Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
„Es ist ein Leiden und Warten“

Rio de Janeiro „Es ist ein Leiden und Warten“

Morgen ist Igor Wandtkes großer Tag. Der Lübecker Judoka hat ein Ziel: „Ich will eine Medaille.“ Seine Familie zittert in der Arena mit – und das nach einer Ticket-Odyssee.

Igor Wandtke (2.v.l.) mit seinen Teamkollegen in der olympischen Trainingshalle in Rio de Janeiro.

Quelle: hfr

Rio de Janeiro. 20 Minuten locker Joggen. Mehr wird Igor Wandtke heute nicht tun. Er wird den ganzen Tag so gut wie nichts essen. Er wird viel schlafen. Er wird am Abend um 20 Uhr auf die Waage treten. Er wird bis dahin das letzte fehlende Kilo, das zu seinem Wettkampfgewicht von 73 Kilogramm fehlt, rausgeschwitzt haben. Es ist der Tag vor dem großen Tag. „Es ist ein einziges Leiden, ein Warten, dass er endlich rum ist“, gesteht er.

Es gehört aber dazu, es ist Teil seiner Normalität. So macht er es immer vor jedem Wettkampf. Doch Rio ist nicht jeder Wettkampf. „Es ist der Höhepunkt, auf den ich vier Jahre jetzt hingearbeitet habe, eigentlich lebenslang davon träume.“ Seit 2012 hat sich der 25-jährige Sportsoldat keinen Urlaub gegönnt, Tausende von Stunden auf der Matte, im Kraftraum oder auf der Joggingstrecke verbracht.

Auf der Grand-Prix-Jagd nach Punkten für Olympia war er seit anderthalb Jahren mehr als 20 Mal im Ausland, jettete 50 Mal von A nach B, von Abu Dhabi nach Baku, von Paris nach Tjumen. Seine zwei Reisepässe – ein Wald voller Stempel.

„Jetzt bin ich dabei, irre.“ Und er ist bereit. Erst recht seit Donnerstag, seit der Auslosung. Sein erster Gegner Josue Deprez aus Haiti. „Eine Pflichtaufgabe“, sagt Wandtke. Auch der Blick auf die zwei möglichen weiteren Gegner in seinem Pool jagt ihm keinen Schrecken ein. „Alles machbar. Das ist der beste Pool, den ich erwischen konnte.“ Er weiß, dass Olympia „nach zehn Sekunden für mich zu Ende sein kann“. Ein Moment der Unachtsamkeit, eine Verletzung – alles ist möglich. Doch die Auslosung hat sein Ziel nur noch mehr manifestiert: „Ich will eine Medaille.“ Drei Siege im Pool und er würde am Nachmittag im Halbfinale stehen, zwei – es bliebe der Weg in die Trostrunde.

Bei der Eröffnungsparty hat er sich den „Kick für den Kopf“ geholt, gestern in der Carioca-Arena schon mal zum Anfeuern der deutschen Judoka kurz reingeschnuppert. Im Deutschen Haus am Strand von Barra hat er auch schon vorbeigeschaut. „Sehr imposant.“ Auch das Dorf-Leben, das Miteinander mit Stars wie Bolt & Co. – es ist für ihn jetzt gelebte Normalität. Doch ab heute ist er „im Tunnel. Da bekomme ich ringsrum nicht viel mit.“ Der morgige Tag, er ist durchgetaktet. 7 Uhr Aufstehen. Frühstück. „Haferschleim, Obst, Rührei. „Ich werde so nervös sein, da werde ich nichts runterkriegen.“ Um 9.30 Uhr geht’s in die Arena. Punkt zehn ist Wettkampfbeginn. „Um halb elf bin ich das erste Mal dran.“ Er weiß: „Es wird super anstrengend. Es heißt ja auch kämpfen und nicht spielen.“ Und: „Das Schönste ist, wenn es vorbei ist.“

In der Arena wird seine Familie sitzen. Via Madrid ist der Lübecker Wandtke-Clan – Mutter Susanne, Vater Vladimir, Bruder Viktor, Schwester Vanessa und seine Freundin Elna – gestern Nacht eingeflogen. „Der Flug liegt mir und Igor im Magen, aber für Igor halten wir durch“, berichtete Mama Susanne, die zuvor schon eine Ticket-Odyssee hinter hatte. In Deutschland gab es keine mehr, „so haben wir uns die über Dänemark besorgt“. Und mussten dafür tief in die Tasche greifen. 300 Euro pro Nase. In der Heimat werden sie in Lübeck bei Budokan, wo er jeden Matten-Zipfel mit Vornahmen kennt, mitzittern. Auch in Hannover, wo er lebt, studiert (Sport und Mathe) und trainiert.

Seine Familie wird Igor vor seinem Kampf nicht sehen. „Das lenkt nur ab.“ Auch für die Zeit danach, hat er nichts geplant. „Das wird auch alles von meiner Stimmung abhängen“, gibt Igor zu. Die Wandtke-Familie bleibt bis zum 18. August, will Rio, Olympia genießen. Am liebsten mit einer Medaille für Igor. Es ist auch ihr Traum.

Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.