Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Olympia - das war doch absurd“

Bad Segeberg/Kiel „Olympia - das war doch absurd“

Hindernisläuferin Maya Rehberg wird die Eröffnungsfeier heute zu Hause in Bad Segeberg miterleben. Am Montag fliegt sie nach Rio. Mit realistischen Zielen.

Am Montag fliegt Maya Rehberg (22) nach Rio.

Quelle: Materne

Bad Segeberg/Kiel. Als Vierjährige war Maya Rehberg die jüngste Starterin beim Traditionslauf um den Großen Segeberger See. 1998. Mit elf lässt sie bereits die meisten Frauen hinter sich, drei Jahre später, 2008, steht sie das erste Mal ganz oben auf dem Podest. „Das wird mal eine Große“, haben Beobachter damals prophezeit. „Von Olympia habe ich da aber noch nicht geträumt, das erschien mir wahrscheinlich zu absurd“, sagt Maya Rehberg heute. „Ich bin keine Träumerin. Ich setze mir realistische Ziele.“ Ihr Realismus hat sich bezahlt gemacht: Rehberg gehört zum Olympischen Team.

Die Eröffnungsfeier heute Nacht wird die 22-Jährige aber noch von zu Hause aus verfolgen. Nachts um 1 Uhr. Normalerweise keine Zeit für eine Spitzensportlerin, wie Rehberg. „Aber ich muss mich ja eh umstellen auf die brasilianische Zeit.“ Wahrscheinlich lade sie ein paar Freunde zum gemeinsamen Gucken des Spektakels im berühmten Maracanã-Stadion ein. Die knallroten Koffer für Rio aber sind schon gepackt. Unverkennbar Team Germany. Der Flieger nach Brasilien geht am Montagabend. Denn die Leichtathleten sind erst in der zweiten Olympia-Woche dran.

Bis dahin absolviert Maya Rehberg konsequent ihren normalen Trainingsplan im kühlen Kiel, wo die 22-Jährige im vierten Semester Physik des Erdsystems studiert. Sieben bis zehn Trainingseinheiten pro Woche. Die Fahne mit den olympischen Ringen an der Wand im Flur ihrer kleinen Wohnung erinnern täglich an das Großereignis. „Die ist von einem Freund, der in London dabei war“, erklärt sie.

Die Olympischen Spiele in London 2012. Auch da war Maya Rehberg dabei – allerdings als Zuschauerin. Da sei ihr bewusst geworden: „Das kannst du auch schaffen“, erzählt sie. Ein realistisches Ziel.

Die Segebergerin Maya Rehberg geht bei Olympia – wie schon bei der EM in Amsterdam – über die 3000 Meter Hindernis an den Start.

Die Segebergerin Maya Rehberg geht bei Olympia – wie schon bei der EM in Amsterdam – über die 3000 Meter Hindernis an den Start.

Quelle:

2012, da war Rehberg schon zwei Mal bei Jugend-Weltmeisterschaften gestartet. Über ihre Olympiastrecke, die 3000 Meter Hindernis, erreichte sie 2012 den 6. Rang in 10:03 Minuten. Damals Bestleistung.

Und sie steigerte sich jedes Jahr. Diesen Juni knackte die 22-Jährige mit ihrer bisherigen Bestleistung von 9:39 Minuten die Olympia-Norm. Und nun geht es tatsächlich nach Rio de Janeiro.

Maya Rehberg war noch nie in Brasilien. Aber Gedanken an Sightseeing verschwendet sie nicht. Am Sonnabend, 13. August, wird Rehberg erstmals auf der Bahn stehen im Olympiastadion mit fast 50000 Plätzen. Kurz nach 15 Uhr deutscher Zeit wird zu Hause in Bad Segeberg die laufbegeisterte Familie Mayas ersten Olympiastart verfolgen. Sie selbst scheint den Auftritt auf der großen Bühne gelassen zu nehmen. „Ich laufe nicht vorne mit, da guckt keiner auf mich“, sagt sie. „Um im Finale mitlaufen zu können, müsste ich schon einen großen Leistungssprung hinlegen“, bleibt Maya Rehberg realistisch. Unter 9:30 Minuten müsste sie dann schon laufen, so ihre Analyse. Dabei sein ist also alles, getreu dem olympischen Motto? Das dann doch nicht, sagt Maya Rehberg. Eine persönliche Bestleistung, das sei das Ziel.

Nach dem Wettkampf bleibt dann vielleicht auch Zeit, sich die Stadt anzugucken oder andere Wettbewerbe. „Das macht den Reiz von Olympia aus, dass so viele Sportarten zusammenkommen.“ Beachvolleyball der Frauen etwa würde sie gerne sehen, eine Sportart, die sie privat auch gern betreibt. Oder Triathlon. „Es ist nur schade, dass da so wenige Deutsche dabei sind.“ Eines aber steht schon fest: „Bei der Abschlussfeier, da werde ich im Stadion mittendrin sein.“

 Nadine Materne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sportbuzzer

LN-Sportbuzzer - das neue Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.