Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schmidt und von Hindte in Siegerlaune

Wahlstedt Schmidt und von Hindte in Siegerlaune

Durchmarsch ohne Satzverlust: Eindrucksvoll bestätigte Carolin Schmidt (TC RW Wahlstedt) ihre Spitzenposition bei den schleswig-holsteinischen Verbandsmeisterschaften ...

Kaltenkirchen. Durchmarsch ohne Satzverlust: Eindrucksvoll bestätigte Carolin Schmidt (TC RW Wahlstedt) ihre Spitzenposition bei den schleswig-holsteinischen Verbandsmeisterschaften im Tennis und feierte als 22-Jährige nach einem 6:1, 6:0-Finalsieg über Yasmine Wagner (TSV Glinde) bereits ihre dritte Landesmeisterschaft.

 

LN-Bild

Carolin Schmidt.

Quelle: Foto: König/54°

Bei den Herren siegte Leonard von Hindte (Wahlstedt) gegen Klubkamerad Tomas Charlos mit 6:1, 6:2, und bei den Herren 30 holte sich Juri Petrenko (TC Alsterquelle) den Titel mit einem 6:3, 6:1 über Patrick Haake (Schwartauer TV). Einzel-Champion von Hindte war mit Vereinskollege Pelle Boerma auch im Herren-Doppel erfolgreich – 6:0, 6:1 endete das einseitige Wahlstedter Finale gegen Charlos/Lucas Hellfritsch. Das Ranglisten- und Leistungsklassen-Turnier beim TC an der Schirnau war mit mehr als 4000 Euro dotiert.

Carolin Schmidt, 41. der nationalen Rangliste, und die erst 16-jährige Yasmine Wagner duellierten sich bereits 2016 im Finale. Damals gewann Schmidt 6:3, 6:1. Die topgesetzte BWL- Studentin aus Lübeck gab im Turnier keinen Satz ab und verlor in drei von vier Matches lediglich jeweils ein Spiel. Nur im Halbfinale gegen die an drei gesetzte Klubkameradin Jennifer Wacker war das Match etwas ausgeglichener – 6:4, 6:3 für Schmidt.

2016 reichte es für Leonard von Hindte zwar zum Einzug ins Finale, doch Meister wurde Florian Barth (Suchsdorfer SV). In diesem Jahr gelang ihm der Sieg gegen den gebürtigen Elmshorner Tomas Carlos.

Für seinen Erfolg kassierte der 22-Jährige – wie auch Carolin Schmidt – nicht nur Ranglistenpunkte, sondern auch eine Prämie von 600 Euro. Im Halbfinale schlug von Hindte den vor wenigen Wochen erst 15 Jahre alt gewordenen Lewie Lane (NTSV Strand 08) mit 6:2 und 6:1.

Lane hatte „nicht wirklich damit gerechnet“, im Halbfinale zu stehen. Doch der aufstrebende Travemünder zeigte reichlich Selbstvertrauen und präsentierte sich während des Turniers in Top-Form. Sein Traumziel lautet: „Einmal die Nummer 1 der Welt zu werden.“

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.