Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Raubmöwen“ verlieren Nerven in Harrislee

Harrislee „Raubmöwen“ verlieren Nerven in Harrislee

Stark gestartet, gut gekämpft, stark abgebaut, verdient verloren: Travemündes junge Drittliga- Handballerinnen konnten den gastgebenden Überraschungs-Spitzenreiter ...

Harrislee. Stark gestartet, gut gekämpft, stark abgebaut, verdient verloren: Travemündes junge Drittliga- Handballerinnen konnten den gastgebenden Überraschungs-Spitzenreiter TSV Nord Harrislee im Landesderby nur eine Halbzeit lang ärgern und mussten unweit der dänischen Grenze ein 18:25 (10:9) quittieren.

 

LN-Bild

„Leider fand unser Rückraum heute genauso wenig statt wie effektives Kreisspiel. Somit kam das Resultat nicht von ungefähr“, musste Travemündes Trainer Christoph Nisius nach dem Abpfiff einräumen und fügte noch bedauernd hinzu: „Außerdem haben wir gegen deren überragende Torfrau Marie Andresen zusehends die Nerven verloren.“

Dabei hatten seine „Raubmöwen“ als kesse Derby-Außenseiterinnen in der Holmberghalle einen Start nach Maß erwischt und dank einer beweglichen 3:2:1-Deckung sowie guten Tempospiels zunächst mit 3:1 (9.) und 5:3 (15.) vorn gelegen, ehe der „Nordexpress“ durch Fenja Jensens 7:6 (21.) erstmals die Führung übernahm. Und nach Jensens 9:8 (27.) sorgten Freya Welchert sowie Marthe Nicolai mit einem Doppelschlag binnen 17 Sekunden noch für die verdiente Travemünder Pausenführung. Doch aus dem 9:10 machten zweimal Jakusch und Woch mit vier Volltreffern bis zur 40. Minute ein 15:11 für den anfangs alles andere als dominanten Tabellenführer. Und von diesem erstmals klaren Rückstand konnten sich die Travemünderinnen auch nach dem von Nisius „beantragten“ ersten Team-Timeout nicht mehr berappeln.

Im Gegenteil: Nachdem Jamila Popiol das Travemünder Dutzend noch vollgemacht hatte, zündete Harrislee den Turbo, zog mit fünf Toren in Folge uneinholbar auf 20:12 (50.) davon. Und zehn Spielminuten später war mit dem 25:18 der vierte klare Saisonsieg der weiter makellosen Nordlichter amtlich, während die „Raubmöwen“ mit nun 2:6 Punkten auf Platz neun dümpeln.

Travemünde: Lange, Pooch, Patalas - Fischer (6/4), Popiol (4), Nicolai, Welchert (je 3), Dalinger, Karau (je 1), Adamczewska, Riesner, Kieckbusch, Frauenschuh.

oel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.