Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° stark bewölkt

Navigation:
Jugendlicher Höhenflug bei der Titeljagd

Eutin Jugendlicher Höhenflug bei der Titeljagd

Bei den Bezirksmeisterschaften in Lübeck standen Ostholsteins Leichtathleten 13 Mal ganz oben auf dem Podest.

Voriger Artikel
KG Bergen-Gostorf bleibt unter den Erwartungen
Nächster Artikel
Sieben Segler aus Kiel für Olympia in Rio nominiert

Per Schlussspurt zum Erfolg: Mittelstreckler Daniel Garschke (l.) setzt sich über 800 m in 2:11,65 knapp vor Björn Kotrade (LBV Phönix) durch.

Quelle: Wolf-Rüdiger Boyens (3)

Lübeck. 210 Leichtathleten waren auf dem Lübecker „Buni“ dabei, als es bei den Bezirksmeisterschaften Südostholsteins um Titel, DM-Normen und persönliche Bestzeiten ging. Bei nahezu idealen Bedingungen – nur die Weitspringer hatten mit wechselnden Winden zu kämpfen – strahlten nicht wenige mit der Sonne um die Wette.

LN-Bild

Bei den Bezirksmeisterschaften in Lübeck standen Ostholsteins Leichtathleten 13 Mal ganz oben auf dem Podest.

Zur Bildergalerie

„Beim nächsten Wettkampf schaffe ich die Weite bestimmt, denn im Training klappt es ständig.“ Ingmar Egwuatu (PSV Eutin)

Leichtathleten aus Ostholstein konnten insgesamt 13 Mal über Titel jubeln. Alleine vier Athleten freuten sich über Doppelsiege. In der U20 glänzte Willem Babendererde (TSV Ratekau), der die Kugel mit 14,17 Meter erstmals bis jenseits der 14-Meter-Marke fliegen ließ. Dagegen lief es trotz des Sieges mit dem Diskus angesichts eines besten Versuchs von 38,22 m nicht ganz so gut.

Starke 11,41 Sekunden brachte Sprinter Christian Anderson (Polizei SV Eutin) als Dritter über 100 m auf die Bahn. „Endlich wieder 1,90 Meter geschafft und den Titel geholt“, freute sich derweil Klubkamerad Lasse Stender, der Gold im Hochsprung der U18 gewann und den deutlich stärker eingeschätzten Reinbeker Bennet Vincken höhengleich auf Rang 2 verwies. Mehrkämpfer Jonas Langbehn (Bosauer SV) übersprang gute 1,84 m und gewann Bronze, während es im Weitsprung mit 6,26 m für ihn sogar zu Silber reichte. Für Tom Anderson (PSV) gab es Bronze mit der Kugel (11,05), zudem stand er im 100-m-Finale (12,39/8.).

Bei den Erwachsenen stand nur ein Starter aus Ostholstein auf der Bahn. Doch der wird immer schneller. Im Vorjahr noch mit 12,13 Sekunden über 100 m gelistet, gelang M40-Senior Michael Erfmann (TSV Heiligenhafen) nach 12,05 Sekunden im Vorlauf ein glänzender Finallauf in 11,98 Sekunden. Belohnt wurde er mit Platz 2. Auch über 400 m war Erfmann gut aufgelegt. Er wurde in 57,40 Sekunden zwar nur Fünfter, war aber deutlich schneller als 2015.

In der U18 fehlten Melina Sophie Fiebig (SV Fehmarn) bei ihrem Kugel-Sieg mit 10,81 m nur wenige Zentimeter zur persönlichen Bestmarke. Sie zog Rebekka Kojellis zu 10,03 m. Die Athletin vom TSV Grömitz freute sich: „Jetzt hat es endlich mal wieder mit einem Zehn- Meter-Stoß geklappt.“ Einen Titel holte auch sie noch, ihr Diskus flog auf 26,55 m – nicht ganz so weit wie erhofft. Clara Fenja Burmeister sorgte mit 23,32 m sogar für einen Grömitzer Doppelsieg.

Die restlichen Titel gingen an den U16-Nachwuchs. Nur 29 Zentimeter fehlten Ingmar Egwuatu mit dem Diskus zur Qualifikationsweite für die Deutschen M15-Meisterschaften. Erst bei 48,71 m landete die ein Kilo schwere Scheibe. „Beim nächsten Wettkampf schaffe ich die Weite bestimmt, denn im Training klappt es ständig“, blieb der Eutiner zuversichtlich und ergänzte: „Ich war erst kurz vor dem Wettkampf an der Anlage und habe mich nur einmal eingeworfen.“ Silber ging an Vereinskamerad Mika Jokschat (37,12 m). Und – überraschend für alle – gab es die gleiche Reihenfolge auch im Kugelstoßen, Ingwer lag mit 14,37 m zu 14,14 m vor 15-m-Stoßer Jokschat. Im Weitsprung (5,40) gab’s für zudem Silber für den Doppelsieger.

Glänzend setzte sich mit Mittelstreckler Daniel Garschke ein weiterer Eutiner in Szene. Mit 2:11,65 Minuten lief er eine starke 800-m- Zeit. In der M14 galt das auch für Julian Hauss (PSV), der sich auf 2:16,59 Minuten steigerte und auch im Weitsprung – mit allerdings mäßigen 4,45 m – zum Titel kam. David Kojellis (TSV Grömitz) setzte sich mit Kugel (9,86 m) und Diskus (30,61) durch, während Julian Hauss (7,74/ 28,72) jeweils Zweiter wurde. Bei der weiblichen U16 gab es einen weiteren Erfolg für den SV Fehmarn durch Finja Pfeiffer, die über 3000 m mit 12:14,59 Minuten ihre persönliche Bestmarke um mehr als eine Minute steigerte. Während Lena Sömmer (TSV Neustadt) sich nach einem Hochsprung über 1,35 m über Silber freute, kam Nicola Schattka (TSV Grömitz) im Speerwerfen mit 22,35 m auf den dritten Platz.

MA

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.