Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Raelert: Enttäuschung sitzt extrem tief

Kailua Kona/Hawaii Raelert: Enttäuschung sitzt extrem tief

Für Andreas Raelert endete der Ironman Hawaii mit einer großen Enttäuschung. Nach einem gelungenen Auftakt im Schwimmen und einem verheißungsvollen Start auf dem ...

Kailua Kona/Hawaii. Für Andreas Raelert endete der Ironman Hawaii mit einer großen Enttäuschung. Nach einem gelungenen Auftakt im Schwimmen und einem verheißungsvollen Start auf dem Radkurs musste der Rostocker das Rennen beim abschließenden Marathon mit Oberschenkelproblemen aufgeben. „Die Enttäuschung sitzt extrem tief“, sagte der Rostocker nach dem Rennen. „Ich weiß, ich bin im Vorfeld ein hohes Risiko eingegangen. Ich war zuversichtlich, meine Verletzung in den Griff zu bekommen, aber da habe ich mich geirrt.“

 

LN-Bild

Der Rostocker Andreas Raelert (40) musste beim Marathon verletzt aufgeben.

Quelle: Raelert Brothers

Beim Schwimmen gehörte Raelert von Beginn an zur Spitzengruppe um Jan Frodeno, Andy Potts aus den USA und dem Esten Marko Albert. „Der Auftakt war wirklich gut. Das Tempo war sehr hoch, ich habe mich gut gefühlt und konnte mich in der ersten Gruppe orientieren“, sagte Raelert. In 48:46 Minuten beendete der 40-Jährige die 3,86 Kilometer lange Schwimmstrecke als 14. mitten in der Spitzengruppe, die vom Briten Harry Wiltshire in die erste Wechselzone geführt wurde.

Auf den ersten 50 Kilometern der Radstrecke bestimmte der Mecklenburger das Rennen in der Spitzengruppe mit, bevor eine Zeitstrafe seinen Wettkampf auf den Kopf stellte. Gemeinsam mit dem Weltmeister von 2013, Frederik van Lierde (Belgien), dem Kanadier Brent McMahon und dem Deutschen Patrick Lange erhielt er eine Verwarnung und musste einen fünfminütigen Stopp im Penalty-Zelt einlegen. „Es lässt sich leider nicht ändern“, meinte Raelert, der trotz dieses Handicaps versuchte, seinen Rhythmus beizubehalten.

Jedoch spürte er sehr früh im Wettkampf wieder Probleme mit seinem linken Oberschenkel. Er beendete die Radstrecke in 4:46:07 Stunden und startete in den Marathon. „Ich habe noch versucht, ein Weitermachen zu erzwingen“, sagte Andreas Raelert, „aber es ging leider nicht.“ Nach acht Kilometern der Laufstrecke musste er den Ironman Hawaii beenden.

pm/sf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.