Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreiche Generalprobe: 5:0 gegen FC Hansa II

Schönberg Erfolgreiche Generalprobe: 5:0 gegen FC Hansa II

FC Schönberg zeigt bis zur Pause eine bärenstarke Leistung.

Voriger Artikel
Lübecker Wandtke ist Deutscher Judo-Meister
Nächster Artikel
TT-Landestitel gehen nach Schwarzenbek

Nach einer Ecke von Lukas Scherff erzielt Henry Haufe (M.) per Kopf das zwischenzeitliche 2:0.

Quelle: Foto: Jens Upahl

Schönberg. Nach dem 4:2 bei Phönix Lübeck, dem 7:1 gegen den FC Dornbreite und dem 4:3 beim FC Anker Wismar gewann Fußball-Regionalligist FC Schönberg auch sein viertes und vermeintlich letztes Testspiel in der Winterpause. Mit einem 5:0 gegen Oberligist FC Hansa Rostock II feierte das Team von Trainer Axel Rietentiet gleichzeitig eine gelungene Generalprobe für die Rückrunde. Am kommenden Sonntag ist das Nachholspiel beim Berliner AK angesetzt. Das am Wochenende geplante Testspiel der Berliner gegen den FC Internationale Berlin war dagegen abgesetzt worden.

Sollte die geplante Partie beim BAK ausfallen, bestreiten die Schönberger am nächsten Sonnabend ab 14 Uhr noch ein weiteres Testspiel in Schönberg gegen den Nord-Regionalligisten VfB Lübeck.

„Wir haben eine sehr, sehr gute erste Halbzeit gespielt und neben den beiden Strafstößen drei schöne Tore erzielt. Zudem war mir wichtig, dass wir nach den drei Gegentoren beim FC Anker diesmal wieder ohne Gegentor geblieben sind“, kommentierte Axel Rietentiet den ersten Durchgang gegen die Hansa-Fohlen. Mit einem Elfmeter und einem Kopfballtor nach einer Ecke von Lukas Scherff hatten Marcus Steinwarth und Henry Haufe bereits in der 6. Und 8. Minute für eine 2:0-Führung gesorgt. Erneut Steinwarth (30.), Florian Esdorf aus dem Rückraum mit einem Distanzschuss (36.) und Gordon Grotkopp mit einem direkten Freistoß (39.) hatten bereits nach knapp 40 Minuten für klare Verhältnisse gesorgt. Zudem vergaben die Gastgeber, bei denen mit Sulhattin Capli ein Probespieler von Eintracht Braunschweig getestet wurde, durch Adnan Asildas und Dominik Jordan weitere gute Möglichkeiten, sodass der Oberligist mit den fünf Gegentoren zur Pause noch gut bedient war. „Das waren die besten 45 Minuten unserer Mannschaft seit Langem“, freute sich Sven Wittfot, der sportliche Leiter des FC 95.

Mit Beginn der zweiten 45 Minuten verflachte die Partie der Schönberger, gingen der Spielfluss und das Tempo verloren. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns schlecht präsentiert“, war dann auch Axel Rietentiet enttäuscht. Die Gäste waren nun optisch besser und zwangen Torhüter Jörg Hahnel zu zwei guten Paraden, mit denen er den möglichen Ehrentreffer verhinderte. Auf der anderen Seite hatte Lukas Scherff in der 60 Minute die einzig nennenswerte Chance der Maurinekicker, bei denen u. a. Marcel Rausch, Anton Müller und Daniel Halke verletzungs- bzw. krankheitsbedingt fehlten. Wie schon gegen Dornbreite kamen mit Hannes Schneidereit und Patrick Runzer zwei Spieler aus der Landesliga-Elf zum Einsatz.

FC Schönberg: Hahnel, Jordan, Birkholz, Esdorf, Marquardt, Capli, Grotkopp (65. Runzer), Steinwarth (46. Eusterfeldhaus), Scherff, Haufe, Asildas (60.

Schneidereit)

Tore: 1:0 Steinwarth (6./Elfmeter), 2:0 Haufe (8.), 3:0 Steinwarth (30./Elfmeter), 4:0 Esdorf (36.), 5:0 Grotkopp (39.)

Nächstes Spiel: So., 29. 1., 13.30 Berliner AK–FC Schönberg (Nachholspiel) oder Sa., 28.1., 14.00: FC Schönberg–VfB Lübeck (falls das Punktspiel abgesagt wird).

FC 95 II verpasst in Bützow Podestplatz, Kevin Denker bester Torhüter beim Hallenturnier

„Platz 2 war durchaus drin“, so Tom, Körner, Trainer des FC Schönberg II, nach dem gut besetzten Hallenturnier beim Verbandsligisten TSV Bützow. Mit einer Niederlage gegen den späteren Pokalsieger Rostocker FC (1:4), einem Sieg (6:0 gegen die SG Warnow-Papendorf) und drei Punkteteilungen gegen den TSV Bützow und den FC Förderkader R. Schneider Rostock (beide 1:1) sowie gegen den FC Hansa U 19 (2:2) belegten die Schönberger am Ende Platz 4. Besonders die Unentschieden gegen den FC Förderkader und die U 19 ärgerten den Schönberger Coach. Zum einen fehlten drei Sekunden zum Sieg, zum anderen zwölf Sekunden. Kevin Denker wurde als bester Torhüter geehrt.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.