Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
Reicht die Kraft? Hartenholm nach VfR-Coup nun gegen TSB Flensburg

Reicht die Kraft? Hartenholm nach VfR-Coup nun gegen TSB Flensburg

Fußball-SH-Liga: Positive Stimmung bei Todesfelde nach erstem Saisonsieg, aber personelle Sorgen – Koth fällt drei weitere Wochen aus.

TSB Flensburg – TuS Hartenholm (Sa., 14 Uhr). Die TuS-Kicker dürften mit positiven Erinnerungen an das Match gegen die Flensburger herangehen, besiegte man doch den hoch gehandelten Favoriten in einer eigenen kritischen Phase der letzten Saison beinahe sensationell mit 2:0. „Meine Spieler haben schon erklärt, dass durchaus positive Erinnerungen mit TSB verknüpft sind“, sagt Trainer Sönke Pries. Dazu kommt der Schwung aus der Mittwoch-Partie beim VfR Neumünster, die ebenfalls überraschend mit 1:0 gewonnen wurde. Nach einem Foul an Jannik Holz versenkte Florian Wurst den fälligen Strafstoß zum 1:0-Endstand. Garant für den Sieg war jedoch Torhüter Felix Rathjen, der die VfR-Offensive mit seinen Paraden zur Verzweiflung brachte.

„Felix hat gehalten wie ein Weltmeister. Neumünster hätte noch drei Stunden weiterspielen können und kein Tor erzielt. Da haben sich die Extra-Schichten bezahlt gemacht“, lobte Pries seinen Goalie.

Aber insgesamt habe die ganze Mannschaft kämpferisch überragend agiert. Nun müsse man aber abwarten, wie die Spieler mit dem Kräfteverschleiß zurechtkommen.

Personell sind die Hartenholmer jedoch gut gerüstet: Bis auf Arne Steffens (Auslandsaufenthalt) und Andreas Meyer (Urlaub) sind alle an Deck. Zudem kehrt Robert Wasner nach abgesessener Rotsperre zurück. Beim TSB sieht Pries seine Elf abermals in der Rolle des Herausforderers. Und er freut sich auf das Wiedersehen mit Coach Joachim Press. „Wir haben gemeinsam die Trainerlizenz erworben“, erinnert sich Pries. Insgesamt sei sein Team morgen nicht chancenlos, müsse aber taktisch wieder clever agieren. Und: „Alles muss stimmen, Hartenholm funktioniert nur im Kollektiv. Wir müssen immer mehr tun, als unsere Gegner.“

SV Todesfelde – Heider SV (So., 14 Uhr). Nach der Heimpartie am Mittwoch gegen den PSV Neumünster und dem damit verbundenen 3:0-Sieg herrscht beim SVT eine Positive Stimmung. Der erste Saisonerfolg nach zuvor holprigem Start war geglückt. „Wir sind sehr zufrieden, allerdings haben wir auch schon vorher zum Teil gute Leistungen geboten“, sagt Teammanager Timo Gothmann. Nun also der Dreier – und die Erkenntnis: Torjäger Morten Liebert kommt nach seiner Nasen-OP und dem damit verbundenen Trainigsrückstand langsam in Fahrt. An allen drei Treffern war er beteiligt, leistete Vorarbeit.

Doch Trainer Sascha Bodo Sievers schränkt ein: „Morten hat sicher ein gutes Spiel gemacht, aber bis zur alten Stärke fehlt noch einiges. Wir werden ihn weiter stetig heranführen.“ Ungut sei, dass Kai-Fabian Schulz mit Problemen an der Achillessehne auszufallen droht und Oliver Zebold (Fußquetschung) ebenfalls auf der Kippe steht. Ihm sind im Dienst 1,5 Tonnen Gewicht auf den Fuß

gefallen. „Zum Glück ist nichts gebrochen“, so Sievers. „Richtig bitte“, sagt der 40-Jährige, „ist die Nachricht, dass bei Lennard Koth ein alter Faserriss in der Wade wieder aufgebrochen ist und er drei weitere Wochen fehlen wird.“ Dazu kommen die schon länger verletzt fehlenden Luca Sixtus und Dennis Studt. Der gegen den PSV mit dicker Lippe ausgetauschte Felix Hamann wird wohl fit.

„Wir müssen sehen, wie wir das kompensieren“, so Sievers. Gerade gegen Heide werde es schwer. „Sie sind gut drauf und spielen immer mit viel Leidenschaft“, ergänzt der Coach. Die Dithmarscher setzen mit Erfolg auf Spieler aus der Region. „Was sie machen, beeindruckt mich“, betont der SVT-Trainer. Er fordert: „Wir müssen beharrlich sein und den Schwung des ersten Sieges mitnehmen.“ Sein Motto lautet dabei: „Mundschutz rein, Muskeln anspannen und schauen, was geht.“

fh/jz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.