Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Löwen erkämpfen einen Punkt

Mölln Löwen erkämpfen einen Punkt

Robert Kasza trifft in Schlussminute zum 29:29 für SH-Liga-Handballer in Stockelsdorf — Klatsche für Lauenburgs Frauen — Männer halten Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Voriger Artikel
Boxteam Hanse Wismar holt ersten Punkt
Nächster Artikel
Christoph Maack nominiert für den „Goldenen Sattel“ in Leipzig

Schenken sich nichts: Löwe Lasse Schimmler gegen Felix Henka (l.) und Simon Freitag.

Quelle: Felix König/54°

Mölln. SH-Liga, Männer

ATSV Stockelsdorf — HSG Tills Löwen 29:29 (16:15). Die Tour der vielen Löwen-Fans wurde mit einer gerechten Punkteteilung belohnt. Im ersten Abschnitt war es ein offener Schlagabtausch, bei dem sich keine Mannschaft absetzen konnte. Spielerisch waren es jedoch die Löwen, die klar die Akzente setzten. Ihre Kombinationen waren wesentlich durchdachter, und die Deckung der Gastgeber konnte immer wieder ausgespielt werden. In der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte hatte der ATSV dann mehr vom Spiel. Beim 23:20 (44.) drohte, dass sie sich absetzen konnten. Es waren jedoch die Torhüter Kirdorf und Lautwein, die ihre Mannschaft im Spiel hielten. In den letzten neun Minuten stellte Löwen-Trainer Tobias Schröder Lasse Schimmler (1) als Manndecker gegen den Torjäger Molt (7) ab — und das sollte sich auszahlen. Der an diesem Tag herausragende Lukas Prösch (8) erzielte den Anschluss zum 24:26 (53.), den zum 28:27 (56.) und den Ausgleich zum 28:28 (58.). Der ATSV legte noch einmal vor, doch neun Sekunden vor dem Abpfiff war es Robert Kasza, der über Rechtsaußen den hochverdienten Ausgleich erzielte. „Stockelsdorf hat schon sehr starke Einzelspieler, doch wir haben als Mannschaft dagegenhalten können. Der Punkt ist sicher mehr als verdient“, war Schröder zufrieden. Die weiteren HSG-Treffer erzielten Hirth (9/7), Uhlitzsch (4), Möller (3), Wittenburg, Eisenberg und Todtenhaupt (je 1).

SH-Liga, Frauen

TSV Lindewitt — Lauenburger SV 32:17 (16:8). Bis zum 5:5 war es ein offener Schlagabtausch, doch in der Folge trafen die Lauenburgerinnen das Tor nicht mehr.

Teammanager Arne Bahde registrierte allein im ersten Abschnitt 13 Würfe, die vorbeigingen, am Pfosten oder an der Latte landeten. Lindewitt hatte so leichtes Spiel, sich mit schnellen Gegenstößen abzusetzen. „Ich kann der Mannschaft lediglich die schwache Chancenverwertung vorwerfen, doch sie hat bis zur letzten Minute gekämpft, und die Einstellung stimmte“, fasste Trainer Carsten Mahnecke zusammen. Dabei fehlte ihm Suelin Demir auf der Außenposition, die nach ihrem Muskelfaserriss erst im Januar wieder ins Training einsteigen kann. „Wir sind trotz der zwei Niederlagen in Folge weiter in der Spitzengruppe, dürfen uns weitere Ausrutscher aber nicht erlauben“, ist für Mahnecke noch alles im Soll. Die Tore erzielten Lemmermann (5), Wulf (4), Manthey (3), Reimers, Mehrkens (je 2) und Busch (1).

Landesliga, Männer

Lauenburger SV — HSG Wagrien 28:27 (15:18). Mit dem knappen Erfolg hält die LSV Tuchfühlung zur Spitzengruppe. „Ich habe nie das Gefühl, dass wir verlieren, aber auch nicht gewusst, wie wir es gewinnen sollen“, sah Trainer Carmelo Hadeler eine umkämpfte Begegnung mit zehn Zeitstrafen und zehn Siebenmetern gegen seine Mannschaft. „Der Angriff lief gut, in der Abwehr mit Abstrichen, musste wir doch 20 Minuten in Unterzahl spielen“, so Hadeler. Schon in der Anfangsphase musste Lukas Lange (1) mit einer Platzwunde am Auge ausscheiden. Dafür war jedoch Marcel Busch (9/3) wieder dabei und trieb seine Mannschaft an. Der Pausenrückstand wurde schnell aufgeholt, und bis zum Ende war es ein offener Schlagabtausch. Es waren beim 28:27 noch fünf Sekunden zu spielen als Schwarz (2) seinen Gegenspieler foulte — Zeitstrafe für Schwarz und Siebenmeter. Hollesen hatte bereits neun Strafwürfe verwandeln können, doch der letzte sprang von der Unterkante der Latte ins Tor zurück. „An diesem Tag war auch das Glück auf unserer Seite“, musste Hadeler eingestehen. Die Tore erzielten Rüger (5), Müller, Fengler (je 3), Mathias (2), Wagenitz, Drewing und Schulz (je 1).

Landesliga,Frauen

ATSV Stockelsdorf II — VfL Geesthacht 19:19 (11:7). VfL-Trainer Thomas Brodeßer konnte nach dem Schlusspfiff kaum nachvollziehen, was passiert war. „Es darf uns eigentlich nicht passieren, dass wir zweimal eine klare Führung aus der Hand geben.“ Sein Team ging mit 8:4 in Führung (18.) und konnte den Vorsprung bis zur Pause halten. Den Start in die zweite Hälfte verschliefen die Geesthachterinnen, und der ATSV glich beim 11:11 wieder aus. Franke (8), Bookhoff (3), Peuker, Wiebracht (je 2), Tode, Gelsen, Schmenk (je 1) und Meschede (1/1) zogen wieder auf 18:14 (51.) davon. In den letzten neun Minuten konnte die glänzende Britta Reimann, jahrelang für Travemünde im Bundesligator, nur noch einmal überwunden werden, während nun Stockelsdorf mit Tempospiel glänzte und sich den einen Punkt redlich verdiente.

HSG Tills Löwen — Lübeck 1876 II ausgefallen. Die Tabellenführerinnen kamen zu kampflosen Punkten, da das Schlusslicht die Partie in Mölln abgesagt hatte.

rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.