Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Pansdorf erobert Spitze zurück

Pansdorf Pansdorf erobert Spitze zurück

In der Fußball- Verbandsliga ließ der TSV Pansdorf bei Groß Grönau nichts anbrennen, während Oldenburg in Sereetz eine 4:0-Führung fast noch verspielte.

Voriger Artikel
Travemünder Heimpremiere
Nächster Artikel
„Wir müssen uns vor keiner Elf verstecken“

Der Grönauer Strunck (r.) siegt im Kopfballduell mit Pansdorfs Landsberg, der später Gelb-Rot sah.

Quelle: Foto: sportblitz

Eintracht Groß Grönau — TSV Pansdorf 0:2 (0:0). Die Gäste aus Pansdorf fuhren am Torfmoor einen verdienten Sieg ein. Sie waren immer einen Schritt schneller und erspielten sich ein optisches Übergewicht. Dennoch hatte Grönaus Moldenhauer eine gute Chance, scheiterte jedoch an TSV-Keeper Möller. Auch Eintracht-Schlussmann Spach blieb zunächst gegen Cekici Sieger. Nach dem Wechsel waren die Grönauer noch nicht richtig in Tritt, als Cekici zum 0:1 (46.) traf. In der Folge ließen die Platzherren ein Aufbäumen vermissen, so dass Co-Trainer Jan-Sebastian Berr einräumen musste: „Wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen. Pansdorf hat einen absolut verdienten Sieg eingefahren.“ Obwohl TSV-Kapitän Landsberg (69., Foulspiel) per Gelb-Rot zum Duschen geschickt worden war, konnte Albrecht zum 0:2 (70.) abstauben. Damit eroberte Pansdorf die Tabellenführung von Eutin wieder zurück.

Sereetzer SV — Oldenburger SV 3:4 (0:2). Trotz des Erfolgs haderte Oldenburgs Ligaobmann Helge Panten mit seiner Mannschaft und sagte: „Was in den Schlussminuten abgegangen ist, geht gar nicht. Nicht auszudenken, wenn wir noch den Ausgleich klassiert hätten.“ Der OSV hatte die Sereetzer fest im Griff, bereits zur Pause hätte der Gast weitaus höher als 2:0 führen müssen. Die Chancenverwertung war jedoch mangelhaft. Zudem parierte „Feldspieler“ Vincent Pape im SSV-Kasten immer wieder gut. Immerhin gelang Bork (30.) schließlich das Oldenburger 1:0. Nach einem Foul an Kowski versenkte dann erneut Bork (32.) den fälligen Elfer zum 2:0. Auch danach war der OSV überlegen. Kowski (56.) tunnelte Pape zum 3:0, während Schröder das 4:0 (81.) köpfte. Was sich dann jedoch im Waldstadion abspielte, brachte Panten auf die Palme. Binnen sechs Minuten verkürzten Derevjanko (82.), Jahrling (84.) und Nowitzki (88.) für den SSV auf 3:4 — Oldenburg rettete sich gerade noch über die Zeit.

rmü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Zurück zur Groko - Ist das eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.