Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
„Pipo“ Melchereck schnürt Dreierpack und sieht Rot

„Pipo“ Melchereck schnürt Dreierpack und sieht Rot

Fußball-Verbandsliga: Phönix bezwingt FC Dornbreite — Schlusslicht Schlutup schlägt sich selbst.

1. FC Phönix — FC Dornbreite 3:2 (0:1). Mit sechs Punkten aus zwei Spielen ist Phönix optimal ins neue Jahr gestartet. Auch im Derby gegen den SH-Liga-Absteiger Dornbreite vor knapp 300 Zuschauern siegte das runderneuerte Team um Torjäger „Pipo“ Melchereck, der das Spiel mit drei Toren für seinen neuen Klub (kam von RWM) fast allein entschied. Zur Pause lag der FCD zwar dank Riza Karadas (45.) vorn, doch Melchereck glich nach dem Wechsel aus (54.) und sorgte bald darauf für die Führung (64.). Kolja Schlichte egalisierte in der 71. Minute zwar zum 2:2, doch abermals war Melchereck in der Nachspielzeit (90.+1) zur Stelle und besiegelte das FCD-Schicksal. Nur eine Minute später wurde der Matchwinner allerdings zum tragischen Helden und sah nach grobem Foul an Gomez Abal glatt „Rot“.

„Aus meiner Sicht ein verdienter Sieg aufgrund der besseren Torchancen, den wir mit der Roten Karte allerdings sehr teuer bezahlen“, befand Phönix-Co-Trainer Dirk Brestel. Sein FCD-Gegenüber Sascha Strehlau grollte: „Leider mussten wir feststellen, dass einige Spieler in der zweiten Hälfte wiederholt das Fußballspielen einstellten. Mir fehlte komplett die Leidenschaft!“

TSV Schlutup — SVG Pönitz 1:3 (1:2). Für Schlutup wird die Situation am Tabellenende immer trostloser, während Pönitz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammelte und auf Platz zehn vorrückte. Bereits nach sieben Minuten brachte Joel Denker die Ostholsteiner in Front. Nicklas Rüttel sorgte zehn Minuten später für das 0:2, ehe Jonas Gieseler (27.) zum Halbzeitstand verkürzen konnte. Das Pausen-Resümee von TSV-Sprecher Michael Hellberg lautete: „Wir haben uns viel vorgenommen und uns früh quasi selbst geschlagen. Durch eigene Fehler geraten wir 0:2 in Rückstand.“ Nach dem Wechsel kam der TSV zwar noch einmal auf und drängte auf den Ausgleich, obwohl Mirco Niels in der 54. Minute wegen eines Schubsers „Rot“ sah. „Auch in Unterzahl kamen wir gut mit dem Gegner klar, belohnten uns aber nicht“, ärgert sich Hellberg später. „Das entscheidende 1:3 durch Pönitz-Kapitän Johannes Weber fällt in die Kategorie Tor des Jahres deutschlandweit!“, freut sich SVG-Trainer Helge Thomsen. Hinter der Mittellinie setzt Weber zum Volley an und versenkt die Kugel im Winkel.

fh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.