Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Hartenholmer setzen auf Laufstärke

Hartenholmer setzen auf Laufstärke

Fußball-SH-Liga: Harte Welle in Todesfelde – Trainer Sievers will nach jüngster Pleite Startelf verändern.

Heider SV – TuS Hartenholm (Sa., 14 Uhr). Am Dienstag zog der TuS sicher ins Viertelfinale des Kreispokals ein, siegte bei Verbandsligist Phoenix Kisdorf mit 3:1. Trotz der Englischen Woche bedeutete dieses Spiel für Trainer Sönke Pries keinen Nachteil. „Wenn wir nicht gespielt hätten, hätten wir sehr intensiv trainiert – womöglich sogar härter, als die Partie letztlich war“, sagt er. Das harte Training sieht er als Grundlage der aktuell starken Form seines Teams. „Wir haben sehr intensiv im konditionellen Bereich, aber vor allem auch im Stabilisationsbereich gearbeitet. Das macht sich bemerkbar, und die Mannschaft macht Fortschritte“, ergänzt Pries. Gerade diese Faktoren seien nun auch in Heide gefordert.

Der Coach erläutert: „Den kleinen HSV betrachte ich gerade in puncto Kollektiv als Vorbild. Wie sie sich bewegen und was sie als Team leisten, ist für jeden SH-Ligisten unangenehm.“ Deshalb sei dort nur sehr schwer etwas zu holen. Allerdings: „Chancenlos sind wir keineswegs. Der Pokalerfolg unter der Woche war nochmals gut für die Moral und hat Selbstvertrauen gegeben.“ Einige TuS-Fußballer haben die Heider beim Gastspiel in Todesfelde beobachtet. „Da wurde deutlich, dass wir eine riesige Laufleistung erbringen müssen“, so Pries, „aber dazu sind wir in der Lage.“

Seine Spieler seien fit und auch deshalb bislang von Verletzungen verschont geblieben. Der Trainer freut sich über einen vollen Kader, auch Urlauber Christian Voigt ist zurück. Ob es allerdings schon wieder für den Liga-Kader reicht, ist offen. Somit muss Hartenholm lediglich auf Arne Steffens (Auslandsaufenthalt) verzichten. Anfang September verlässt auch Stürmer Jannik „Mucki“

Holz Hartenholm für einen längeren Auslandsaufenthalt. Doch statt Trübsal zu blasen, betont Pries: „Wir genießen jetzt noch die Spiele, die wir mit ihm haben. Danach wird es interessant, wer seine Rolle im Sturm neben Tim Ollenschläger einnehmen könnte.“

Deshalb sehe er den vorübergehenden Weggang auch als Chance, anders zu spielen. „Wir haben noch andere Spieler mit anderen Qualitäten“, verweist er auf Gensmer, Wurst, Krämer oder Kokot. Vor allem Wurst steht nach seinem Vierer-Pack beim TSB Flensburg (4:4) im Fokus. Doch der sagt: „Natürlich war das etwas Besonderes, aber ich wäre lieber mit drei Punkten nach Hause gefahren.“ Das kann er vielleicht morgen, denn bei starken Gegnern sah der TuS bisher stets gut aus, gewann beim VfR Neumünster, danach folgte das Remis in Flensburg.

Concordia Schönkirchen – SV Todesfelde (Sa., 15 Uhr). Nach dem schwachen Auftritt des SVT im Heimspiel gegen Heide (1:2) kündigte Trainer Sascha Bodo Sievers Konsequenzen an. Unter der Woche wurden im Training dann auch die Zügel angezogen. In großer Runde wurden zudem die spielentscheidenden Szenen per Videoanalyse nochmals vergegenwärtigt, damit man Fehler künftig besser abstellen kann. „Was wir momentan leisten, ist nicht das, was man sich in Todesfelde vorstellt. Die Werte, die wir eigentlich vermitteln wollen, haben wir vermissen lassen“, betont Sievers: „Wir sind uns darüber einig, dass diese Art und Weise nicht damit vereinbar ist.“ Der 40-Jährige kritisiert vor allem die fehlende mannschaftliche Geschlossenheit. Das habe sich gerade bei den Gegentoren offenbart. „Wir haben uns weder in den Schuss geworfen, noch sind wir den Gegenspielern hinterhergelaufen. Wir haben einfach schlafmützig agiert und nicht das umgesetzt, was vorher besprochen wurde“, ärgert sich der Coach.

Nun gehe der Blick allerdings nach vorn auf die Partie beim Aufsteiger Schönkirchen. „Wir müssen jetzt punkten und werden die Startelf als Reaktion auf die jüngste Leistung sicherlich an der einen oder anderen Stelle verändern“, kündigt der Trainer an. Definitiv nicht dabei sind Oliver Zebold (Hochzeit) und Sebastian Bruhn (Bänder- und Kapseldehnung im Sprunggelenk). Für Sievers steht fest:

„Wir müssen auf jeden Fall das Tor anders verteidigen und Akzente nach vorn setzen. Dabei müssen wir die Balance zwischen Pressing und den Gegner-Kommen- Lassen finden.“

Schönkirchen bezeichnet er als gute Gemeinschaft und sehr zweikampfstark. Allerdings sei nicht wichtig, was Todesfelde über sie wisse, sondern, „dass wir die richtige Einstellung an den Tag legen und wieder Leistung bringen“. Nach den intensiven Einheiten am Dienstag und Donnerstag verzichtet der Coach aufs heutige Training und begründet: „Wegen der Englischen Wochen müssen wir den Spielern auch mal einen freien Abend gönnen.“ Zumal am Dienstag schon wieder das Kreispokal- Duell beim SV Henstedt-Ulzburg auf dem Programm steht.

fh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.