Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Neben Masse auch viel Klasse

Trittau Neben Masse auch viel Klasse

Turner mit zweimal Team-Silber im Land und anspruchsvollen Kreistitelkämpfen.

Voriger Artikel
Vielstarter Silas Beth glänzt in Kiel
Nächster Artikel
Kittel siegt in Belgien, Greipel stürzt

Die Teilnehmerinnen der Kreismeisterschaften stellten sich in Trittau auch neuen, erst in diesem Jahr eingeführten turnerischen Anforderungen.

Quelle: Foto: Ipö

Brunsbüttel/Trittau. Volle Hallen, tolle Leistungen, großartige Platzierungen: Stormarns Turnerinnen und Turner beweisen dieser Tage einmal mehr, dass auf unterschiedlichsten Ebenen neben erfreulich viel Masse auch jede Menge Klasse vorhanden ist.

LN-Bild

Turner mit zweimal Team-Silber im Land und anspruchsvollen Kreistitelkämpfen.

Zur Bildergalerie

So machten die P-Stufen-Turnerinnen des Kreises bei den Landesmannschafts-Meisterschaften in Brunsbüttel jetzt nach, was zuvor bereits den Turnern in Norderstedt gelungen war. Jorris Kieling, Niklas Schwarzmayr, Julius Meyer und Sascha Harleben (alle TSV Bargteheide) sowie Jannis Elfert (TSV Glinde) hatten sich dort der Konkurrenz in den Jahrgängen 2006 bis 2009 gestellt. An Boden, Pauschenpferd, Ringen, Sprung, Barren und Reck wurden jeweils vier Turner pro Gerät eingesetzt und die drei besten Leistungen gewertet. Mit 242,75 Punkten lag das Stormarner Quintett letztlich nur 0,25 Zähler hinter dem SV Friedrichsort. Ein unerwartet knappes Ergebnis und ein Silberplatz, über den sich die Jungs riesig freuten.

Auch die jüngeren P-Stufen-Turnerinnen des KTV Stormarn absolvierten nun in Brunsbüttel einen guten Wettkampf, Lara Franke (TSV Trittau), Jamie Lautenbach, Lisa Stahmer, Emily Abel (alle TSV Bargteheide), Jil Mandel (VfL Tremsbüttel) und Julia Beginski (TSV Glinde) verpassten den Landesmeistertitel aber ebenfalls knapp: Am Schwebebalken und Boden erzielten sie Höchstwertungen unter allen zehn Teams, konnten auch am Stufenbarren mithalten, lagen nur beim Sprung ein wenig zurück. Wobei Emily Abel einen besonders guten Wettkampf turnte und an allen Geräten mit Bestleistungen glänzte.

Letztlich bedeuteten 176,80 Punkte die Silbermedaille hinter dem KTV Dithmarschen (177,10) Punkte.

Die Mannschaft der 12- bis 17- Jährigen mit Antonia Dietrich (TSV Glinde), Josefine Teller, Leonie Abel (beide TSV Bargteheide), Luca Bunk und Jacqueline Niemeyer (beide VfL Oldesloe) musste indes mit dem undankbaren vierten Platz Vorlieb nehmen und dabei den Ausfall von Jarla Bliß vom TSV Glinde (Rückenschmerzen), die am Sprung, Stufenbarren und Schwebebalken schmerzlich vermisst wurde, kompensieren. Einen Rückstand von über sieben Punkten auf den dritten Platz hätte allerdings auch sie vermutlich nicht wettmachen können.

Parallel zu den Landesmannschafts-Meisterschaften waren zudem insgesamt 46 Turnerinnen bei den Kreismeisterschaften der Altersklassen- (AK) und Kür-Turnerinnen (LK) in Trittau am Start und bewiesen, dass sie die neuen Vorschriften des Deutschen Turnerbundes (DTB) an den Geräten Sprung, Stufenbarren/Reck, Schwebebalken und Boden bereits verinnerlicht haben, auch wenn in erster Linie bei den jüngeren Turnerinnen längst noch nicht alle Übungen nach Vorschrift klappten. So waren am Schwebebalken und Boden neue Schwierigkeiten gefordert, die in der Kürze der Zeit seit Januar (noch) nicht perfekt ausgeführt wurden.

Im Feld der elf Altersklassen-Turnerinnen zeigte die neun jährige Jule Maxeiner vom SV Großhansdorf das anspruchsvollste Programm, siegte verdient mit 53,30 Punkten. Der Sprung vom Brett mit gestreckten Salto vorwärts plus direkten Absprung zur Sprungrolle auf einen Mattenblock war neu. Auf dem Balken sollte ein Flick Flack geturnt werden und als Abgang ein Salto rückwärts gehockt. Das Bodenprogramm wurde ebenfalls für die Turnerinnen mit neuen schweren Teilen geändert.

Turn-Kreismeisterinnen

Kür, LK 1, Jg. 1998: Mareen Jacobs (TSV Trittau) 49,05; 2001: Delia de la Rubia (SV Großhansdorf) 51,25; 2002:

Eva Hansen (SVG) 50,30; 2004: Anna-Marie Jandtke (Trittau) 5,55; 2005: Ronja Rischke (Trittau) 46,70;

LK2, Jg. 1999: Nele Jacobs (Trittau) 49,70; 2002: Rebecca Stamme (VfL Oldesloe) 47,00; 2003/04: Linne Visscher (SVG), 49,35; 2006: Jil Steuber (SVG); 2007: Emma Jandke (Trittau);

LK3, Jg. 2005/06: Finnja Samain (Trittau) 48,60; 2007/08: Linda Steuber (SVG) 41,95;

Pflicht, Jg. 2008: Jule Maxeiner (SVG) 53,30; 2009: Annika Estedt (SVG) 48,20; 2010: Anouk Marcker (SVG) 47,25; 2011:

Ilvy Ortlepp (TSV Bargteheide) 42,45.

ipö/ing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.