Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Klatsche für die ATSV-Frauen

Lübeck Klatsche für die ATSV-Frauen

Während Schwartaus Oberliga-Teams knappe Siege feierten, ließ „Stodo“ sich von der SG Todesfelde/Leezen vorführen.

Lübeck. Oberliga, Männer

 

LN-Bild

Todesfeldes Anna-Lena Grell ist von Jenny Stapelfeldt (l.) und Laura Hirt nicht zu stoppen.

Quelle: Sobczak/54°

VfL Bad Schwartau II – FC St. Pauli 26:25 (12:13). Letztlich war Trainer Thomas Steinkrauß aufgrund des Sieges zufrieden. „Wir haben leider wieder zu viele gute Möglichkeiten nicht genutzt“, kritisierte er zwar, „dafür wurden jedoch die Vorgaben umgesetzt und die offensive Deckung stand sehr sicher.“ Die eingesetzten A-Jugendlichen (Kohl, Mißling) brachten frischen Wind und rechtfertigten ihre Aufstellung. Großen Anteil daran, dass der VfL auch bei einem Rückstand im Spiel blieb, hatte Torhüter Moritz Müller. Als Jasper Bruhn das 26:24 für den VfL erzielte, war eine Vorentscheidung gefallen. Pauli kam noch einmal heran, doch die letzten 50 Sekunden verteidigte der VfL den Vorsprung.

VfL II: Michaelis-Hauswaldt, Müller - Bruhn (6), Schmidtke (5), Kohl (5), Möller (3), Meisner (3), Amoey (2), Judycki (2), Barthel, Ketzner, Patalas, Mißling, Steinfurth.

Oberliga, Frauen

VfL Bad Schwartau – FC St. Pauli 22:21 (13:8). Nach vier Siebenmetertoren zu Beginn kam der VfL mit Karolina Kasprzak als Vorgezogene der 5:1-Deckung und einer glänzend aufgelegten Simone Reese im Tor zu vielen Ballgewinnen und zog auf 10:4 (15.) davon. Ladehemmungen im Angriff (acht Minuten ohne Tor) brachten die Gäste beim 10:8 (23.) wieder heran, doch dann war der VfL bis zur Pause wieder voll da. Die Gäste gingen nach der Pause mit einer offenen Deckung gegen Schwartaus Rückraum vor. Dennoch verwandelte Sarah Nadolni den Nachwurf nach einem Siebenmeter zum 22:17 (54.). Vier Tore in Folge brachten die Gäste aber erneut heran, und sie hatten sogar die Chance auf einen Punkt, doch der letzte Wurf landete am Pfosten. „Wir haben es uns teilweise wieder selbst schwer gemacht, doch in den wichtigen Phase die Übersicht behalten und kämpferisch eine starke Leistung geboten“, war Trainer Adam Swoboda erleichtert.

VfL: Boelcke, Reese, Staaß - Kasprzak (9/5), S. Nadolni (5), Füllgraf (3), Carina Schröder (3), Schlör (2), Tank, W. Nadolni, Genz, Geisteier, Carolin Schröder, Sellenies.

SG Todesfelde/Leezen – ATSV Stockelsdorf 35:10 (16:6). In den Anfangsminuten wurde ATSV-Rechtsaußen Kristina Schröder noch kurz gedeckt, um Gegenstöße zu verhindern, doch spätestens nach 20 Minuten und einer 10:3-Führung konnte die SG darauf verzichten. Durch Fehlabgaben hatten die „Stodo“-Frauen die SG zu einfachen Toren eingeladen. Hinzu kamen unkonzentrierte Würfe, die zu schnellen Gegenstößen führten. Nach Wiederbeginn reichte es – ohne Kampf und Selbstvertrauen – nur noch zu vier Toren, allein Britta Reimann und Annika Kranich im ATSV-Tor verhinderten noch Schlimmeres. Nach dem Spiel gab es in der Kabine ein intensives Gespräch, Trainer Matthias Steinhoff war maßlos enttäuscht: „In Todesfelde kann man sicherlich verlieren und an diesem Tag wäre eine Niederlage mit zehn Toren durchaus gerechtfertigt gewesen. Die Einstellung der Mannschaft kann so allerdings nicht toleriert werden.“

ATSV: Reimann, Kranich - Denker (3), Stapelfeldt (3/1), Gravile (1), Mitscher (1), Schröder (1), Hirt (1), Treichel, Schreiber, John, Pünner, Kahns, Kindler.

 

SH-Liga, Männer

TuS Lübeck 93 – HSG Nord-NF 31:24 (16:11). TuS zog über 7:2 (10.) auf 12:4 (19.) davon, was für Sicherheit im Spiel sorgte. Als nach 22 Minuten Spielmacher Finn Wiethölter Rot sah, „hat die Mannschaft Ruhe bewahrt, und in der Pause konnten wir uns neu orientieren“, sah Trainer Daniel Friedrichs die Führung nie in Gefahr und hatte auch nach Wiederbeginn immer eine Antwort parat. „Durch taktische Umstellungen in der Abwehr konnten wir die Gäste immer wieder verunsichern“ war Friedrichs zufrieden mit dem klaren und verdienten Erfolg seiner Mannschaft.

TuS: Landt, Gauger - Kund (10/3), Deelmann (7), Frädrich (4), Molge (4), Khotsakit (2), Müller (1), Litzenroth (1), Wiethölter (1), Boysen (1), Prochnow, Lühr.

HSG Weddingstedt – ATSV Stockelsdorf 21:21 (11:11) . Am Ende wusste Trainer Fabian Jäger nicht, ob er sich über einen gewonnen Punkt freuen oder über einen verlorenen ärgern sollte.

In einem Spiel auf Augenhöhe wurde es in der Schlussphase spannend. Nachdem Finn Manthe einen Siebenmeter vergab, erhielt Florian Grotzky eine Zeitstrafe. In Unterzahl warf Finn Deckwerth zweimal den Ausgleich zum 18:18 und 19:19 (50.). Die Gastgeber legten nun immer ein Tor vor, bis Grotzky zum 21:21 (56.) traf. Vierzig Sekunden vor dem Abpfiff hatte der ATSV die Chance zum Sieg, doch Manthe scheiterte per Siebenmeter. Der Gegenzug der Gastgeber wurde abgefangen, und nach einer Auszeit durch Jäger sicherten sich die Stockelsdorfer den Punkt.

ATSV: Ewers, Hein - Deckwerth (7), Grotzky (4), Manthe (3), Warschun (2), Weiss (2), Thiesen (2), Dohse (1), Wiolts, Reiss, Hunger, Steinhoff.

rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.