Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Formfehler: Grevesmühlener FC muss in die Kreisliga Präsident Klaus Welzer spricht über Fehler im Spielberichtsbogen / Verein setzt zukünftig auf N...

Grevesmühlen Formfehler: Grevesmühlener FC muss in die Kreisliga Präsident Klaus Welzer spricht über Fehler im Spielberichtsbogen / Verein setzt zukünftig auf Nachwuchs

Am letzten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga ist der Grevesmühlener FC noch abgestiegen. Und das, obwohl der GFC die Partie gegen den PSV Wismar II eigentlich mit 5:1 gewonnen hatte.

Grevesmühlen. Am letzten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga ist der Grevesmühlener FC noch abgestiegen. Und das, obwohl der GFC die Partie gegen den PSV Wismar II eigentlich mit 5:1 gewonnen hatte. Klubchef Klaus Welzer spricht über die Folgen des Absturzes, über ein Gerücht und über das langfristige Ziel des Vereins.

 

LN-Bild

GFC-Präsident Klaus Welzer.

Quelle: Foto: Archiv

Herr Welzer, der Grevesmühlener FC hat das letzte Saisonspiel gegen den PSV Wismar II eigentlich mit 5:1 gewonnen, soll aber einen Spieler eingewechselt haben, der nicht auf dem Spielberichtsbogen stand. Inwieweit hat das Konsequenzen?

Klaus Welzer: Die ganze Angelegenheit ist sehr unangenehm für uns. Mehr kann ich dazu nicht sagen, weil die Sache noch verhandelt wird.

Der Kreisfußballverband hat die Partie mit 0:3 gegen den GFC gewertet, wodurch Grevesmühlen noch abgestiegen ist, Selmsdorf dagegen in der Kreisoberliga bleibt. Eine falsche Einwechslung beim Stand von 5:1. Wir ärgerlich ist das?

Wir haben eine Mitteilung vom Sportgericht bekommen. Sollte es bei der Entscheidung bleiben, hätte das schwerwiegende Folgen für uns. Aber wie gesagt, es ist ein schwebendes Verfahren. Deshalb will ich mich dazu nicht äußern.

In Grevesmühlen geht das Gerücht um, dass der GFC bei einem tatsächlichen Abstieg nicht in der Kreisliga spielen wird?

Nein. Ich weiß nicht, wer so ein Gerücht verbreitet.

Wie viele Spieler stehen dem GFC in der kommenden Saison zur Verfügung?

18 Spieler im Männerbereich.

Reicht das Ihrer Meinung nach aus?

Wir sind noch auf der Suche nach weiteren Spielern.

Wie schwer ist es für den GFC, Spieler in und um Grevesmühlen für den Verein zu begeistern?

Durch die Anzahl der vielen Vereine in der Umgebung von Grevesmühlen haben die Spieler die Möglichkeit, sich auszusuchen, wo sie spielen wollen. Was wir brauchen sind Spieler, die mit Herz für den Grevesmühlener FC auf dem Platz stehen.

Wie sehr schmerzt es zu sehen, dass ehemalige GFC-Spieler mit Einheit Grevesmühlen einen neuen Verein gegründet haben?

Das tut schon weh. Denn die DDR-Liga-Zeiten, als unser Verein noch Einheit Grevesmühlen hieß, wird man nie vergessen. Warum die ehemaligen Spieler das gemacht haben, weiß ich nicht. In meinen Augen sind sie undankbar, denn wir haben sie bei uns ausgebildet. Sie hätten ja auch sagen können, wir möchten den GFC irgendwie unterstützen. Aber nein, sie haben einen eigenen Verein gegründet – unter einem Namen, mit dem sie gar nichts zu tun haben.

Sie haben die guten Fußballzeiten in Grevesmühlen noch als Spieler in der DDR-Liga miterlebt. Wie würden Sie die Entwicklung beim GFC zurzeit bezeichnen?

Wir haben viele gute Jahre beim GFC und dessen Vorgänger wie Einheit Grevesmühlen erlebt. Es gibt jetzt schwierigere Zeiten, die wir aber gemeinsam mit den Trainern und dem Vorstand meistern wollen.

Wie lautet das langfristige Ziel des Grevesmühlener FC?

Langfristig wollen wir in der Landesliga spielen.

Wie steht es um den Nachwuchs?

Wir haben für das Spieljahr 2017/18 von den G-Junioren bis zu den A-Junioren alle Mannschaften im Spielbetrieb. Unser Projekt 2020 steht für eine gute Nachwuchsarbeit im Verein, die schon im Spieljahr 2017/18 Früchte trägt. Die Mannschaften werden alle von Trainern ausgebildet, die eine Trainerlizenz besitzen. Die A-Junioren spielen schon jetzt in der Landesliga. Auf unseren Nachwuchs und die Trainer können wir stolz sein. Deshalb ein Dankeschön an alle Eltern, Sponsoren, Spieler, Trainer und den Helfern, die zum Grevesmühlener FC stehen.

Interview: Steffen Oldörp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Befürchten Sie einen Krieg zwischen den USA und Nordkorea?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.