Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
SH-Liga-Handballer starten mit dreifacher Schlappe ins neue Jahr

Stockelsdorf/Lübeck/Bad_Schwartau SH-Liga-Handballer starten mit dreifacher Schlappe ins neue Jahr

SH-Liga, Männer: HSG Mönkeberg/Schönkirchen — ATSV Stockelsdorf 34:29 (12:15). Beim Aufsteiger war der ATSV letztlich nicht clever genug, den Hinspielerfolg zu wiederholen.

Stockelsdorf. SH-Liga, Männer: HSG Mönkeberg/Schönkirchen — ATSV Stockelsdorf 34:29 (12:15). Beim Aufsteiger war der ATSV letztlich nicht clever genug, den Hinspielerfolg zu wiederholen. Im ersten Abschnitt lief noch alles nach Maß. Und obwohl Tantius (10.) mit einer Knieverletzung ausschied, woraufhin die kompakte 6:0-Deckung auf eine 5:1-Variante umgestellt wurde, konnte die verdiente Pausenführung noch bis zum 21:19 (40.) verteidigt werden.

Danach lud „Stodo“ die Gastgeber zu Tempogegenstößen ein, die diese mit einem 9:1-Lauf zum vorentscheidenden 28:22 nutzten. Nach dem 29:27 besiegelten weitere Zeitstrafen und eine direkte Rote Karte für Grotzky das Gäste-Schicksal. ATSV-Tore: Thiessen, Henka, Kasza, Klusmann (je 4), Freitag (4/2), Schäfer, Grotzky (je 3), Weiß, Hunger, Molt ( je 1).

SH-Liga, Frauen: Lübeck 1876 — HSG Holstein Kiel/Kronshagen 17:26 (5:15). Ohne die Stammkräfte Rahf, Brandt und Ludigkeit angetreten, glückte „76“ zwar das 1:0, Aber danach bestrafte der Spitzenreiter die Langsamkeit in der lübschen Rückwärtsbewegung, überhastete Abschlüsse und Fehlpässe konsequent. Erst nach dem 5:17 glückte den Gastgeberinnen ein 6:0-Lauf zum 11:17 — auch dank Torfrau Jasmin Utesch, die zwei Strafwürfe parierte. Trotzdem ließ die HSG nichts mehr anbrennen. „Wir haben nicht aufgegeben, aber am Ende haben die Kräfte nicht mehr gereicht“, konstatierte 1876-Coach Peter Piepjunge angesichts der Tore von Krisat (9/), Stobbe (3), Fuhl, Junge (je 2) und M. Brandt (1).

VfL Bad Schwartau — HC Treia/Jübek 32:33 (16:13). Die Heimserie ist gerissen. Dabei führte der VfL nach dem Abtasten bis zum 5:5 (11.) stets mit drei, vier Toren und konnte sich nach dem 19:18 (35.) auch noch auf 26:22 (45.) absetzen. Doch beim 28:28 (54.) nutzte der HC die Gunst der Stunde. Und nach dem 30:31 war es um die am Ende übereifrige VfL-Sieben trotz der Tore von Masurek (7/7), Füllgraf (5), Schlör, Sellenies (je 4), Nadolni, Kasprzak (je 3/1), Schröder, Tank (je 2), Streich und Panck (je 1) geschehen.

rl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.