Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
PSV-Trio verpasst Bronzemedaille knapp

Eutin PSV-Trio verpasst Bronzemedaille knapp

Jokschat, Egwuatu und Schliep verbessern Landesrekord, kommen bei U16-Mehrkampf-DM auf Platz vier.

Voriger Artikel
U19-Regionalliga kompakt
Nächster Artikel
Eutin gegen Flensburg: Gibt’s wieder ein Offensiv-Feuerwerk?

DM-Bronze knapp verpasst, aber mächtig stolz auf den neuen Neunkampf-Landesrekord: das Eutiner PSV-Trio David Schliep (v. l.), Mika Jokschat und Ingmar Egwuatu.

Quelle: Iris Hensel

Heidenheim. Den Landesrekord im Neunkampf um satte 408 Punkte verbessert, etliche Bestleistungen erzielt – dennoch blieb das Trio des Polizei SV Eutin bei den Deutschen U16 Mehrkampf-Meisterschaften ohne die erhoffte Medaille. Mika Jokschat, Ingmar Egwuatu und David Schliep sammelten 14880 Punkte und hatten am Ende nur 102 Punkte Rückstand auf den Bronzeplatz, den sich der Wuppertaler SV erkämpfte.

Der Einstieg in den Wettkampf begann etwas unglücklich, denn Jokschat verpasste den 100- Meter-Start. „Ich dachte, dass es ein Fehlstart war, aber der Starter hat nicht zurück geschossen", war der Eutiner erstaunt und musste dem Feld hinterher laufen. Dennoch kam er auf 12,84 Sekunden. Egwuatu gelang in 11,98 Sekunden ein starkes Rennen, während Schliep nach 13,56 Sekunden ins Ziel kam. Im Diskuswerfen blieb das Trio zwar deutlich unter ihren Bestmarken, besonders Egwuatu mit 46,98 Meter und Jokschat mit 46,58 Meter sammelten fleißig Punkte.

„Der Stabhochsprung war dann der Hammer“, sagte Trainer Michael Wormeck. Alle drei sprangen persönliche Bestleistung. Egwuatu und Jokschat flogen über 3,50 Meter, Schliep überwand 3,10 Meter.

Schwierige Windverhältnisse sorgten beim Speerwerfen für viele ungültige Versuche, so auch bei Egwuatu, bei dem die ersten beiden Versuche ungültig waren. So rettete er mit 30,63 Meter wenigstens noch einige Punkte. Schliep steigerte sich auf 44,48 Meter – Bestmarke.

Am zweiten Tag glänzte das Trio dann mit starken Hürdenzeiten. Über 80 Meter lief Egwuatu 12,01 Sekunden, während Schliep (12,35) und Jokschat (12,49) ihre Bestmarken deutlich steigerten. „Beim Weitsprung fehlten ein paar Zentimeter, dennoch war ich mit den Ergebnissen ganz zufrieden“, sagte Trainer Wormeck. Jokschat konnte dann als deutscher M15-Meister in seiner Spezialdisziplin nicht ganz an seine Bestleistung heran kommen, kam diesmal auf 15,71 Meter und war bester Kugelstoßer der Titelkämpfe. Auch Egwuatu verfehlte mit 13,36 Metern seine Bestweite um mehr als einen Meter.

Beim Hochsprung gab es dagegen wieder Top-Leistungen. Egwuatu floppte über 1,54 Meter, Jokschat schaffte 1,60 Meter. Da war Schliep noch im Wettbewerb und überquerte sogar 1,69 Meter. Gerade er überraschte, denn nach langer Verletzungspause und kaum Wettkampfpraxis lieferte er einen starken Mehrkampf ab.

Vor dem abschließenden 1000 Meter Lauf wurde es noch einmal spannend, denn jetzt ging es um die Medaillen. Der Wuppertaler SV hatte sechs Punkte Vorsprung auf die Eutiner. Doch nach einer langen Wettkampf-Saison konnte das PSV-Trio sich im 1000 Meter Lauf nicht mehr steigern und verlor noch einmal rund 100 Punkte auf die Westdeutschen. Bester Eutiner war Schliep, der mit 3:11,90 Minuten eine starke Bestzeit lief. Egwuatu kam auf 3:19,49 Minuten, während bei Jokschat die Uhren bei 3:29,29 Minuten stoppten.

In der Einzelwertung machten die Eutiner Jugendlichen so viele Punkte wie noch nie. Jokschat holte 186 Punkte mehr und kam mit 5079 Punkten auf den 17. Platz, während sich Egwuatu als 20. um 43 Punkte auf 5012 Punkte steigerte. Den größten Sprung aber verbuchte Schliep, der 263 Punkte mehr sammelte und mit 4789 Punkten 28. wurde. „Sicher wäre auch die Bronzemedaille drin gewesen, aber ich bin auch so stolz auf mein Team. Immerhin sind wir als Achter angereist und Vierter geworden", zog Trainer Michael Wormeck eine positive Bilanz und ergänzte: „Dass wir den Landesrekord so enorm verbessern hätte ich nie gedacht.“

ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.