Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gastgeber deutlich unter den Erwartungen

Wismar Gastgeber deutlich unter den Erwartungen

Güstrower SC gewinnt 36. Wismarer Hallenturnier — FC Anker nur auf Platz 4.

Wismar. Verbandsligist Güstrower SC gewann das 36. Hallenfußballturnier des FC Anker Wismar um den Pokal der Krebs-Unternehmensgruppe und schnappte somit den Gastgebern die 500-Euro-Siegprämie weg. Zweiter wurde das Team von Güstrows Ligakonkurrenten Förderkader René Schneider Rostock. Der Wismarer Oberligist landete auf den enttäuschenden vierten Platz vor dem PSV Wismar.

Mit einer tollen Lasershow begann die 36. Turnierauflage des Wismarer Hallencups. Dafür hatte Organisationschef Robert Hempel gesorgt. Die Barlachstädter um ihren Trainer Sven Lange ließen von Beginn an keinen Zweifel am Turniersieg aufkommen. Nach dem lockeren Aufgalopp gegen Dynamo Schwerin folgte ein klarer 4:0-Sieg gegen den MSV Pampow. Im dritten Turnierspiel fegten die Güstrower den Mitfavoriten PSV Wismar klar mit 5:1 von der Platte.

Bereits im vierten Spiel ging es für die Barlachstädter, sie traten mit dem ehemaligen Ankerspieler Erik Schameitke an, um den Turniersieg. Und die Partie gegen den Sieger der Rostocker Stadtmeisterschaft, dem Förderkader René Schneider wogte immer hin und her. Die Rostocker Hallenfünf glich die zweimaliger Führung des GSC jeweils aus, bevor Marvin Bartelt der Treffer zum 3:2, verbunden mit dem Turniersieg, gelang. Bartelt war es dann auch, der in der Partie gegen den FC Anker Wismar den fünften Sieg an diesem Abend perfekt machen konnte.

Während es das Organisationsteam um Marketingchef Robert Hempel und Geschäftsstellenleiter Philipp Unversucht es bei der Lasershow zum Turnierbeginn richtig krachen ließen, blieb der Auftritt der gastgebenden Ankerelf kaum mehr als ein laues Lüftchen. Dabei sah es bei der Auftaktbegegnung gegen den MSV Pampow gar nicht so schlecht aus, denn durch Treffer von Abdoul Baraka Traore, er wurde später als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet, und Philipp Unversucht gingen die Hansestädter zweimal in Führung. Doch Dmytro Pylypchuk traf auch zweimal, so dass es beim 2:2-unentschieden blieb.

Im zweiten Turnierspiel kam die Ankercrew wieder zu einem 2:2-unentschieden, diesmal gegen den FC Förderkader. Allerdings stand dieses Remis auf Messers Schneide, denn der Ausgleich durch Marco Bode gelang dem FC Anker erst zwei Sekunden vor der Schlusssirene. Im wohl niveauärmsten Turnierspiel trennte sich das Team von Trainer Christiano Dinalo Adigo dann vom späteren Turnierletzten Dynamo Schwerin torlos 0:0. Während der FC Anker in dieser Partie nicht konnte, wollten die Landeshauptstädter nicht. Sie verteidigten über die gesamten dreizehn Minuten nur ihr Gehäuse und konnten sich bei Keeper Daniel Leistikow bedanken, er wurde später als bester Torhüter ausgezeichnet, das es torlos blieb. Mit dieser Nullnummer verspielten die Gastgeber praktisch eine bessere Platzierung, denn im prestigeträchtigen Duell mit dem PSV Wismar siegte der Oberligist. Für das Landesklassenteam des PSV Wismar blieb es so bei einem Sieg gegen Dynamo Schwerin, denn auch die letzte Turnierbegegnung ging trotz einer Führung durch Paul Trettin mit 1:3-verloren. „Ich bin trotzdem nicht unzufrieden. Für uns war es eine gute Vorbereitung auf unser eigenes Turnier um den Pokal der Volks-und Raiffeisenbank am nächsten Freitag an gleicher Stelle. Ich habe meine Spieler darauf hingewiesen, dass dieses Turnier doch spielerisch deutlich stärker als die vorherigen waren, vor allem schnelligkeitsmäßig“, so PSV-Trainer Danny Pommerenke.

Der FC Anker Wismar beendet am nächsten Sonnabend beim 42. Turnier um den Hans-Scheidemann-Pokal seine diesjährige Hallensaison. Gegner in der Vorrunde sind dann der FC Mecklenburg, der FC Förderkader René Schneider (beide Verbandsliga MV), Stahl Brandenburg (Brandenburgliga) und der Titelverteidiger SV Waren 09 (Landesklasse I).

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.