Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Krummstock-Spaß mit Niveau

Lübeck Krummstock-Spaß mit Niveau

Übermächtige Hockey-Gäste aus Hamburg, Bremen und Kiel: Beim 63. Marzipantorten-Turnier begnügt sich Phönix-Nachwuchs mit Bronzerang.

Voriger Artikel
„ToLee“ hakt jüngste Talfahrt mit Sieg in Norderstedt ab
Nächster Artikel
Stuvenborn startet mit zwei Remis

Brisantes Landesderby bei den A-Mädels: Die Phönixerin Marie Radke umkurvt eine Kielerin, doch am Ende holt der 1. KHTC den Turniersieg. FOTOS: MAXWITAT (2)

Lübeck. Zum mit Hochspannung erwarteteten Jahresauftakt, bei den Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren sowie der A-Knaben in der Hansehalle, durften sie im Februar bestenfalls das DM-Umfeld als Mitglied der ehrenamtlichen Helferschar beackern oder sich beim „Anschauungsunterricht“ von der Tribüne aus fortbilden. Nun aber feierten sie ihr eigenes Hallen-Highlight, durften wieder selbst zwei Tage lang den Krummstock schwingen: Die Hockey-Talente des LBV Phönix – von den jüngsten Mädchen und Knaben D bis hin zu den U16-Kids in der B-Jugend – maßen sich in 17 Teams mit gut 900 Gästen aus ganz Norddeutschland, Berlin und Dänemark beim 63. Marzipantorten-Turnier (MTT).

LN-Bild

Übermächtige Hockey-Gäste aus Hamburg, Bremen und Kiel: Beim 63. Marzipantorten-Turnier begnügt sich Phönix-Nachwuchs mit Bronzerang.

Zur Bildergalerie

Hockey kompakt

Doppeltes Heimpech: Während die Nachwuchskräfte um Marzipantorten spielten, verpatzten die „großen Adlerträger“ ihr Saisondebüt in der 1. Verbandsliga. Die Phönix-Herren unterlagen dem THK Rissen II mit 6:7, die LBV-Damen mussten ein 0:7 gegen Uhlenhorst III quittieren.

Und auch wenn es im Vergleich zum Vorjahr, als die jungen „Adlerträger“ gleich zwei leckere Siegertorten abräumten, aus rein sportlicher, ergebnistechnischer Sicht nicht ganz so rund lief, war Tobias „Tube“ Philipp mit dem Turnierverlauf rundum zufrieden. Stellvertretend für die Orga-Leitung um Andrea Haeusler und Astrid Heilingbrunner-Grube, die nach zwei turbulenten Tagen mit rund 230 Partien „verdientermaßen offline gehen durften“, berichtete der umtriebige Leiter der aktuell 428 Mitglieder – davon gut 70 Prozent Jugendliche – starken Hockey-Abteilung: „Dass diesmal nur unsere erste Knaben-A-Mannschaft als Dritter auf dem Siegertreppchen landete, lag nicht am fehlenden Können in den anderen Altersklassen, sondern daran, dass die namhaften Gäste deutlich stärke Teams aufgeboten hatten als in den Vorjahren. Und das hat das sportliche Niveau sichtbar angehoben.“

Das traf vor allem auf den Hamburger Nachwuchs vom Harvestehuder THC zu: Die versierten HTHC-Youngster erspielten sich gleich in vier Konkurrenzen die großen Torten, waren bei den Mädchen und Knaben D, den Mädchen C sowie bei der männlichen Jugend B jeweils verdientermaßen die Nummer eins. Die restlichen Turniersiege gingen an den Bremer HC (Knaben C), den THK Rissen (Mädchen B), den 1.

Kieler HTC (Mädchen A), den SV Blankenese (Knaben A) und die weibliche Jugend B vom Klipper THC Hamburg. Kurios endete der Vergleich bei den Knaben B: Die Jungs vom Club an der Alster und ihre Hamburger Rivalen vom Großflottbeker THGC waren in der Endabrechnung unverhofft punkt- und torgleich, so dass zur Ermittlung des MTT-Champions eigentlich ein Entscheidungsschießen vorgesehen war.

Doch da einige Flottbeker schon umgezogen waren oder sogar schon die Heimfahrt angetreten hatten, überließen die Alster-Knaben ihren Mitbewerbern das begehrte Marzipan-Präsent.

„Das fanden wir schon ziemlich cool“, meinte „Tube“ Philipp, der auch froh darüber war, dass das Orga-Team um Haeusler, Heilingbrunner-Grube & Co. mitsamt der Clubhaus-Crew den logistischen Anforderungen der (tor)hungrigen MTT-Meute gerecht werden konnten. Er verdeutlichte auch mit Blick auf die wuselige „dritte Halbzeit“: „Immerhin wurden 3500 belegte Brötchen an den Mann gebracht und vor der Turnierfete 550 Portionen Lasagne serviert.“

INFO: Alle Platzierungen gibt’s online unter www.phoenix-hockey.de oel

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.