Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
HSG Ostsee macht Meisterglück mit Kraftakt in Tarp perfekt

Neustadt/Grömitz HSG Ostsee macht Meisterglück mit Kraftakt in Tarp perfekt

Ostholsteiner Maßarbeit in der Treenehalle: Aus einem 16:23 macht die Knorr-Sieben noch ein 28:27 und klettert als vorzeitiger SH-Liga-Champion in die Oberliga.

Voriger Artikel
TSG-Damen kassieren deftige 23:34-Pleite
Nächster Artikel
Lynx-Basketballer verlieren enges Duell in Münster

Ringelpiez mit Anfassen: Nach dem Happy End in Tarp feiern die Ostsee-Männer ihren gelungenen SH-Liga-Durchmarsch.

Quelle: Nele Schwerdtner

Neustadt/Grömitz. Handball-SH-Liga, Männer

 

LN-Bild

„Wir haben auch in einer aussichtslosen Phase Moral und Kampfgeist gezeigt.“HSG-Meistercoach Thomas Knorr (l.) mit Siegtorschütze Jonas Engelmann

Quelle:

HSG Tarp/Wanderup — HSG Ostsee Neustadt/Grömitz 27:28 (17:13). Zwei Spieltage vor Ultimo sicherten sich die Männer der HSG Ostsee N/G die Meisterschaft in der Schleswig-Holstein Liga und sind damit nach ihrem erfolgreichen Durchmarsch als unerschrockener SH-Liga-Neuling automatischer Direktaufsteiger in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Ihren 17. Saisonerfolg mussten sich die Mannen von der Ostsee um Spielertrainer Thomas Knorr am 20. Spieltag in der Treenehalle jedoch extrem hart erkämpfen.

Die favorisierten Ostholsteiner hatten beim Tabellenachten in Tarp zwar einen guten Start und führten auch mit 6:3 (9.). Doch dann erwischten sie eine Phase, in der rein gar nichts mehr gelingen wollte, und so gaben sie das Spiel vollkommen aus der Hand.

Leichtfertige Fehler im Spielaufbau wurden durch die „Wölfe“ aus Tarp zumeist durch Tempogegenstöße gnadenlos bestraft, und mit sechs Volltreffern in Folge lagen die Gastgeber plötzlich unverhofft mit 9:6 (17.) in Führung.

Coach Knorr nahm nun eine Auszeit, um seine sichtlich irritierten Männer wieder in die Spur zu bringen. Es änderte sich jedoch wenig. Die Deckung blieb viel zu passiv, und der 17:13-Pausenvorsprung von Tarp war nicht unverdient.

In der Kabine wurden die Fehler von Trainer Knorr zwar explizit angesprochen. Aber nach dem Wiederanpfiff wurden alle Vorhaben der Ostholsteiner im Keim erstickt. Die HSG Tarp/Wanderup zog über 20:13 (34.) bis auf 23:16 (38.) davon, ehe eine Zeitstrafe für die Gastgeber das Signal zur Wende war.

Von da an nahmen Kim Reiter (9) und Tjark Müller (7) das Heft wieder in die Hand. Im Ostsee-Tor lösten sich zudem Julius Timm und Tjorven Hömberg ab, kamen endlich auf Betriebstemperatur und steigerten sich zur Höchstform, so dass die „Wölfe“ zusehends den zuvor gezeigten Biss verloren.

„Das war eine Entwicklung, die wir über die gesamte Saison hinweg gemacht haben. Hätten wir so ein Spiel zu Anfang gehabt, hätten sicherlich alle die Köpfe hängen lassen. Jetzt sind wir einen großen Schritt weitergekommen und haben auch in einer aussichtslosen Phase Moral und Kampfgeist gezeigt“, meinte Knorr, der den Glauben an seine Mannschaft nie verloren hatte.

Die Führung ließ noch auf sich warten, denn Tarp durfte bis zum 27:27 (58.) noch auf ein Remis hoffen. Als die Gastgeber dann in der Offensive den Ball verloren, leiteten die Gäste einen Angriff ein, den Jonas Engelmann (5) vom Kreis zum Siegtreffer verwandeln konnte. Die Defensive vernagelte nun den eigenen Kasten und ließ keinen Gegentreffer mehr zu. Die weiteren HSG-Tore verteilten sich auf Mendle (3/1), Ambrosius und Schumacher (je 2).

„Ich bin sehr stolz auf die Jungs. So einen Kraftakt wie in Tarp schafft man nämlich nur, wenn man eine wahre Mannschaft ist“, stimmte auch Teammanager Roland Dieckmann in die Jubelarie ein, ehe die Meister-Mannschaft in Grömitz die Nacht zum Tag werden ließ und ihren Titelgewinn in der „Hall of Sports“ von HSG-Physiotherapeut Tobias Mielke feierte, bis es draußen bereits wieder hell wurde.

Von rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.