Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Glückliche Sieger, begeisterte Richter

Bad Segeberg Glückliche Sieger, begeisterte Richter

Bei den Kreismeisterschaften auf dem Landesturnierplatz zieht auch die neue Vorsitzende des Reiterbundes ein äußerst zufriedenes Fazit nach drei Tagen mit 38 Prüfungen.

Voriger Artikel
Bargteheider Triathleten bestätigen Zweitliga-Platzierungen
Nächster Artikel
Die EM kann kommen!

Beeke Jankowski sattelte mehrere Pferde auf dem Landesturnierplatz. Hier meistert sie auf „Belamente“ ein Hinderniss, mit „Convent“ wurde sie zudem Dritte der Kreismeisterschaft in Klasse M.

Quelle: Petra Dreu

Bad Segeberg. 500 Reiter und 700 Pferde gingen am vergangenen Wochenende beim 67. Kreisturnier des Reiterbundes Segeberg-Neumünster auf dem Landesturnierplatz in Bad Segeberg an den Start. 38 Prüfungen und sieben breitensportliche Wettbewerbe hatten die Richter zu bewerten – und waren von dem hohen Niveau der Reiter begeistert.

LN-Bild

Bei den Kreismeisterschaften auf dem Landesturnierplatz zieht auch die neue Vorsitzende des Reiterbundes ein äußerst zufriedenes Fazit nach drei Tagen mit 38 Prüfungen.

Zur Bildergalerie

„Besonders die Vielseitigkeit der Klassen E und A hat die Richter beeindruckt. Diese Stärke hat sich aber auch in der Dressur und beim Springen fortgesetzt“, sagte Frauke Luckmann, seit März 2016 neue Vorsitzende des Reiterbundes. Die neue Frau an der Spitze des Verbandes ist freiberufliche Reitlehrerin ohne eigenen Hof in Bad Bramstedt. Ihr erstes Turnier meisterte sie mit Bravour, betont aber auch, dass sie ohne die vielen Helfer und Organisator Manfred Richter wahrscheinlich aufgeschmissen gewesen wäre. „Ich bin froh, ein so tolles Orga-Team zu haben. Mit den vielen Helfern macht es einfach Spaß“, so die neue Vorsitzende, die sich vorgenommen hat, das Amt länger als ihre Vorgänger auszuüben.

Gleich zu Beginn jedoch musste Luckmann eine traurige Aufgabe übernehmen. Denn am 22. Mai war Dieter Hopp gestorben, der wie kein anderer den Reitsport im Kreis Segeberg geprägt hat. Fast vier Jahrzehnte lang vertrat er die Belange der Reiter. Mit einer Schweigeminute gedachten Reiter und Besucher dem Ehrenvorsitzenden des damaligen Kreisreiterbundes Segeberg.

Zwei Stürze überschatteten das Kreisturnier und führten zu Verzögerungen. Am Sonntag war ein junger Mann von seinem Pferd gestürzt. Der Aufprall muss so heftig gewesen sein, dass der Helm zerbrach.

Außerdem bekam der Reiter noch einen Tritt seines Pferdes mit. Inzwischen jedoch konnte Frauke Luckmann Entwarnung geben. „Das sieht manchmal schlimmer aus, als es ist. Vor allem, wenn ein Krankenwagen so lange auf einem Platz steht“, weiß die Vorsitzende. Beide Verletzten seien wohlauf. Knochenbrüche habe es keine gegeben.

Im Abteilungs-Wettkampf der Junioren belegte der Reit- und Fahrverein (RuF) Neuengörs mit Reitlehrerin Renate Stahnke die ersten beiden Plätze, Dritter wurde der RuFV Bad Segeberg mit Reitlehrerin Anne Brauer. Den Wettkampf der Pony-Abteilung entschied der RuFV Bad Segeberg mit Reitlehrerin Solweig Lüsch für sich. Auf Platz zwei folgte Vorwärts Rickling. Dritter wurde Kisdorf Henstedt-Ulzburg.

Den Wettkampf der Reit- und Fahrvereine entschied Schlamersdorf für sich, gefolgt von Bad Segeberg und Garstedt-Ochsenzoll.

Im Springparcours sicherte sich Hauke Kaack (RuFV Neuengörs) auf „Nektarry“ mit 96 Punkten den Kreismeistertitel der Klasse M. Zwar belegten beide in der Stilspringprüfung Kl. M* und auch in der Springprüfung Kl. M* mit Stechen als Höhepunkt des Sonnabends nur jeweils den zweiten Platz. Doch reichte aus, um bei der anschließenden Siegerehrung als neue Kreismeisterin aufgerufen zu werden.

Zwar hatte Jessica Kraft (RFV Eichengrund-Lentföhrden) Prüfung eins der zweiteiligen KM- Wertung auf „Chica's Dream“ gewonnen, nach Platz sechs im Stechen bedeuteten 94 Zähler aber nur Platz zwei, knapp vor Beeke Jankowski (RSG Schmalensee/93 Punkte), die auf dem elfjährigen Mecklenburger Wallach „Convent“ zwar das abschließende Stechen gewann, aber nach Platz sieben in der ersten Prüfung einen zu großen Rückstand hatte.

Eindeutiger war die Platzverteilung in der Kreismeisterschaftswertung bei den Dressurreitern. Monique Pistol (RC Alsterquelle) gewann auf ihrem achtjährigen Hannoveraner Hengst „Heavens’s Delight“

beide Prüfungen der Großen Tour und siegte so mit 1321,5 Punkten deutlich vor ihrer Klubkameradin Monika Chromik auf „Chaplin“ (1303) und Christina Ellendt (RG Hof Barkholz) auf „Doraya S“ (1299,5).

Petra Dreu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.