Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kleiner Wirbelwind mit großer Schlagkraft

"Sportlerin des Jahres 2015" Kleiner Wirbelwind mit großer Schlagkraft

Zu Besuch bei der LN-Sportlerin des Jahres: Annemarie Stark erzählt über ihr Leben als Frau Kaleu, was sie von Profi-Boxen hält und ihre Rio-Chance.

Voriger Artikel
Hockey-Tempel Hansehalle
Nächster Artikel
Doppelpack von Lange: FC Anker gewinnt 2:1

Meilensteine: Die Dienstmütze als Frau Kapitänleutnant in der Hand, den Boxhandschuh übergestreift — seit dem 19. Lebensjahr bestimmte beides Annemarie Starks Leben.

Lübeck. R einfeld, ein kleines Häuschen an der Lübecker Chaussee: Die Beine im Schneidersitz zu einem wirren Knäuel verknotet, sitzt Annemarie Stark in Jogginghose und blauem „Boxhaus“-Sweater ganz entspannt im Stuhl und öffnet lachend die Arme: „Willkommen in meinem Reich.“ Es ist ein kleines, ein warmes unterm Dach, das in jeder Ecke von ihrem Leben erzählt. Wenn im Wohnzimmer-Türrahmen ein TRX-Band zum Reinhängen lädt, ein paar Schritte weiter ein Ergometer steht oder Boxhandschuhe auf zwei Fäuste warten. Und dann diese Schuhe, eine Armada, ein Traum für jeden Fachverkäufer — allerdings den sportlichen. „Ich bin halt sportverrückt, ja süchtig.“ Selbst im Urlaub. Da paddelt sie mit dem Kanu allein durch Schweden, kraxelt die Alpen hoch und runter. „Am Strand in der Sonne liegen, das bin ich nicht.“

0001d86o.jpg

Boxheimat: Annemarie Stark beim Boxclub Lübeck.

Zur Bildergalerie

Im Treppenhaus hängt das, was sie ist — eine erfolgreiche Boxerin. Die drei goldenen Medaillen von der Deutschen, EM-Bronze von 2014. Und schräg daneben hängt das, was sie war — Frau Kaleu, die Mütze von Frau Kapitänleutnant. Es ist seit vergangenem Sommer Geschichte. Aber immer noch präsent, wenn sie in straffem „Zack, Zack“ berichtet, ihren durchgetakteten Tagesrhythmus lebt oder einfach nur erzählt. Annemarie Stark, 33, gebürtige Badendorferin, die Vorzeigeboxerin, sie ist dann wie ihre Wohnung — ein offenes Buch.

Unverstellt, aufgeweckt, mit leuchtenden Augen und einem schelmischen Lachen nimmt sie einen sofort mit in ihr Leben. In dem sie sich oft durchboxen musste. In den zwölf Jahren als Marine-Zeitsoldat („Soldatin? Gibt‘s nicht“), den 24 Monaten als Navigationsoffizier auf der Fregatte „Hamburg“ mit Einsätzen im Mittelmeer, in Somalia oder bei den „Searidern“, den harten Ausbildern — als eine von drei Frauen unter 200 Männern an Bord. Probleme? „Nie“, schüttelt sie den Kopf, „meine große Klappe, mein Selbstbewusstsein hat immer geholfen.“ Mit zierlichen 160 Zentimetern und bei vier Geschwistern brauchte sie es auch.

Unterwegs im Skoda Fabia zum Training in Lübeck: Boxen? Warum nur? Kurz nach dem Abi an der Lübecker List-Schule, „da war ich 19“, hatte sie ein Kumpel zum Boxclub Lübeck „mitgeschleppt“. Früher durfte sie nicht, hatte es ihr ihr Vater, ein passionierter Fußballer, verboten, auch das Kicken. „Leichtathletik, Handball, Volleyball, ich hab davor alles gemacht“. Nun Boxen. Ulli Worrach, „mein Box-Papa“, erkannte sofort ihr Talent, verlor es aber eben so schnell wieder — an den Bund. Vor vier Jahren wurde es wiederentdeckt, bei der Marine in Plön, per Zufall, als „die Kleine mit dem Wald- und Wiesenstil“ bei den Meisterschaften die Szene aufmischte. „Technik hatte ich keine. Ich konnte hauen wie ein Pferd, hatte eine Riesenkondition wie ein Duracell-Hase. So habe ich alle besiegt.“ Bizarr, wenn der 48-Kilo-Floh, das erzählt, lachend, und dabei glaubhaft macht, frei von Schlaghemmungen zu sein ohne automatisch als brutaler, rücksichtsloser Haudrauf dazustehen.

Über Nacht war sie plötzlich drin im Leistungssport — mit 29. Jetzt winkt sogar Olympia. „Doch dafür müssten die zwei in der Klasse über mir bei der WM im Mai in Kasachstan patzen und ich eine Medaille holen.“ Denn ihre Klasse, die bis 48 Kilogramm, ist nicht-olympisch.

Auch ohne Rio lebt sie ihren Traum, jeden Tag — und seit Juli fern vom Bund. Zwei Jahre hilft der ihr noch monetär beim Zurück ins normale Leben. Das ist jetzt mit Psychologie im Fernstudium und Boxen ausgefüllt. Ein Mann an ihrer Seite hat seit Dezember darin keinen Platz mehr („Es passte nicht mehr“). Ihr Tag ist ausgefüllt. Morgens zwei Stunden Training, danach vier Stunden Büffeln, dann wieder Training, ab und an auch Kicken bei den Fußballerinnen des TSV Zarpen. Die Pläne gibt‘s von Bundestrainer David Hoppstock aus Halle. „Er vertraut mir, weiß, dass ich oft sogar zu viel mache.“

Lübecker Boxclub an der Schwartauer Allee: Eine kleine Halle, frisch renoviert, mit schmuckem Boxing, zwölf Boxsäcken und sieben Maisbirnen. Herr im Ring: Tolga Tanriverdi, 34. Er ist Vereinschef, Coach — und einer von Annemaries „Prügelknaben“. Anfangs hätten die Jungs Manschetten gehabt, erzählt sie, „aber wenn sie ein, zwei auf die Ohren bekommen, geht es zack, zack“.

Tanriverdi lacht: „Annemaries militärischer Ton, immer noch drin.“ Und er nimmt die Pratzen hoch — links, rechts, links. „Das besondere an Annemarie ist, sie ist sportverrückt, lernfähig, noch lange nicht fertig und unglaublich nett.“ Die Schlagserien krachen nur so in seine Hände.

Und wie lange will sich der kleine Wirbelwind mit der gewaltigen Schlagkraft noch durchboxen? „So lange ich mithalte.“ Eines komme aber nicht in Frage — eine Profi-Laufbahn. Bei Universum habe sie mal im Sparring ausgeholfen, „doch das ist nicht mein Ding“. Annemarie Stark, das BWL-Studium schon in der Tasche, schaut stattdessen über den Tellerrand hinaus, studiert, will später als Trainerin mit jungen Menschen arbeiten. Sie ist eine kleine Frau mit einem großen Herzen — und jetzt auch LN-Sportlerin des Jahres. „Da war ich richtig platt, das hätte ich nie gedacht.“ Dabei mag sie Wahlen, das Warten aufs Ergebnis, gar nicht. „Ich würde viel lieber kämpfen.“

Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.