Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Handball-Mädels aus Ratekau kurz vorm Meistertitel

Ratekau Handball-Mädels aus Ratekau kurz vorm Meistertitel

SH-Liga, weibliche Jugend B TSV Ratekau — SG Oeversee/Jarplund-Weding 27:21 (15:8). Die Ratekauer Handballerinnen ließen von Anfang an keinen Zweifel ...

Voriger Artikel
Vorturnen unter kritischen Blicken
Nächster Artikel
Jan Borchert holt Regionstitel bei Kegel-Herren B

Suvi Fehrs war mit sechs Treffern beste Ratekauer Werferin.

Ratekau. SH-Liga, weibliche Jugend B

TSV Ratekau — SG Oeversee/Jarplund-Weding 27:21 (15:8). Die Ratekauer Handballerinnen ließen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer das Spiel gewinnen würde.

Bis zur Halbzeit bauten sie ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Dabei konnte vor allem die schnelle Suvi Fehrs (6 Treffer) immer wieder über Gegenstöße zu einfachen Toren kommen, und Kreisläuferin Christin Duve (5) war von der gegnerischen Hintermannschaft nur schwer unter Kontrolle zu bekommen. In der zweiten Hälfte baute der TSV den Vorsprung zügig bis zum 22:11 (33.) aus. Teilweise zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen brachten nach Meinung von TSV-Trainer Christoph Nisius, selbst erfahrener Unparteiischer, Unruhe ins Spiel: „Wir haben nicht einen Siebenmeter zugesprochen bekommen, die Gäste gleich sieben. Oeversee bekam keine Zeitstrafe, wir jedoch vier und das entsprach nicht dem Spielverlauf“, ärgerte sich Nisius. Ratekau war allerdings zu überlegen, um noch aus dem Konzept zu geraten, als die Gäste in der Schlussphase etwas aufkamen.

Da die Bramstedter TS als ärgster Verfolger gegen Mielkendorf verlor (22:23) und nun bereits acht Minuspunkte aufweist, könnten die Ostholsteinerinnen (26:2) bereits am 20. Februar in der nächsten Partie in Molfsee gegen Mielkendorf — und damit bereits drei Spieltage vor Ende der Meisterrunde — vorzeitig Meister werden. Allerdings gewannen die TSV-Mädels gegen den Tabellendritten im Hinspiel nur knapp mit 22:21. Die weiteren TSV-Tore zum Erfolg gegen Oeversee steuerten Sophia Bulgrin, Lynn Kahler (je 5), Lena Gombert und Lene Bertz (je 2) sowie Rieke Wittfoht und Julia Waldow (je 1) bei.

rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.