Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Mission Gold beginnt morgens um 4.50 Uhr

Lübeck Mission Gold beginnt morgens um 4.50 Uhr

Für Max Munski und den Achter steht am Montag der Vorlauf an. Ein Gegner ist auch der Wind. In Lübeck wird derweil Deutschlands größte Ruderparty geplant.

Nur in den Morgenstunden hat das deutsche Team die Möglichkeit, auf dem schwierigen Olympiarevier Lagoa Rodrigo de Freitas zu trainieren.

Quelle: dpa

Lübeck. Olympischer Morgenmuffel? Von wegen. Seit gestern klingelt bei Maximilian Munski und den Jungs vom Deutschland-Achter um 4.50 Uhr der Wecker. Mit dem Beginn der Ruderwettkämpfe auf dem Lagoa Rodrigo de Freitas bleibt nur noch am frühen Morgen Zeit fürs Wassertraining. Munski & Co. legten sich nach einer Stunde Anfahrt vom Olympischen Dorf so gestern bereits um 6.30 Uhr in die Riemen. Am Nachmittag lockeres Joggen im Dorf, ein Abstecher in den Gym. „Das bleibt unser Rhythmus“, berichtet Munski. Auch morgen, beim ersten Schlagabtausch mit der Konkurrenz. Nach dem „Wachrudern“ um halb sieben, steht um 10.50 Uhr (15.50 MEZ) der Vorlauf an. Eine Pflichtaufgabe. Der Traum von Gold, er soll sich am Samstag erfüllen.

16.24 Uhr deutscher Zeit. Dann wird die Stimmung auch in Lübeck am Geniner Ufer hochkochen. Auf dem Gelände von Holzhandel „Michelsen“ steigt Deutschlands größte Ruderparty – mit zig Aktivitäten auf und am Wasser, Talkrunden mit den Legenden Thomas Lange und Peter-Michael Kolbe und als Höhepunkt Public-Viewing. Dafür wird eigens eine Lagerhalle freigeräumt, um Platz für 5000 Zuschauer und die 15 Quadratmeter große LED- Wand zu schaffen. „Das soll nicht nur Max’ großer Tag werden, wir wollen ihn als Tag des Rudersports feiern“, erklärt Boy Meesenburg, Initiator, Munski-Förderer und Ehrenmitglied in der Lübecker Ruder-Gesellschaft. Munski fühlt sich ob des „Hype’s“ nicht unter Druck gesetzt. „Ich freue mich, dass sich mein Verein so freuen kann. Sie haben in den letzten Jahren alles mitgetragen, auch wenn ich nicht so oft da war.“

In Rio live dabei ist seine Freundin Kathrein. „Sie war ja eine Leidtragende meines Erfolges, musste viel auf mich verzichten, zurückstecken.“ Dabei musste Munski sie zum Olympia-Trip überreden. „Sie hat einen Job, ist auch noch Physio im U23-Team. Doch ihr Chef hat da geholfen. Auch für sie geht jetzt ein Traum in Erfüllung.“ Um seinen musste Munski hart kämpfen. Als er 2012 in letzter Minute aus dem Olympia-Team gekippt wurde, seine bis dato steile Karriere den ersten Knick hatte, dachte der 27-Jährige sogar ans Aufhören. „Doch da haben mir viele geholfen, den Rücken gestärkt, auch im Verein – dafür bin ich sehr dankbar.“

Jetzt will er den Lohn einfahren. „Langsam wird es auch Zeit, wir scharren schon alle mit den Hufen.“ Am Fuße des Berges Corcovado mit der monumentalen Christus-Statue haben die Deutschen aber nicht nur die Holländer, Briten und Amis als Gegner. „Die Strecke ist einmalig, aber der Gegenwind macht uns zu schaffen“, sagt Munski. Gegen Mittag nimmt er zu, schiebt eine seitliche Welle gegen das Boot. „Die letzten 500 Meter sind hart.“ Am Montag schloss der Weltverband deshalb die Strecke, gestern kenterte der serbische Zweier. Für Achter-Bundestrainer Ralf Holtmeyer kein Problem: „Die Jungs haben ja beim EM-Sieg in Brandenburg gezeigt, dass sie damit klar kommen. Da war’s schlimmer.“

Und was sagt der Meistermacher, der 2012 den Achter schon zu Gold geführt hat, zur Konkurrenz? „Nach dem Weltcupsieg in Luzern sind die Holländer Favorit.“ Die Briten, den Dauer-Weltmeister seit 2013, hat er neben den US-Boys und den Neuseeländern aber auch auf dem Zettel. „Wir schießen uns aber nicht auf einen Gegner ein“, verrät Munski, „der größte Gegner sind wir selbst. Wenn wir alles richtig machen, sind wir schwer zu schlagen.“

Neun Stunden Nonstop-Party am Geniner Ufer

Zuerst war es nur ein Traum, manche meinten gar, es sei ein fixe Idee: Lübeck sollte eine große Ruderparty bekommen, ausgerichtet zu Ehren von Achter-Olympiaruderer Maximilian Munski, mit Livebildern vom Finale des Großbootes am 13. August. Weil aber Boy Meesenburg hinter dieser Idee stand, war schnell klar: Dieser Plan wird umgesetzt! Denn der Flensburger Unternehmer mit Filialen in Lübeck ist ein Macher.

Partner wurden gesucht und gefunden, Kontakte geknüpft, ein Programm gestrickt. Am vergangenen Donnerstag traf sich die Arbeitsgemeinschaft noch einmal dort, wo die Fete am kommenden Samstag von 10 bis 19 Uhr steigen soll, auf dem Gelände der Holzhandlung Michelsen am Geniner Ufer.

Das Programm steht:

10 Uhr: Eröffnung Beachclub (Grill, Getränke, „Foodtruck“), Start der Aktionen

10 - 15 Uhr: Slalomrudern, Kinderrudern, Ruderergometer

11.30 Uhr: Wasserski mit ziehendem Ruder-8er

12 - 12.30 Uhr: Samba Live Show

13 - 14 Uhr: Duell Läufer gegen Ruder-8er – Moderation Peter Mauritz

14 -14.30 Uhr: Samba Live Show

15 Uhr: Sprint-Rennen Bundesliga-8er

15.30 Uhr: Bühnenprogramm. Grußworte von Bürgermeister Bernd Saxe; Show und Talk (mit den Ex-Ruderstars Peter Michael Kolbe und Thomas Lange, Moderator Stefan Froelke)

16 Uhr: Live Schaltung nach Brasilien mit Munskis 8er-Rennen, im Anschluss: Rennanalyse mit Kolbe und Lange

19 Uhr: Ende der Veranstaltung

 Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.