: „Der PSV wird sicher alles daran setzen, am Wochenende zu punkten, denn ansonsten wird der Abstand immer größer und die Spiele weniger. Für unser Spiel ist das vielleicht aber auch eine Chance. Es wird wichtig für uns sein, die gute Offensive der Gäste in den Griff zu bekommen.“ Der SVT- Coach spricht dabei von Spielern wie Ziesecke, Pfützenreuter, Fürst oder Nagel. „Man wir den Gegner bekämpfen müssen. In Oldenburg hat die Mannschaft das gut gemacht.

Am Sonntag müssen wir uns das aber wieder neu erarbeiten“, warnt Sievers davor, aufgrund der jüngsten Erfolgserlebnisse nachzulassen. Personell wird es kaum Veränderungen geben. Lediglich Lennard Koth kehrt nach seinem Urlaub in den Kader zurück. Fehlen wird dagegen Julian Holz, der zuletzt aus der zweiten Mannschaft hochgezogen worden war.

Eutin 08 — TuS Hartenholm (Sa., 14 Uhr). In der vergangenen Saison spielte TuS vier Punkte gegen die Ostholsteiner ein, dennoch könnten die Vorzeichen aktuell kaum klarer sein, wenn der Tabellenzweite bereits morgen den abstiegsbedrohten -16. empfängt. „Den Punkt, den wir von Anpfiff weg haben, wollen wir gerne behalten“, gibt Jörg Schwarzer die Richtung vor. Der TuS-Coach hat großen Respekt vor dem ambitionierten Gegner, der kürzlich seine Ziele unterstrich und die Lizenzunterlagen für die Regionalliga abgab. „Sie haben im Vergleich zum letzten Jahr nochmal an Qualität hinzugewonnen und sich klar verbessert.“ Von seinem Team erwartet Schwarzer auf dem kleinen Eutiner Platz, dass sie die Räume eng machen und energisch verteidigen, um dann Aktionen nach vorn kreieren zu können. „Wir müssen der individuellen Klasse mit mannschaftlicher Geschlossenheut entgegenwirken“, so der Coach.

Das Hartenholmer Lazarett lichtet sich indes langsam. Kapitän Martin Genz konnte in dieser Woche drei Mal trainieren und steht nach mehrwöchiger Pause wieder im Kader. Zudem ist auch Kjell Brumshagen wieder ins Training eingestiegen. „Vielleicht reicht es für einen Kurzeinsatz“, macht Schwarzer Hoffnung. Und auch Stürmer Christian Jaacks kehrt Schritt für Schritt zurück.

„Es ist wieder Licht am Horizont zu sehen“, freut sich der Übungsleiter, mahnt aber zugleich: „Wir müssen mit den Rückkehrern behutsam sein, dürfen sie nicht gleich wieder voll belasten.“

Wichtig sei, dass sie dem Team „in den wirklich wichtigen Spielen wie gegen Neumünster, Flensburg und Kropp“ zur Verfügung stünden. „Das ist wichtiger als gegen Eutin, wo wir nicht unbedingt mit einem Punkt rechnen, eine Niederlage keine Überraschung wäre“, sagt Schwarzer und betont zugleich: „Dennoch schenken wir keinesfalls ab.“

Von mare/fh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.