Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Hartenholm verpasst Big Point

Hartenholm verpasst Big Point

TuS kassiert im Abstiegskampf kurz vor Schluss das Tor zum 2:3 — Todesfelder Fußballer spielen gegen Preetz nur Remis, stellen mit 59 Punkten aber einen SH-Liga-Rekord auf.

TuRa Meldorf — TuS Hartenholm 3:2 (2:1). Diese Hartenholmer Niederlage im Abstiegsduell war besonders bitter, fiel doch der TuRa-Siegtreffer erst in der 89. Minute. Trainer Jörg Schwarzer räumte aber ein: „Am Ende war das Ergebnis verdient, auch wenn der Zeitpunkt des Tores für uns schon unglücklich war. Meldorf wollte den Sieg mehr und war bissiger in den Zweikämpfen.“

Seine Mannschaft sei kämpferisch nicht auf der Höhe gewesen. Meldorf operierte immer wieder mit langen Bällen und sorgte damit für Unruhe in der TuS-Defensive. Dem 1:0 der Platzherren ging ein Fehler von Hartenholms Charlton Heston im Aufbauspiel voraus, so dass TuRa plötzlich in der gegnerischen Hälfte in Überzahl war: Das nutzte Tim-Timo Vehrs (20.) zur Führung. „Wir waren im Kopf nicht frisch genug, sowohl dem 1:0 als auch dem 2:1 gingen individuelle Fehler von uns voraus“, sagte Schwarzer.

Seine Mannschaft ließ sich aber nicht hängen und kam noch vor der Pause durch Kapitän Martin Genz zum 1:1 (40.). Die Wende? Nicht an diesem Tag, denn Meldorf zeigte sich willensstark und traf durch Rouven Drzimkowski prompt zum 2:1 (43.). Der TuRa-Kicker nutzte einen zu kurz geratenen Rückpass von Robert Wasner auf Keeper Felix Rathjen und schob ein.

„Vor der Partie hatten wir besprochen, dass wir uns nur auf das Spiel konzentrieren wollen und nicht auf irgendwelche Tabellenkonstellationen. Wir haben wohl zu viel an die drei Punkte gedacht, das hat uns gehemmt“, überlegte Schwarzer. Doch noch war nichts verloren, denn Heston versenkte nach einem Foul im Strafraum den anschließenden Elfmeter sicher zum 2:2 (62.). „Am Ende wollten wir einen Punkt holen und haben versucht, das Ergebnis zu verwalten“, berichtete der TuS-Trainer. Aber das ging nach hinten los. So drückte Vehrs (89.) kurz vor Schluss einen von Hartenholms Torwart Rathjen zunächst parierten Ball aus der Nahdistanz zum 3:2 über die Linie.

Am Donnerstag (16 Uhr) geht es für TuS weiter mit der Partie in Heide. „Wir sind jetzt seit Wochen dicht dran und wollen den nächsten Schritt schaffen“, betont Schwarzer, damit endlich der Sprung von den Abstiegsplätzen gelingt.

SV Todesfelde — Preetzer TSV 1:1 (0:0). Todesfelde kann wohl nicht mehr verlieren, die Mannschaft ist seit nunmehr 13 Spielen in Serie ohne Niederlage. Zu einem Sieg gegen Kellerkind Preetz reichte es aber auch nicht. Dennoch war Trainer Sascha Sievers nicht unzufrieden und meinte: „Damit haben wir einen neuen Punkterekord in der Schleswig-Holstein-Liga aufgestellt!“ In der vergangenen Saison sammelte der SVT 58 Zähler, jetzt stehen schon 59 in der Tabelle zu Buche. Der SVT hatte in der ersten Halbzeit ein Übergewicht, kreierte aber nur wenige gute Chancen. Das lag auch an der dicht gestaffelte PTSV-Abwehr. Zur Pause musste dann Martin Fröhlich, der mit einer Gelben Karte vorbelastet war, ausgewechselt werden. Und wenig später ging auch Sören Gelbrecht verletzungsbedingt vom Feld. Für ihn kam Oliver Zebold in die Partie.

„Das ist alles nicht optimal für uns gelaufen“, so Sievers. Die Folge: Nach einem Todesfelder Ballverlust schaltete Preetz blitzschnell um, so dass Marcel Schwantes (61.) das 1:0 erzielte.

„Das war natürlich unglücklich, aber wir konnten froh sein, nicht noch das 0:2 gefangen zu haben“, gestand Sievers. So wehrte Torhüter Lukas Benner (70.) eine Großchance von Florian Ziehmer ab. Am Ende gab‘s dann das 1:1 (81.) für den SVT durch Luca Sixtus, der einen Freistoß versenkte. Anschließend hatte Bennet Möller sogar den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber. „Die Gelegenheiten, die wir hatten, hätten eigentlich für einen Erfolg reichen müssen“, meinte Sievers.

Von mare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.