Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Nach Pokalsieg folgt für den SV Todesfelde der Liga-Alltag

Todesfelde Nach Pokalsieg folgt für den SV Todesfelde der Liga-Alltag

SH-Ligist will gegen den Husumer SV die Heimpleite gegen Altenholz vergessen machen. „Kellerkind“ TuS Hartenholm rechnet sich Siegchancen bei TuRa Meldorf aus.

Todesfelde. Todesfelde — Unter der Woche gelang dem SH-Ligisten SV Todesfelde der Einzug ins Halbfinale des Kreispokals. Mit einem 5:3-Erfolg gegen die Kaltenkirchener TS löste das Team von Sascha Sievers das Ticket zur Runde der letzten vier. „Insgesamt hat meine Mannschaft das hervorragend gemacht. Wir haben uns gute Chancen erspielt und diese auch genutzt. Am Ende lässt leider die Konzentration nach. Dadurch haben wir den Gegner zu Toren eingeladen“, analysierte Sievers. Am 3. Oktober geht‘s beim Leezener SC dann um den Finaleinzug. Zunächst spielt der SVT aber in der Liga um wichtige Punkte.

Am Sonntag um 14 Uhr geht es im Joda-Sportpark gegen den Husumer SV. „Wir konnten einige Erkenntnisse aus dem Pokalerfolg ziehen. Peters, Studt und Brumshagen haben ihre Sache sehr gut gemacht. Husum wird aber ein anderer Gegner“, erklärte Sievers. Nach der Last-Minute-Pleite gegen den TSV Altenholz vor zwei Wochen will der SVT vor heimischen Publikum diese Niederlage vergessen machen. „Wir müssen im Umschaltspiel besser agieren. Nicht nur im Kopf, sondern auch in den Beinen. Wir spielen zu Hause und wollen wieder einen Schritt nach vorne machen“, sagt der SVT-Coach, der aus dem Vollen schöpfen kann.

Auch der TuS Hartenholm zog durch einen 3:1-Sieg über den Kreisligisten SSC Phönix Kisdorf ins Kreispokal-Halbfinale ein. Dort treffen die TuS-Kicker am 3. Oktober auf den SH-Liga-Absteiger SV Henstedt-Ulzburg. „Unterm Strich zählt, dass wir weitergekommen sind. Leider haben wir in der zweiten Halbzeit einige Chancen liegen gelassen. Im Halbfinale erwartet uns dann ein Gegner auf Augenhöhe. Henstedt-Ulzburg hat eigentlich einen SH-Liga-Kader“, verriet TuS-Trainer Markus Weber.

Am Sonntag (15 Uhr) gastiert TuS in der Liga bei TuRa Meldorf. Nach nur einem Remis aus sechs Spielen steht Hartenholm bereits mächtig unter Zugzwang. „Wenn wir die anderen Teams nicht ziehen lassen wollen, müssen wir gewinnen“, betont Weber. Nicht mit von der Partie wird Philipp Möller sein. Der Neuzugang muss sich einer Nasen-OP unterziehen. Gegen den 16. der Tabelle will der TuS-Coach an die Leistung der Vorwoche anknüpfen: „Gegen Kropp wäre ein Sieg verdient gewesen. Wenn wir einen guten Tag erwischen und eine gute Leistung zeigen, punkten wir“, hofft Weber.

Martin Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.