Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Finale ohne Stechen: Hackbarths Festival-Solo

Fehmarn Finale ohne Stechen: Hackbarths Festival-Solo

24-jährige Amazone aus Dithmarschen springt den Profis auf Fehmarn davon – Titelverteidiger Ahlmann diesmal „Vize“.

Voriger Artikel
Sieg für Nacra-17-Crew Kohlhoff/Werner
Nächster Artikel
WM-Härtetest bestanden

„Wir können tatsächlich zufrieden sein, wenn man auch bedenkt, was die Wetterkapriolen woanders in Norddeutschland so alles angerichtet haben.“Hinrich Köhlbrandt (67), 1. Vorsitzender Fehmarnscher RRV

Fehmarn. Das Fehmarn-Pferde-Festival war buchstäblich „Frauensache“. Nimmt man die großen Prüfungen des viertägigen Turniers auf der Sonneninsel als Maßstab, dann hatten die Springreiterinnen aus dem hohen Norden diesmal eine Pferdelänge Vorsprung. Nach der Lokalmatadorin Inga Czwalina, die den zweiten Tour-Stopp beim Holsteiner Masters 3plus1 am Samstag mit „Silver Surfer“ gewonnen hatte, entschied zum Finale am Sonntag Laura-Jane Hackbarth aus Brickeln mit „Carisma“ das Hauptereignis, den mit insgesamt 10 000 Euro dotierten Großen Preis des Kaufhauses Stolz, für sich. Und das sogar, ohne dafür ins Stechen gehen zu müssen . . .

 

LN-Bild

Überfliegerin aus Dithmarschen: Laura-Jane Hackbarth bleibt beim Großen Preis mit „Carisma“ als einziges Paar fehlerfrei.

Quelle: Stefan Lafrentz
LN-Bild

Stolzes Siegerduo: Goldschleife, Pferdedecke und 2500 Euro Prämie wandern von der Ostseeinsel an die Nordseeküste.

Quelle: Julia Widder
LN-Bild

Überfliegerin aus Dithmarschen: Laura-Jane Hackbarth bleibt beim Großen Preis mit „Carisma“ als einziges Paar fehlerfrei.

Quelle: Stefan Lafrentz

Die an sich obligatorische Siegerrunde entfiel nämlich, weil von 27 Teilnehmern nur der Umlauf der 24-jährigen Dithmarscherin in Diensten des RV St. Peter-Ording ohne Fehl und Tadel blieb. Und die Siegerin war etwas atemlos nach dem in 78,10 Sekunden geglückten Coup auf ihrem elfjährigen braunen Wallach. „Das war schon eine anspruchsvolle Aufgabe. Ich habe vorher zugeguckt und mir gesagt: Das wird nicht einfach“, räumte Hackbarth ein, „und als ich dann fehlerfrei geblieben bin, habe ich warten müssen, ob das noch jemand schafft. Mein Herz hat sehr doll geklopft.“

Dabei zählt die 24-Jährige zu den besten Reiterinnen in und aus Schleswig-Holstein – und ist eine „Self-made-Woman“. Weil sie unbedingt reiten wollte, ebenso wie ihre Schwester, unterstützten die Eltern die Töchter, wo es nur ging. Den klassischen Familien-Hintergrund mit Pferdezucht und -sport hat Laura-Jane Hackbarth nicht, wohl aber das Engagement der gesamten Familie im Rücken.

Eine waschechte Pferdesport-Familie sind dagegen die Ahlmanns aus Reher: Dirk Ahlmann, Vorjahressieger beim Fehmarn-Pferde-Festival aus dem Kreis Steinburg, freute sich diebisch über Platz zwei mit seinem neunjährigen Holsteiner Fuchs-Hengst „Calmando“, der alle Hindernisse gemeistert hatte, aber in 84,13 Sekunden einen Tick zu langsam war und so 0,25 Strafpunkte bekam. „Ich bin trotz der Zeitüberschreitung sehr, sehr zufrieden, denn das Pferd sprang so gut“, meinte der Profi, der vor Stolz auf seine Tochter Pheline fast platzte: Die Juniorin ritt erstmals einen Großen Preis auf Drei-Sterne-Niveau. Dafür gab der Vater seinen routinierten „Carosso“ her und durfte zuschauen, wie die 17-Jährige mit seinem Derbypferd auf Platz sechs ritt.

Der Große Preis war das sportliche Highlight der vier Festival-Tage, und Burg war erneut Standort für eher außergewöhnliche Konkurrenzen. Da packten Männer kräftig beim Tauziehen der Vereine und Firmen zu, da raste eine Terrierdame namens „Lucy“ beim Hunderennen allen kurzbeinigen Mitbewerbern davon – das Ziel war die Wurst in Frauchens Hand. Und eine kurzweilige Kombination von Sport und Show war auch das Jump & Drive, also erst Springreiten, dann Fahren. Fehmarns Ponyreiterinnen sprangen flink über die Hindernisse, und Hans-Thorben Rüder, Jesse Luther sowie der Deutsche Vizemeister Christian Hess tauschten danach den Pferdesattel gegen einen Platz hinterm Steuer des Aufsitz-Rasenmähers.

Man müsse „auch mal was Ungewöhnliches machen“ hatte Turnierchef Hinrich Köhlbrandt schon vor Jahren als Motto fürs Fehmarn-Pferde-Festival ausgegeben – und behielt Recht. Für die insgesamt 5000 Zuschauer war das Festival wieder ein „echter Hingucker“ und für die gut 500 Aktiven eine Herausforderung. So zog der 67-Jährige am Sonntagabend eine positive Bilanz: „Wir können tatsächlich zufrieden sein, wenn man auch bedenkt, was die Wetterkapriolen woanders in Norddeutschland so alles angerichtet haben. Alle Plätze waren vorab in einem Top-Zustand und haben das Festival sehr gut überstanden.“ Und das galt, ungeachtet einiger Stress-Situationen, auch für das Gros der 120-köpfigen Helferschar.

• Ergebnisse auf Seite 16 oder komplett unter www.reiten-auf-fehmarn.de

brü/oel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.