Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Rückschlag für ATSV, kein Happy End für TuS

Stockelsdorf/Lübeck Rückschlag für ATSV, kein Happy End für TuS

Handball-SH-Liga, Männer ATSV Stockelsdorf – TSV Alt Duvenstedt 23:28 (13:14). Einen unverhofft herben Rückschlag auf heimischem Parkett erlitten ...

Voriger Artikel
DREI FRAGEN AN...
Nächster Artikel
Perfekter Einstand der LadyBulls aus Klütz in der Landesklasse

Sprunggewaltig, aber erfolglos: Finn Manthes drei Treffer reichen „Stodo“ nicht zum Punkten.

Quelle: Sobczak/54°

Stockelsdorf/Lübeck. Handball-SH-Liga, Männer

ATSV Stockelsdorf – TSV Alt Duvenstedt 23:28 (13:14). Einen unverhofft herben Rückschlag auf heimischem Parkett erlitten die ambitionierten ATSV-Handballer gegen das bis dahin nach drei Schlappen noch punktlose Tabellenschlusslicht – und das nach dem famosen Vorspiel der ATSV-Frauen gegen Alstertal-Langenhorn (siehe Artikel unten). Bereits nach dem 7:7 (16.) begannen die kampfstarken Gäste sich abzusetzen und gaben den im zweiten Durchgang stetig anwachsenden Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Der ATSV hatte zwar noch ein paar kurze Aufbäumphasen, bekam das Spiel jedoch nie unter Kontrolle. Auch Trainer Fabian Jäger musste nach der zweiten Saisonschlappe eingestehen, dass die Gäste deutlich homogener aufgetreten waren als seine eigene Mannschaft.

ATSV: Ewers, Hein - Warschun (8/3), Weiß (4), F. Manthe, Grotzky (je 3), Deckwerth, Lund (je 2), Thiesen (1), Wilts, Reiß, Hunger, Steinhoff.

TSV Mildstedt – TuS Lübeck 93 25:24 (13:11). Nach über zweistündiger Anreise kamen die müden „93er“ nie ins Spiel. „Wir haben die gesamte Partie verschlafen, hätten einen Sieg auch nicht verdient gehabt“, musste TuS-Trainer Daniel Friedrichs hinterher einräumen. Zu alledem verletzte sich auch Mats Manthe noch, konnte jedoch nach notärztlicher Behandlung wieder mit der Mannschaft zurückfahren. Zur spielentscheidenden Schlussviertelstunde: Aus einem 18:20 (45.) machte TuS zwar noch eine 23:20-Führung, da Keeper Alexander Gauger in dieser Phase unüberwindbar war. Aber Mildstedt nahm eine Auszeit, zog zum 23:23 (53.) gleich und lag in der Schlussminute 25:24 vorn. Trotz strittiger Zeitstrafe für Deelmann wäre für TuS noch ein Punkt drin gewesen, hätte Wiethölter nicht den Sekunden vor Ultimo zugesprochenen Siebenmeter an den Pfosten gezimmert . . .

TuS Lübeck: Landt, Gauger - Wiethölter (7), Khotsakit (5), Molge, M. Manthe, Lund (je 4), Frädrich, Naujeck, Litzenroth, Boysen, Deelmann.

rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.