Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Sprühregen

Navigation:
SG-Frauen überrennen Wilhelmsburg

Todesfelde SG-Frauen überrennen Wilhelmsburg

Todesfelde/Leezen mit neuer Taktik zum klaren Sieg – Wahlstedt mit sechstem Erfolg in Serie.

Voriger Artikel
Klützer stehen gegen SHW völlig neben sich
Nächster Artikel
„Ich will 2020 bei Olympia boxen“

Drei gegen Eine: Mit viel Einsatz überzeugt „ToLee“-Talent Marie Hadwiger (Mitte) bei ihrem Oberliga-Debüt. FOTOS: WOLF-RÜDIGER BOYENS, FELIX KÖNIG/54°

Todesfelde. Handball-Oberliga, Frauen

LN-Bild

Todesfelde/Leezen mit neuer Taktik zum klaren Sieg – Wahlstedt mit sechstem Erfolg in Serie.

Zur Bildergalerie

SG Todesfelde/Leezen – SG Wilhelmsburg 26:11 (10:6). In dieser Partie zeigte „ToLee“ ein völlig neues Gesicht. Dabei ging die Mannschaft mit einer offensiv ausgerichteten 3:2:1-Deckung ins Spiel. „Anfangs gab es noch einige Abstimmungsprobleme, doch mit Laufbereitschaft, Kampf und Einsatz haben sie das gut gemacht“, lobte Trainer Nicolai Schmidt seine Spielerinnen. Er hatte mit Torhüterin Monja Papke und Marie Hadwiger im linken Rückraum auch zwei A-Jugendliche im Kader, denen er anschließend eine starke Leistung bescheinigte. Aus einem 0:1-Rückstand machte Todesfelde/Leezen schnell eine 5:1-Führung (12.). Mit diesem Vorsprung ging es auch in die Pause.

„Wir haben im ersten Abschnitt noch einiges an Chancen liegengelassen“, sagte Schmidt, der vor allem unkonzentrierte Abschlüsse dafür verantwortlich machte. Ganz anders verlief die zweite Hälfte.

Anni Knutzen eröffnete mit dem 11:6 den Sturmlauf der Gastgeberinnen – und mit viel Tempo wurde Wilhelmsburg dann schnell der Zahn gezogen. „So wollte ich es haben“, lobte der Trainer nach dem Schlusspfiff und war hoch zufrieden. Er sah sich zudem mit seiner taktischen Umstellung bestätigt. „Wichtig war aber auch die mannschaftliche Geschlossenheit, die das Team heute an den Tag gelegt hat“, fügte Schmidt zufrieden hinzu.

Todesfelde/Leezen: Steenbock, Papke - F. Haupt (7), Matzke (5), Knutzen (4), Hadwiger (3), Hani, Grell, Teegen (je 2), Wulf (1), C. Haupt, Böttger, Naleschinski.

Landesliga Süd, Frauen

ATSV Stockelsdorf II – HSG WaBo 2011 23:20 (11:9). HSG-Betreuerin Fenja Wegner musste in Stockelsdorf selbst wieder die Schuhe schnüren und konnte so das Spiel ihrer Mannschaft noch besser zusammenfassen. „Schwach begonnen, stark weiter gemacht, kläglich gescheitert“, beschrieb sie den Spielverlauf knapp. Beim schnellen 0:3-Rückstand blieb Trainer Björn Köll aber noch relativ gelassen an der Wand der ATSV-Halle stehen. Nach dem 5:8 (18.) nahm er dann aber eine erste Auszeit. Die zeigte Wirkung, denn bis zur Pause schloss WaBo wieder auf.

Danach folgte ein Sturmlauf der Gäste, die beim 13:13 (37.) durch die überragende Kira Knauft den Ausgleich erzielt hatten. Sie war es auch, die Bornhöved in Front brachte. Beim 18:15 (45.) sah es nach einem Sieg der Köll-Sieben aus. Doch eine Auszeit des ATSV, dazu individuelle Fehler im Spielaufbau von WaBo führten noch zur Niederlage. „Eine schlechte Abwehrleistung hat uns den Sieg gekostet“, sagte Wegner.

WaBo: Pendzig - Knauft (10), Heisch (6/1), Schultz (2/1), Seidel, Wegner (je 1), Baer, Peterson, Harder, Fümel, Henningsen.

Regionsliga, Männer

SC Buntekuh Lübeck – SV Wahlstedt 24:41 (11:15). Buntekuh hielt nur anfangs mit. Bedingt auch dadurch, dass SVW-Torhüter Dudko einige unglückliche Aktionen hatte. In der Folge steigerte sich aber nicht nur Dudko, der mit 25 Paraden maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte, sondern das ganze Team. Nach der Pause wurde der SCB förmlich überrannt und Wahlstedt landete den sechsten Sieg im sechsten Spiel. „Wir wollen den Erfolg nicht überbewerten, denn jetzt kommen erst die richtig starken Gegner“, sagte Trainer Michael Jaacks.

SVW: Dudko, Storjohann - Dressel (12), Gradert, J. Jaacks (je 7), Stange (6), Graack, Römer (je 3), Hartmann (2), Steinweh (1).

Regionsliga, Frauen

SG Todesfelde/Leezen II – MTV Ahrensbök 36:27 (17:9). Die Gastgeberinnen feierten einen Start-Ziel- Sieg, bei dem die 17-jährige Cinja Wrage im Tor eine herausragende Leistung bot. Die Ahrensbökerinnen waren insgesamt leicht auszurechnen, wobei die „ToLee“-Deckung aber einige Probleme mit der MTV-Kreisläuferin hatte. Ein großes Hindernis war das jedoch nicht. „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, kommentierte Trainer Armin Thoma den fünften Saisonerfolg seines Teams.

„ToLee“ II: Wrage, Malterer - Böttger (12 Tore), Nagel (10), Studt, Salewski, Steputat (je 3), Pohlmann, Griese (je 2), Westphal (1), Kaml. rl

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.