Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Eutin 08 souverän an der Spitze

Eutin 08 souverän an der Spitze

SH-Liga-Favorit eilt der Konkurrenz langsam davon – Starke Leistung beim klaren Erfolg über Flensburg 08 – Trainer „Mecki“ Brunner voll des Lobes über seine Fußballer.

Eutin 08 – Flensburg 08 4:2 (3:0). Der Blick auf die Tabelle macht gute Laune. In der SH-Liga ist Titelkandidat Eutin 08 nach dem siebten Spieltag als einzige Mannschaft noch ungeschlagen und liegt vorn. Dabei profitierten die Rosenstädter auch vom 1:2 des TSV Schilksee gegen Holstein Kiel II. Der Eutiner Trainer „Mecki“ Brunner lobte seine Elf anschließend beim gemeinsamen Essen im nahegelegenen Tennisclub in den höchsten Tönen. „Es ist klasse, was sie bislang geleistet hat. Die Jungs kommen mit dem Drumherum super klar. Wir haben bei den Neuzugängen keine Überflieger geholt.

Im Moment ist das alles sehr sympathisch –und das, trotz der jüngsten Ausfälle“, sagte der 56-Jährige.

Vor 421 begeisterten Fans auf dem Waldeck zeigten Kapitän Sönke Meyer & Co. bis zur Pause ihre bislang beste Halbzeit in dieser Saison. „Es passte taktisch und fußballerisch einfach alles“, schwärmte Brunner. So lagen die Hausherren schnell 2:0 vorn. Erst traf Rico Bork (8., nach Kopfballverlängerung von Florian Stahl), ehe „Stahler“ (14.) selbst aus der Drehung erfolgreich war. Die Eutiner kontrollierten die Partie und hätten nachlegen können. Ab der 35. Minute ließen sie allerdings nach und waren gerade im Zentrum nicht so präsent. Die Folge waren zwei Möglichkeiten für Flensburg (36., 41.). Doch noch vor der Pause fiel das 3:0 durch den überragenden Spielmacher Kevin Wölk (45.), der mit einem gefühlvollen Heber unter die Latte traf. „Kevin hat immer Räume gesucht“, lobte Brunner. „Das Tor fiel genau zum richtigen Zeitpunkt und war enorm wichtig.

Denn mit dem Wiederanpfiff riskierten die Gäste alles, um den Rückstand zu verringern. Lohn war das 1:3 durch den eingewechselten Sebastian Kiesbye (50.). Nur drei Minuten später sah der Flensburger Christoph Dammann dann aber die Rote Karte wegen Foulspiels an Philip Nielsen. Das spielte Eutin in die Karten. In Überzahl markierte erneut Stahl (55.) das 4:1. „Er hat im Training gut gearbeitet.

Der Knoten ist bei ihm geplatzt. Mit den zwei Toren hat er sich belohnt“, erklärte Brunner, dessen Mannschaft in den letzten 20 Minuten bei tropischen Temperaturen weniger Laufbereitschaft zeigte.

Trotzdem reichte es für die Gäste nur zum zweiten Treffer durch Nicholas Holtze (76.). Zumal mit Marco Nagel (86.) ein zweiter Flensburger wegen einer Notbremse an Sebastian Witt rot sah. „Das war eine ganz starke Teamleistung“, freute sich Wölk. „Dass die Jungs mit der etwas schwerfälligen zweiten Hälfte eher unzufrieden sind, ist ein gutes Zeichen“, meinte Brunner.

gie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.