Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Erstklassige Höhenflüge beim Elbepokal

Lauenburg Erstklassige Höhenflüge beim Elbepokal

Auch Bundesliga-Turner zu Gast bei Trampolinspringern des Lauenburger SV.

Lauenburg. Äußerst sprunghaft waren sie, die knapp 300 Sportler aus 34 Vereinen, und gaben dabei doch allesamt ihr Bestes, um auf einem der begehrten Plätze des Siegertreppchens zu landen. Unter dem Motto „Für den Sport, die Gemeinschaft und mehr Toleranz!“ hatte die Trampolin-Sparte der Lauenburger SV zum inzwischen achten Mal zum Elbepokal in die Hasenberg-Sporthallen geladen – allerdings erstmals bundesweit ausgeschrieben. Und so waren die Konkurrenzen in den verschiedenen Leistungs- und Altersklassen so gut besetzt wie nie zuvor.

Immerhin vier der aktuell neun Vereine aus der 1.Trampolin-Bundesliga waren dabei. Der TV Weingarten, Gewinner der Bundesliga 2015 und Vizemeister 2016, kam sogar mit insgesamt 20 Springern vom Bodensee aus in den Norden gereist, doch neben den Profis wussten auch „Fortgeschrittene“ und „Anfänger“ die besondere Herausforderung des Sports und den Spaß daran zu vermitteln, zeigten Salti, Barani und mehr.

So hatten die Zuschauer, für die extra eine Tribüne in die Halle eingebaut worden war, einiges zu bestaunen, als auf insgesamt sechs Geräten in der Wettkampfhalle parallel geturnt wurde. Und das nicht nur mit höchsten Sprüngen, sondern auch auf höchstem Niveau. Die drei Kampfgerichte mit jeweils zehn Kampfrichtern aus allen Vereinen waren über zehn Stunden hinweg gefordert, in 15 Wettkampfklassen in Kür-, Pflicht- und Finalrunde jeweils über ihre Notenvergabe jene Turner zu bestimmen, die schließlich auf den Plätzen 1, 2 und 3 mit einem edlen Glaspokal belohnt wurden.

In der offenen Klasse stellte Rasmus Epha vom Barmstedter MTV besonderes Sprunggefühl, gut ausgebildete Körperspannung und ausgeprägtes Koordinationsvermögen unter Beweis. Der amtierende Landesmeister im Synchronspringen mit Jörn Andresen holte sich den Tagessieg, seine 90,90 Punkte waren die höchste Gesamtwertung des Wettkampftages, wofür er den Elbepokal, Wanderpokal und begehrte Trophäe, erhielt. Robby Gedike vom ausrichtenden LSV erreichte mit 81,30 Zählern den 6. Platz. Von den Lauenburger Nachwuchsspringern kamen zwei ins Finale der besten Zehn. Bei den Fortgeschrittenen sprang die neunjährige Swantje Krause mit 64,10 Punkten auf den 7. Platz, Ben Nobis wurde im Nachwuchs der Jahrgänge 2004/05 mit 66,10 Punkten Neunter.

ing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.