Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Einige glückliche Siege

Reinfeld Einige glückliche Siege

Reinfeld nutzt spätes Geschenk, Hagen besiegt Pölitz, Bargteheide schlägt GWS.

Reinfeld. Preußen Reinfeld - Eintr. Groß Grönau 3:2 (2:0). Bis zum Pausenpfiff ließen die Preußen nichts anbrennen. Tim Vogel (28.) und Kristof Rönnau (43.), nach einem Fehler von Entracht-Keeper Reiß, schossen das 2:0 heraus. Doch nach dem Wechsel nutzen Rene Sahmkow (56.) und Florian Hahn (77.) zwei Abwehrfehler zum Ausgleich. Die Schlussphase wurde hitzig, Dennis Kohlmann (90.) sah wegen einer Notbremse die Rote Karte. Grönau-Trainer Robertino Borja war nachher schwer zu beruhigen: „Unglaublich, wie ein Schiedsrichter so ein Spiel entscheiden kann: Er pfeift in der Nachspielzeit einen indirekten Freistoß im Strafraum, weil Janzen angeblich etwas Unsportliches gesagt haben soll. Dem war aber definitiv nicht so.“ Dennis Sauer (90.+2) nutzte das Geschenk zum Siegtreffer. Preußen- Coach Michael Clausen hatte „kein gutes Spiel von uns“ gesehen, „wir haben nie das umsetzen können, was wir uns vorgenommen hatten. Umso glücklicher war das 3:2 in der Nachspielzeit.“

SV Eichede II - VfB Lübeck II 2:3 (0:3). Zwei Tage nach dem knappen 1:0-Sieg des VfB in der Regionalliga setzte sich auch die Reserve durch, hatte dabei bis zum Seitenwechsel alles im Griff. Neben einem Eigentor von SVE-Keeper Florian Höfel (25.) trafen Cemal Sezer (21.) und Alessandro Gottschalk (38.). Eichedes Trainer Bernd Helbing-Saß:

„In der ersten Halbzeit haben wir nur die ersten 20 Minuten stattgefunden. Die 3:0-Führung war verdient. Nach dem Wechsel sind wir kämpferisch zurückgekommen und von hinten schneller und kompakter nachgerückt. Aber wir haben uns nur zweimal belohnen können.“ Der Doppelpack von Fabian Kolodzick (60., 66.) reichte nicht.

SSC Hagen Ahrensburg - SSV Pölitz 1:0 (1:0). Pölitz übernahm gegen ersatzgeschwächte Hausherren sofort das Kommando, das Tor des Tages aber erzielte Metehan Erdem (25.) nach einem Konter und der Vorarbeit von Henning Stötefalke. Damit war das Spiel auf den Kopf gestellt. Pölitz vergab nach dem Wechsel durch Jonas Borrek und Till Knifka den verdienten Ausgleich, verpasste so den Sprung auf Platz 11. SSC-Trainer Schmel betonte: „Wir sind, verletzungsbedingt und durch eine Grippewelle, mit dem letzten Aufgebot angetreten. Insgesamt war es ein geschlossener und leidenschaftlicher Auftritt von uns.“

SC Elmenhorst - SSV Güster 2:0 (0:0). Der abstiegsbedrohte SCE ging von Beginn konzentriert vor und ließ die SSV-Offensive nur selten zur Geltung kommen. Erst nach dem Seitenwechsel erzielte Johan Habeck nach gut kombiniertem Konter das 1:0 (59.). Ein Strafstoß von Tilman von Horn (80.), verbunden mit der Roten Karte für Thorben Wurr (Schiedsrichterbeleidigung) setzte den Schlusspunkt. „Das war eine ansprechende Leistung von uns. Sechs Punkte haben wir Rückstand, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt“, sagt SCE-Ligamanager Göran Schulze.

VfL Tremsbüttel - TSV Travemünde 0:0. Zwar gab es auf beiden Seiten Offensivaktionen, weil aber die Durchschlagskraft fehlte, war die Punkteteilung gerecht.

So war VfL-Coach Carsten Holzmüller anschließend auch anderes wichtiger: „Wir hatten ein Spiel, in dem es für beide Mannschaften noch wirklich um etwas ging. Sie haben trotzdem immer den Fairplay-Gedanken im Kopf gehabt und es wurde auch von den Trainerbänken so vorgelebt. Das ist in der Verbandsliga leider nicht selbstverständlich.“

GW Siebenbäumen - TSV Bargteheide 1:2 (1:0). Der einstige Titelfavorit kassierte die dritte Pleite in Serie. Zwar köpfte Can Morey die erste Chance nach Flanke von Patrick Warnemünde ein (35.). Doch nach der Pause wurde der TSV mutiger. Nach einem Foul von Kai Zimmermann verwandelte Leo Seiler (69.) den Elfmeter, Sebastian Meyer (85.) traf zum Siegtreffer für den Tabellenletzten, der zuvor acht Niederlagen kassiert hatte. Trainer Essmet Omdi: „Wir haben clever gestanden und unsere Chancen genutzt. Genau so wollen wir in den nächsten Wochen auftreten. Warum jedoch fast zehn Minuten nachgespielt wurden, weiß nur der Schiedsrichter. Leider kassierten wir da noch zwei Ampelkarten.“

rmü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.