Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ostsee erstmals in der Saison gerupft

Grömitz Ostsee erstmals in der Saison gerupft

Tabellenführer strauchelt in Schülp — „Schweizer“ Männer verlieren Spitzenspiel gegen Union Oldesloe.

Voriger Artikel
Simon Petersen sorgt für den Höhepunkt
Nächster Artikel
Deer 18. Palmberg-Cup auf einen Blick

Vor vollem Haus: Oldesloes Marc Bode (Nr. 3) blockt einen Wurf von Holsteins Moritz von Starck.

Quelle: John Luca Garve/54°

Grömitz. Handball-SH-Liga, Männer

Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg — HSG Ostsee N/G 29:28 (14:10). Jetzt hat es auch die HSG Ostsee erwischt. Der bis dahin ungeschlagene Liga-Primus bezog die erste Saisonniederlage. Der Spielbeginn verlief mit dem schnellen 2:0 (4.) dabei noch vielversprechend. Und Ostsee hätte auch höher führen können, ließ aber etliche Chancen aus. Das machte sich der Gastgeber zunutze und lag plötzlich mit 7:2 (13.) vorn. Auch eine Auszeit von Ostsee-Trainer Thomas Knorr bewirkte nichts. Das Spiel seines Teams blieb zu ungenau. Wilde Abschlüsse und ein mangelhafter Aufbau brachten Schülp die Pausenführung. Auch danach blieben die Ostholsteiner blass, traten ideenlos auf. So gelang es den Gastgebern, sich auf 20:15 (38.) abzusetzen.

Immerhin riss HSG-Kapitän Jan Schirrmacher (12 Tore) sein Team nun mit — die Folge war der 21:19- Anschluss (46.). Aber Schülp hielt dagegen und schaffte wieder einen 25:20-Vorsprung. Die Schlussphase hatte es dann in sich. Ostsee hatte zum 25:25 (56.) ausgeglichen, und Torhüter Julius Timm hielt seine Mannschaft im Spiel. Mittlerweile hatte sich auch Knorr eingewechselt und leitete einen Spielzug ein, den Schirrmacher zur 26:25-Führung abschloss. Das glücklichere Ende hatten dann aber die Gastgeber, die zwei Sekunden vor dem Abpfiff den Siegtreffer erzielten. Weitere Ostsee-Tore: Reiter (7/2), Kaiser, Müller (je 3), Engelmann (2), Ehlers und Ambrosius (je 1).

Landesliga, Männer

HSG Holsteinische Schweiz — SC Union Oldesloe 25:30 (11:14). Union startete sehr behäbig in dieses Spitzenspiel und brachte mit den langsam vorgetragenen Angriffen die HSG-Abwehr aus dem Konzept. Über 3:0 (5.) und 6:2 (13.) lag Oldesloe zur Pause sicher vorn. Im zweiten Abschnitt kämpfte sich die HSG auf 14:16 (38.) heran und hatte nun die Möglichkeit, das Spiel zu kippen. Es folgten jedoch Fehlwürfe und technische Fehler, die Oldesloe nutzte, um sich vorentscheidend auf 20:14 (44.) abzusetzen. Dazu kam ein überragender Marek Malzahn im Union-Tor, der seinen ehemaligen Teamkameraden den Schneid abkaufte. „Der Oldesloer Sieg geht vollkommen in Ordnung. Wir waren zu ängstlich im Angriff, dazu fehlte der Deckung die Aggressivität“, sagte Trainer Stefan Risch. Die Tore der HSG warfen Fürst (6), Engelbrecht (4), von Starck, T. Maaßen, Dummer (je 3), Vogelreuter, Sager (je 2), Grage und Risch (je 1).

ATSV Stockelsdorf II — HSG Wagrien 35:33 (15:18). Wagrien fand schwer ins Spiel. Immer wieder wurde man von Stockelsdorf überrumpelt, so dass der ATSV ein 3:1 herausspielte. Nach fünf Minuten wachten die Gäste jedoch auf und stabilisierten ihre Deckung. Vor allem Hollesen (8) zeichnete sich durch gutes Blockspiel aus. Das Resultat war der 4:4-Gleichstand. Nach dem 12:12 (21.) hielt HSG- Schlussmann Voss sein Team in der Partie, und Wagrien konnte sich mit Tempospiel bis zur Pause absetzen. Im zweiten Abschnitt unterliefen den Gästen dann kleine, aber entscheidende Fehler, die Stockelsdorf zur Wende (26:25) nutzte. Am Ende war die größere Routine Garant für den ATSV-Erfolg. Weitere Wagrien-Tore erzielten Piper (6), Kaps (4), Volkens (3), Mademann, Johnsen, Schmidt, Matthiensen, Bähnke (je 2), Görrissen und Lass (je 1).

Landesliga, Frauen

Lübecker TS — HSG Holsteinische Schweiz 24:26 (15:13). Die Begegnung begann rasant, bis zum 7:7 (16.) ging es munter hin und her. Einige hektische Versuche auf Seiten der HSG nutzte die LT zum 13:9. Nun nahm Holstein-Trainer Marc Reinert ein Auszeit, und der Rückstand wurde bis zum Wechsel verkürzt. Schnell kam die HSG auch zum 16:16 (35.). Ab dem 22:22 brachten drei HSG-Tore in Folge das Team auf Siegkurs. „Eine tolle Mannschaftsleistung“, freute sich Reinert. Die Tore markierten Werner (8), A. Hänisch (5), Stefan (4), Werdin, Wagner (je 3) Matzke (2) und Y. Hänisch (1).

VfL-Reserve unter Wert geschlagen
Handball-Oberliga, Männer

VfL Bad Schwartau II — HSV Hamburg II 29:33 (15:18). Zumindest zeitweise bot die VfL-Reserve dem starken Tabellenführer Paroli. Am Ende waren es Kleinigkeiten, die den Unterschied machten. So wurden einige Angriffe zu früh abgeschlossen, das spielerische Element nicht gesucht. Dazu blieben gute Möglichkeiten ungenutzt. All das wurde gnadenlos vom HSV bestraft. „Auch wir haben gute Einzelspieler, da brauchen wir uns nicht hinter den Hamburgern zu verstecken. Aber im Gegensatz zu ihnen sind wir kein eingespieltes Team“, erklärte VfL-Betreuer Bernd Komotzki die Niederlage.
Die Schwartauer Tore warfen Bruhn (8/3), Schlichting, Steinfurth, Hanisch (je 4), Ehlers (3), Meißner, Manthe (je 2), Warschun und Schmittke (je 1).



Oberliga, Frauen

AMTV Hamburg — ATSV Stockelsdorf 31:28 (17:13). Beim neuen Tabellenzweiten war „Stodo“ ein gleichwertiger Gegner. „Leider fehlte und das nötige Quäntchen Glück. Alle haben ordentlich gespielt, obwohl wir in der Anfangsphase etwas mutlos agierten“, sagte Trainer Andreas Juhra. Nach einem 7:11-Rückstand (16.) kämpfte sich der ATSV auf 12:11 (22.) heran, um bis zur Pause wieder etwas den Faden zu verlieren. Nach dem 19:19 (38.) sprang sogar die Führung heraus, doch dann lag man wieder mit 20:23 (44.) hinten. Aber auch beim 26:26 (53.) war noch alles drin. Am Ende setzte sich mit dem AMTV die glücklichere Mannschaft durch. Die Stockelsdorfer Tore erzielten Krey (12/8), Schröder (8), Judycka (3), Anderson (2), Denker, Mitschker und Stapelfeldt (je 1). rl

rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.