Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Löwen bauen auf die Stockelsdorf-Sieben

Mölln Löwen bauen auf die Stockelsdorf-Sieben

Handball: Lauenburgs Männer und Frauen bei Heimspielen unter Zugzwang.

Voriger Artikel
24 Nachwuchs-Teams ermitteln vier Hallenkreismeister
Nächster Artikel
Tischtennis: Siek oben, Bargteheide unten gefordert

Robin Möller (l.) und Mirko Todtenhaupt wollen — wie hier gegen Moritz Molt — auch morgen im Heimspiel alles geben.

Quelle: König/54°

Mölln. Mölln Die Handballer der HSG Tills Löwen beenden die Hinrunde der SH-Liga morgen um 18 Uhr mit dem Heimspiel in Mölln gegen die HSG Marne/Brunsbüttel.

„Wenn wir an die Leistung vom 29:29 in Stockelsdorf anknüpfen können, sollte einiges möglich sein“, ist Teammanager Axel Hirth sehr zuversichtlich. Trainer Tobias Schröder kann mit der gleichen Formation antreten, die in Stockelsdorf einen Punkt holte. Als zusätzliche Motivation dient, dass der Gegner in der Tabelle überholt werden kann und sich die Löwen dadurch weiter von der abstiegsbedrohten Zone entfernen können.

Nach zwei Auswärtspleiten in Folge haben die Frauen der Lauenburger SV gegen den MTV Herzhorn endlich wieder ein Heimspiel (Sa., 17 Uhr). „Das wird richtungweisend. Noch spielen wir im Sextett der führenden Mannschaften mit, können uns da jedoch nur halten, wenn wir dieses Spiel gewinnen“, ist sich Trainer Carsten Mahnecke der Bedeutung bewusst und versucht das auch seiner Mannschaft so zu verkaufen. Mangelnde Torausbeute und technische Fehler wird man sich gegen den punktgleichen Dritten nicht erlauben können, will die LSV am Hasenberg ungeschlagen bleiben.

Um den Anschluss an die Spitzengruppe der Landesliga nicht zu verlieren, müssen die Männer der Lauenburger SV ihr vorletztes Hinrundenspiel bei Glinde/Reinbek unbedingt gewinnen (Sa., 18 Uhr). „Wir wollen unsere Chance wahren, zumal am letzten Spieltag vor Weihnachten der Tabellenführer zu uns kommt und wir es da noch einmal spannend machen wollen“, hat Trainer Carmelo Hadeler eine klare Zielvorstellung.

Endlich wieder Handball spielen wollen die Landesliga-Frauen der HSG Tills Löwen . Nach der Absage von Lübeck 76 II wollen die Pesic-Schützlinge die Punkte wieder auf dem Spielfeld gewinnen. Bei TuS Lübeck sind die Löwinnen haushohe Favoriten und alles andere als ein klarer Erfolg wäre eine Überraschung (Sa., 16 Uhr). Das gilt auch für den VfL Geesthacht , der die HSG Holsteinische Schweiz erwartet (So., 16 Uhr). Trainer Thomas Brodeßer rechnet wieder mit dem Einsatz von Angela Synold und kann damit seine stärkste Formation ins Rennen schicken.

rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.