Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
SV Eichede „very british“ zum Meisterschafts-Matchball

Eichede SV Eichede „very british“ zum Meisterschafts-Matchball

Mit 150 Fans aus Stormarn und des englischen Klubs Leamington FC im Rücken peilen die „Bravehearts“ morgen bei Henstedt-Ulzburg den Titel in der SH-Liga an.

Eichede. Erster Matchball für den SV Eichede: Gewinnen die Stormarner morgen beim SV Henstedt-Ulzburg (Schäferkampsweg, 16 Uhr), ist ihnen der zweite Meistertitel in der Fußball-SH-Liga nach 2013 nicht mehr zu nehmen. Treten die „Bravehearts“ so souverän wie zuletzt auf, dürfte es keinen Zweifel geben, dass die Rot-Weißen gegen 17.45 Uhr die Sektkorken knallen lassen.

Trainer Oliver Zapel ist felsenfest überzeugt, dass seine Mannschaft weiter abliefern wird. „Da mache ich mir keine Sorgen“, sagt er angesichts der jüngsten makellosen Bilanz von sechs Siegen in sechs Spielen (nur ein Gegentreffer). „Die Erwartungshaltung von uns allen ist, dass wir das Thema schnellstmöglich vollenden wollen.“ Damit meint er die anschließende Aufstiegsrunde zur Regionalliga gegen den Vizemeister aus Niedersachsen (Egestorf-Langreder), den Meister aus Bremen (Bremer SV oder Blumenthaler SV) und Altona 93 (der Tabellensechste hat als einziges Team aus Hamburg für die vierte Liga gemeldet), auf die man sich dann schon mal einstimmen könnte. Denn die Aufstiegsrunde sei im Vergleich zu den Vorjahren nicht ohne, so der Fußball-Lehrer zu den LN.

Noch vor Wochen hätten wohl keiner auf die Eicheder im Titelkampf gesetzt. Nach dem großen personellen Umbruch vor der Saison gingen sie mit der Hypothek in die Rückrunde, bereits mehr Spiele als die Konkurrenten Eutin 08 und TSB Flensburg ausgetragen zu haben. Hinzu kamen die Ausfälle der Langzeitverletzten Ian Prescott Claus und Marco Schubring. „Irgendetwas scheinen wir ja richtig gut gemacht zu haben. Ich muss mich selbst manchmal kneifen“, räumt der 48-Jährige ein.

Es ist sein Verdient. So ist es Zapel gelungen, eine eingeschworene Gemeinschaft zu formen. Kapitän Nico Fischer & Co. sind sicher nicht die spielstärkste oder bestbesetzte, aber die physisch stärkste und stabilste Mannschaft der Liga. Diese zeichnet Teamgeist und ein unbändiger Wille aus. Hinzu kommt, dass der SVE-Coach seine Kicker stets optimal auf die jeweils nächste Aufgabe vorbereitet, und dass sein Spielsystem flexibel ist.

Auch diese Woche sei seine Elf im Training wieder derart heiß gewesen, dass er sie fast bremsen musste. „Wir haben eine Qualitätsleistung im Training wie im Wettkampf. Jeder Spieler weiß, wenn er nicht Gas gibt, steht er nicht im Kader. Das ist eine sehr komfortable Situation für mich“, erklärt Zapel. Auch wenn die Segeberger als Viertletzter vor dem Abstieg stehen, warnt er davor, „mit dem Gedanken schon woanders zu sein.“ Seine Mannschaft trifft sich bereits um 12 Uhr in Eichede zum Warm-Up, Mittagsessen und Videostudium, ehe es mit dem Bus ins gut 45 Kilometer entfernte Henstedt-Ulzburg geht. Mit dabei wird auch Jonathan „Johnny“ Marschner sein. Nach seinem neunmonatigen Australien-Trip ist der Verteidiger gestern wieder ins Training eingestiegen. „Mal sehen, wie viel Kängurufleisch er auf den Rippen hat“, unkte der Trainer vor dem Wiedersehen. Beim SVHU dürfte der 20-Jährige aber noch nicht im Kader stehen. In den Aufstiegsspielen könnte der Medizin-Student jedoch eine zusätzliche Alternative werden. „Wenn er in körperlicher Verfassung ist, hilft Johnny uns extrem weiter“, glaubt Zapel.

Die SVE-Verantwortlichen rechnen mit rund 150 Anhängern, die die Mannschaft vor Ort unterstützen. Außerdem haben sich Fans des befreundeten englischen Klubs Leamington FC angesagt. „Das dürfte laut werden. Für uns ist das eine tolle Sache und wird uns nochmal einen Schub geben“, sagt der Coach und ergänzt: "Das ist ein besonderes Spiel mit hoffentlich besonderen Momenten.“ Zuletzt sorgten die Engländer beim letztjährigen Kreispokal-Endspiel in Siek gegen Reinfeld (3:1) mit Sprechchören wie „We are Eichede, say we are Eichede“ für eine einzigartige Stimmung. Es ist also angerichtet für die zweite Meisterschaft des Stormarner Vorzeigeklubs. . .

Volker Giering

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.