Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Endgültig alles klar: Munski rudert im Olympia-Achter

Dortmund Endgültig alles klar: Munski rudert im Olympia-Achter

„Nun ist es offiziell: Max sitzt im Achter!“, postete die Lübecker Ruder-Gesellschaft auf ihrer Facebookseite.

Voriger Artikel
Pönitz und Pansdorf genervt von Negativserien
Nächster Artikel
Cougars: Saisonauftakt gegen die Bonn Gamecocks

Der Deutschland-Achter mit Martin Sauer (vorn), Hannes Ocik (v.l.), Richard Schmidt, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Felix Drahotta, Andreas Kuffner, Malte Jakschik und Maximilian Munski.

Quelle: dpa

Dortmund. „Nun ist es offiziell: Max sitzt im Achter!“, postete die Lübecker Ruder-Gesellschaft auf ihrer Facebookseite. Eine Woche nach der internen Ansage wurde Maximilian Munski in Dortmund jetzt als Bugmann des neuen Achters vorgestellt. „Dass sich mein Olympia-Traum erfüllt, wir in Rio nicht um irgendetwas rudern, sondern um eine Medaille — es wird langsam real. Dreieinhalb Monate hart arbeiten, dann kann ich den Traum leben“, erklärte Munski.

Die Präsentation am Dortmund- Ems-Kanal stand dabei ganz im Zeichen Olympias. Caipirinhas, alkoholfrei, wurden gereicht. Das Leistungszentrum war mit brasilianischen Flaggen dekoriert. Imaginär hing überall auch der Union Jack. Denn die Briten sind der Rivale. Seit 2013 hatten sie die Deutschen bei der WM dreimal in die Schranken gewiesen, im Vorjahr um hauchdünne 18 Hundertstel. Doch am 13.

August soll am Siegersteg des Lagoa Rodrigo de Freitas die deutsche Hymne erklingen. Bundestrainer Ralf Holtmeyer gibt die Richtung vor: „Wir haben das hohe Ziel, Gold zu gewinnen. Wenn wir das Stehvermögen der Briten entwickeln und unsere Grundschnelligkeit beibehalten, dann können wir es packen.“ Dabei setzt er auf fünf 2012-Olympiasieger, machte auch vor einer unpopulären Maßnahme nicht halt. Holtmeyer kippte Zweier-Meister Anton Braun aus dem Boot, holte Olympiasieger Andreas Kuffner nach auskuriertem Bandscheibenvorfall dafür ins Team: „Er kann die Mannschaft richtig nach vorne bringen.“ Schon in der kommenden Woche steht ein erstes Kräftemessen mit den Briten an, bei der EM vom 6. bis 8. Mai auf dem Beetzsee bei Brandenburg.

Vorerst nicht für ein Boot wurde Braun nominiert. Der Berliner war über sein Achter-Aus so frustriert, dass er einen Platz im Vierer oder Zweier abgelehnt, sich eine Auszeit genommen hatte. Seit einigen Tagen trainiert er in Dortmund aber wieder mit. Holtmeyer: „Er bleibt bei der EM außen vor, ist aber weiter ein Rio-Kandidat. Nach der EM schauen wir weiter.“

Von jek

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.