Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Letztes Regionalligaspiel im Palmberg-Stadion FC Schönberg empfängt morgen ab 13.30 Uhr Neustrelitz zum MV-Derby / Nach dem Spiel werden Mannschaft...

Schönberg Letztes Regionalligaspiel im Palmberg-Stadion FC Schönberg empfängt morgen ab 13.30 Uhr Neustrelitz zum MV-Derby / Nach dem Spiel werden Mannschaft und Trainerteam verabschiedet

Der morgige 20. Mai 2017 wird einen ganz besonderen Platz in der Geschichte des FC Schönberg einnehmen.

Voriger Artikel
VfB II gegen FCD: Finale um den SH-Liga-Aufstieg in Lübeck
Nächster Artikel
Handballtage: Lohmühle bleibt gesperrt

Die Regionalligamannschaft des FC Schönberg wird morgen offiziell von den Fans, die in dieser Saison sehr viel Freude auf der Tribüne im Palmberg-Stadion hatten, offiziell verabschiedet. Künftig werden sie dann der Landesliga-Mannschaft die Daumen drücken. FOTOS (2): JENS UPAHL

Schönberg. Der morgige 20. Mai 2017 wird einen ganz besonderen Platz in der Geschichte des FC Schönberg einnehmen. Nach der Bekanntgabe des freiwilligen Rückzuges aus dem NOFV-Bereich (die OZ berichtete ausführlich) und zwei tollen Jahren in der Regionalliga wird Schiedsrichter Robert Wessel aus Berlin um 13.30 Uhr das vorerst letzte Spiel in der 4. Liga im Palmberg-Stadion anpfeifen. Zu Gast ist zum MV-Derby die TSG Neustrelitz, zu dem übrigens alle Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt haben. Sie können sich unter anderem auf einer Hüpfburg vergnügen.

 

LN-Bild

„Ich hoffe, dass morgen möglichst viele Fans ins Stadion kommen, um dem Trainerteam und den Spielern einen würdigen Abschied zu bereiten. Wilfried Rohloff Vorsitzender des FC Schönberg 95

Quelle:

Mit elf Zählern, sage und schreibe 33 weniger als der FC Schönberg, zieren die Gäste das Tabellenende und werden auch als Schlusslicht die Saison beenden. Dennoch bedeutet das nicht automatisch den Abstieg für die TSG. Wenn RW Erfurt den Klassenerhalt in der 3. Liga schafft, gibt es neben RB Leipzig II und dem FC Schönberg, die beide keine Lizenz beantragt haben, nämlich keinen weiteren Absteiger. Sollte es allerdings die Erfurter an ihrem morgigen letzten Spieltag dennoch erwischen, bleibt den Neustrelitzern noch die Hoffnung, dass der FC Carl Zeiss Jena als Staffelsieger den Aufstieg in die 3. Liga in der Relegation gegen Viktoria Köln schafft.

„Ich hoffe, dass morgen möglichst viele Fans ins Stadion kommen, um dem Trainerteam und den Spielern einen würdigen Abschied zu bereiten“, geht Vereinsvorsitzender Wilfried Rohloff davon aus, dass das morgige Spiel von großer Wehmut und vielen Emotionen begleitet wird. Die offizielle Verabschiedung der Spieler und des Trainerteams soll nach dem Schlusspfiff erfolgen. Anschließend soll es gemeinsam mit den Fans bei Freibier eine kleine Abschiedsparty geben. „Welche Leistungen und Ergebnisse unsere Mannschaft vor allem in den letzten Wochen auf dem Spielfeld abgeliefert hat, nötigt uns allen den größten Respekt ab. Ich bin davon überzeugt, dass die Mannschaft das auch morgen im letzten Regionalligaspiel noch einmal unter Beweis stellen wird“, so Rohloff weiter.

Während im ersten gemeinsamen Regionallligajahr 2015/16 die Schönberger sowohl daheim (0:2) als auch auswärts (2:3) verloren, sorgten Maurice Eusterfeldhaus, Marcus Steinwarth und Marcel Rausch für einen 3:0-Sieg im Hinspiel im Parkstadion und gehen morgen als Favorit in die Partie. Mit acht Siegen, vier Unentschieden und vier Niederlagen können die Maurinekicker auf eine ansehnliche Heimbilanz verweisen, während die TSG-Elf in fremden Gefilden erst fünf Zähler holte (darunter den bislang einzigen Sieg Anfang Dezember mit 4:1 bei RB Leipzig).

„Wir wollen uns natürlich mit einem Sieg ordentlich verabschieden“, blickt Trainer Axel Rietentiet mit einigen Sorgenfalten auf sein 115. und letztes Punktspiel als Trainer des FC Schönberg. Neben den nach wie vor verletzten Istefo, Makangu, Max Rausch, Asildas und Marcus Steinwarth fehlen Gordon Grotkopp, der sich in dieser Woche beim Training eine Innenbandzerrung zuzog, sowie die beiden gesperrten Niklas Tille (Gelb-Rot) und Kevin Weggen (5. Gelbe Karte).

Statistik

Der Kader: Hahnel, Kostmann, Jordan, Halke, Esdorf, Birkholz, Müller, Okada, Scherff, Haufe, Krottke, Dippert, Marquardt, Marcel Rausch, Tille Nicht dabei: Istefo, Makangu, Max Rausch (Reha), Steinwarth (verletzt), Tille (gesperrt), Asildas (verletzt), Weggen (5. Gelbe Karte), Grotkopp (Innenbandzerrung) SR: Robert Wessel (Berlin) Anstoß: Sonnabend, 13.30 Uhr Hinspiel: TSG Neustrelitz- FC Schönberg 0:3 Eintritt: Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt Auflaufkinder: F- und G-Junioren des FC Schönberg Verabschiedung: Nach dem Spiel erfolgt bei einer Fan-Party mit Freibier die Verabschiedung der Spieler

Thomas Groth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.