Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -2 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Heimvorteil: Oldenburg und Eutin wollen ihre Serien fortsetzen

Oldenburg Heimvorteil: Oldenburg und Eutin wollen ihre Serien fortsetzen

Rosenstädter am Sonntag vorzeitig SH-Liga-Meister? NTSV Strand 08 muss morgen nach Neumünster.

Oldenburg. Die jüngsten Siege beim TSV Schilksee (5:3) und TSV Altenholz (3:1) haben es gezeigt: Der Oldenburger SV ist weit davon entfernt, sich nach zwei Jahren in der SH-Liga sang- und klanglos zu verabschieden. Und obwohl die OSV-Kicker zuletzt personell aus dem letzten Loch pfiffen, sind sie morgen (15 Uhr) auf eigenem Platz seit Monaten wieder einmal in der Favoritenrolle gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten FC Kilia Kiel, der zuletzt 13 Spiele in Serie verlor.

Zwar ist der Klassenerhalt trotz des jüngsten Höhenflugs für den OSV in weiter Ferne. Aber: „Meine Jungs haben Teamgeist gezeigt. Sie hängen sich rein und jeder läuft für den anderen“, freut sich Trainer Andreas Brunner, „wir sind wieder mehr zusammengerückt.“ In überragender Form präsentiert sich aktuell Daniel Junge. „Er wechselt zwischen der 6er- und 10er-Position, hilft uns dadurch ungemein“, lobt Brunner. Junge (7 Saisontreffer) hat seinen Vertrag – wie Kapitän Björn Wölk, André Petersen, Bennet Dumke, Dennis Kowski, Marcel Schröder, Lars Brunner, Chris Bita und Jonas Kock – bereits verlängert. Beim Syrer Kamel Ejleh stehen die Zeichen dagegen laut Rainer Gosch (Sportlicher Leiter) auf Trennung: „Es wird schwierig, ihn zu halten. Größere Summen können wir nun mal nicht zahlen.“ Nach LN-Informationen hat Ligakonkurrent Strand 08 Interesse und schon im Winter beim 22-jährigen Mittelstürmer (vier Tore in 29 Spielen ) angefragt.

Gosch hat „30 größtenteils positive Gespräche“ für die erste und zweite Mannschaft geführt. „Unser Hauptaugenmerk ist, unseren Bezug zur Region wieder zu erhöhen, wir wollen Spieler, die aus unterschiedlichsten Gründen zu Nachbarvereinen gewechselt sind, wieder für uns gewinnen.“

Gegen Schlusslicht Kilia stehen Wölk, Schümann und Kowski wieder zur Verfügung. Brunner warnt: „Das Hinspiel haben wir 2:0 verloren. Obwohl wir sicher 80 Prozent Ballbesitz hatten. Das war ein Katastrophenspiel.“ Erstmals in der Rückrunde wollen die Oldenburger auf Naturrasen spielen.

Auch Spitzenreiter Eutin 08 freut sich nach vier Auswärtsaufgaben auf das Heimspiel gegen den TSV Schilksee (morgen, 15 Uhr). Mit dem 6:0-Sieg am Mittwoch in Hartenholm (wir berichteten) betrieben die Rosenstädter beste Eigenwerbung, haben zudem eine beachtliche Heimbilanz (12 Siege, 2 Remis). Gegen den Regionalliga-Absteiger erwartet Coach „Mecki“ Brunner „eine intensive Kiste. Wobei mir nicht bange ist nach dem Auftritt in Hartenholm.“ Ex-Profi Kevin Wölk fällt weiterhin verletzt aus. Da Dennis Voß fehlt (Dienst), nahm Brunner den Ex-OSVer Philip „Blubber“

Nielsen in Hartenholm aufgrund von Wadenproblemen vorsorglich zur Pause raus. „Kevin ist ein ganz wichtiger Spieler. Da gehen wir kein Risiko ein“, so Brunner, der längst den Blick auch auf die nächste Saison richtet – und vom jüngsten Transfer schwärmt: Marcus Steinwarth kommt von Regionalligist Schönberg 95. Der 31-jährige Linksfuß unterschrieb einen Zweijahresvertrag (wir berichteten).

„Marcus ist multifunktional einsetzbar. Das sind meine Lieblingsspieler. Er ist außerdem bodenständig, weiß was er möchte“ sagt Brunner über den Stockelsdorfer, der als Physiotherapeut in Lübeck-Kücknitz arbeitet. „Er bringt uns mit seiner enormen Erfahrung weiter.“ Und das möglichst in der Regionalliga. Im Idealfall sind Kapitän Sönke Meyer & Co. schon an diesem Wochenende vorzeitig Meister – wenn die Verfolger VfR Neumünster (in Heide) und Holstein Kiel (gegen Altenholz) ihre Spiele verlieren . . .

Der NTSV Strand 08 muss morgen bei Abstiegskandidat PSV Neumünster (14 Uhr) antreten. „Wir wollen die Saison bestmöglich abschließen, dürfen nicht nachlassen und müssen diese Aufgabe mit der nötigen Konzentration angehen“, sagt Trainer und Manager Frank Salomon nach zuletzt sechs Siegen in sieben Spielen. Der Einsatz von Hamed Mokhlis und Lars Gödeke (beide Grippe) ist fraglich, Linksverteidiger Eric Owusu (22) zog sich beim jüngsten 1:2 beim TSB Flensburg eine Bänderverletzung zu.

GIE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.