Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
In der zweiten Halbzeit eingebrochen

Oyten In der zweiten Halbzeit eingebrochen

TSG-Frauen verlieren 24:34 in Oyten – Zehnfache Torschützin Vivien Erdmann droht nach Schulterverletzung auszufallen.

Oyten. Trotz einer engagierten und über weite Strecken der ersten Hälfte ordentlichen Leistung verloren die Drittliga-Handballerinnen der TSG Wismar auch ihr zweites Saisonspiel beim Staffelfavoriten TV Oyten mit 24:34 (14:16) und finden sich nach zwei Spieltagen ohne Punktgewinn in der unteren Tabellenregion wieder.

„Wir haben uns heute durch unsere eigene Undiszipliniertheit um ein besseres Ergebnis gebracht. Es muss uns gelingen, unsere Fehlerquote im Passspiel zu senken und deutlich effektiver im Abschluss zu werden“, so die einhellige Meinung des Wismarer Trainerduos Menc Exner und Jörn Harder.

Personell schien es für die Wismarerinnen nach der Rückkehr von Svea Pinkohs und Juliane Wieck schon wieder freundlicher auszusehen. Doch am Sonntag zog sich Vivien Erdmann eine Verletzung an der Schulter zu. Wie es weiter geht, muss erst eine Untersuchung zeigen. Außerdem hatte sich Laura Blum im Heimspiel gegen Vechta erneut am Knie verletzt und droht erneut lange auszufallen. Eine genaue Diagnose steht zwar noch aus, es ist aber zu befürchten, dass erneut das bereits einmal gerissene Kreuzband in Mitleidenschaft gezogen worden sein könnte.

In Oyten wollten es die Wismarerinnen unbedingt besser machen als beim Saisonauftakt gegen Vechta. Mit einer deutlich anderen Körpersprache gingen sie in die Begegnung und beeindruckten damit auch die Gastgeberinnen. Leider verletzte Sophie Powierski schon recht früh. So kam Svea Pinkohs deutlich früher als geplant zu ihrem ersten Einsatz nach ihrem Mittelfußbruch vor gut zwei Monaten. Wie wichtig sie für die Mannschaft ist, bewies sie mit ihrer Präsenz in der Deckung und Toren aus dem Rückraum, die die TSG im Spiel hielten. So war es dann auch möglich, das Wismar aus einem 5:8-Rückstand (16.) kurz vor der Pause eine 14:13 Führung (27.) machen konnte. Neun Tore in elf Minuten – die stärkste Phase der TSG. Der Beginn der zweiten Hälfte war dann allerdings leider ein Spiegelbild des Spiels gegen Vechta. Innerhalb weniger Minuten zog Oyten davon und profitierte dabei von den Unzulänglichkeiten im Aufbauspiel. Statt die Angriffe geduldig auszuspielen, wurde viel zu überhastet und ungenau abgeschlossen. Oyten ließ sich nicht lange bitten und nutzte die Fehler eiskalt aus. Bis zur 45.Minute erspielten sie sich einen 24:18-Vorsprung. Die zehn Tore Differenzam Ende spiegelten allerdings nicht unbedingt die Kräfteverhältnisse in dieser Deutlichkeit an diesem Tag wieder.

mn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.