Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Güster wie aus einem Guss

Güster wie aus einem Guss

Mit einem 6:1 gegen Aufsteiger Phönix klettert der SSV als bester Verein aus dem Lauenburgischen auf Verbandsliga-Platz fünf. Breitenfelde bleibt punktlos im Keller.

SSV Güster — 1. FC Phönix Lübeck 6:1 (4:0). Von Beginn an stellte der Gastgeber gegen den Aufsteiger klar, wer Herr im Hause ist und setzte bereits nach zwei Minuten das erste Ausrufezeichen in Form des Führungstreffers durch Veysi Kurt. Kurze Zeit später erhöhte Hendrik Wurr per Strafstoß auf 2:0, nachdem Veysi Kurt gefoult wurde. Und nur zwei Minuten später war Jeremy Wengler zur Stelle, als er zum 3:0 traf (11.). Eben jener zog nach 33 Minuten bereits einen Strich unter die erste Hälfte, indem er auch das 4:0 markierte. Nur vier Minuten nach der Pause erzielt Güster durch ein Eigentor des Phönixer Timo Nippert das 5:0 (49.), ehe die Gäste durch Tim Rach auf 1:5 verkürzen können (55.). Phönix dezimierte sich allerdings nach einer Gelb-Roten Karte für Pechvogel Timo Nippert selbst und kassiert kurz vor Schluss noch das sechste Tor durch Fabian Morgenstern (89.). Phönix-Coach Dirk Brestel war bedient: „Das war eine schwache und peinliche Vorstellung. Güster hat das gespielt, was es kann — das jedoch in Perfektion. Wir haben zu keiner Zeit Zugriff auf das Spiel und die langen Bälle von Güster bekommen und somit auch in dieser Höhe verdient verloren.“

GW Siebenbäumen — Eintracht Groß Grönau 2:2 (2:2). Die Hausherren brannten in den Anfangsminuten ein wahres Feuerwerk ab. Nach Vorlage von Benjamin Mecker erzielte Jannik Gerlach (2.) die schnelle Führung, nach 15 Minuten traf Gerlach per Freistoß ins „leere“ Tor, da Grönaus Keeper Johannes Rohrbacher noch die Mauer stellte. Doch die Eintracht gab sich nicht geschlagen, nach einem katastrophalen Abwehrfehler reagierte Erik Keller (20.) blitzschnell und traf zum Anschluss. Bei dem Gegentor verletzte sich Keeper Kevin Pour und wurde durch Torben Brettschneider ersetzt.

„Von da an haben wir das Fußballspielen eingestellt und gaben alles aus der Hand“, war Marco Kalcher, Sportlicher Leiter der Gastgeber, stocksauer. Und es kam noch dicker für die Grün-Weißen, mit einem Traumtor in den Winkel traf Alexander Lening (40.) zum Ausgleich. Nach der Pause boten beide Teams Magerkost. Erst in den Schlussminuten wurde es wieder spannend. Zunächst verweigerte Schiedsrichter Hogrefe einem Treffer von Norman Saul wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung, dann hielt Rohrbacher gegen Gerlach in der Nachspielzeit den Grönauer Punkt fest.

SSC Hagen Ahrensburg — Breitenfelder SV 4:0 (2:0). Auch in Stormarn konnte der BSV nicht seine ersten Verbandsliga-Punkte einfahren. Dabei versteckten sich die Gäste anfangs nicht, Marvin Oden und Besnik Karaqi hatten die ersten Möglichkeiten. Doch das Tor blieb 90 Minuten wie vernagelt für die Voigtländer-Elf. Dann aber übernahmen die Hausherren das Kommando und beschäftigten die Breitenfelder mit tollen Offensivspiel. Per Doppelpack machte Dennis Kubista (32., 40.) nach Vorlagen von Jan Danger und Niklas Stock eigentlich schon vor dem Pausenpfiff alles klar. Nach dem Wechsel hatte der SSC die Partie fest im Griff, versprühte weiterhin viel Spielfreude. „Das war heute eine verdiente Angelegenheit. Wir hatten Breitenfelde stets im Griff und erzielten auch noch schön heraus gespielte Tore“, freute sich SSC-Coach Michael Schmal. So musste Keeper Claas Wischendorf noch zweimal hinter sich greifen. Rico Pohlmann (60., 82.) machte alles klar, diesmal bereiteten Danger und Kubista vor. Auf der Gegenseite vergaben Leander Meyerlink und Timo Havemann. Drei Minuten vor dem Abpfiff wurde es ganz bitter für die Gäste, Andre Dankert sah nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte. „Wir treffen im Moment die Bude nicht. Jetzt haben wir zwei Heimspiele, da beginnen wir einen Neustart in die noch junge Saison", hofft BSV-Teamleiter „Olli“

Oden. Morgen um 18.30 Uhr kommt Eichede II an den Uhlenbusch.

fh/rmü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Schwarz-Rot steht nach dem Sondierungsmarathon kurz vor dem Durchbruch. Sind Sie dafür?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.