Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schramm gewinnt Dornbuschpokal

Dassow Schramm gewinnt Dornbuschpokal

Rehnaer triumphiert wie im Vorjahr in Dassow. Nagel verteidigt Führung in der KM-Wertung in der Open-Klasse.

Voriger Artikel
Schwarzer Tag für Schwarzenbeks Tischtennis-Teams
Nächster Artikel
Eichedes höchste Saison-Pleite

68 Fahrer lieferten sich beim 2. Dornbuschpokal und 3. KM-Lauf in Dassow packende Rennen.

Quelle: Fotos: so

Dassow. Julian Schramm vom MC Rehna hat den zweiten Dornbuschpokal des MC Dassow und damit 150 Euro gewonnen. Mit dem Sieg vor knapp 500 Zuschauern verteidigte der 23-Jährige seinen Sieg aus dem Vorjahr. „Super. Ich bin total happy“, sagte Schramm mit einem strahlenden Lächeln. Der Rehnaer setzte sich beim Rennen um den Dornbuschpokal gleich nach dem Start an die Spitze und hatte so die beste Ausgangsposition. „Ich musste zu Anfang ziemlich puschen, konnte das Rennen dann aber kontrolliert nach Hause fahren“, so Schramm, der seinen Vorsprung kontinuierlich ausbaute und im Ziel nach 15 Minuten plus zwei Runden einen deutlichen Vorsprung hatte.

00010haq.jpg

68 Fahrer lieferten sich beim 2. Dornbuschpokal und 3. KM-Lauf in Dassow packende Rennen.

Zur Bildergalerie

Einen harten Kampf um Platz zwei lieferten sich Chris Lueder (MC Rehna) und Lokalmatador Ralf Lietz (MC Dassow). Es war ein Duell zweier Generationen. Auf der einen Seite der 22-Jährige Lueder, auf der anderen der 42 Jahre alte Ralf Lietz, der erstmals nach einem halben Jahr wieder ein Rennen fuhr. Im Frühjahr hatte er sich beim Training die Hand gebrochen. „Ich bin durchaus zufrieden, dafür, dass ich so lange nicht gefahren bin“, meinte der Routinier, der sich an Chris Lueder jedoch die Zähne ausbiss. Zwischendurch fuhr Lietz seinem Rivalen mehrfach dicht auf, biss sich jedoch vergeblich die Zähne an ihm aus. Doch Lueder konterte stark und ließ ihn nicht vorbei, so dass Lietz bei der Siegerehrung mit einem Augenzwinkern zugab. „Ich komme mit der aggressiven Fahrweise der jungen Fahrer einfach nicht so klar. Ich bin von der alten Schule. Vielleicht bin ich ein bisschen zu weich.“

Eigentlich hatten sich 26 Fahrer aus der 85er Klasse, der Hobby-Zweitakt- und Viertakt- und der Open-Klasse für das Finale um den Dornbuschpokal qualifiziert. Am Start standen jedoch nur sieben Motocrosser. Der Grund: „Viele Fahrer waren nach zwei Rennen und dem warmen Temperaturen zu kaputt“, erklärte Rennleiter Maik Lietz. Und auch Pech kam hinzu. So wie bei Felix Schoerling, dessen Motorrad streikte. „Das ist schade, ich hätte mich gerne mit den besten gemessen, aber leider spinnt mein Motorrad.“ Dadurch hatte Julian Schramm letztendlich weniger Konkurrenz als erwartet. Von den insgesamt im Vorfeld gemeldeten 72 Fahrern waren übrigens 68 am Renntag vor Ort erschienen.

Es ging am Sonnabend in Dassow aber nicht nur um den Dornbuschpokal, sondern auch um Punkte für die 8. Motocross-Kreismeisterschaft. Dassow war dabei die dritte von insgesamt vier Stationen. Das Finale findet am 21. September in Upahl statt.

In den Rennen in der Open-Klasse war Julian Schramm eine Klasse für sich. Er gewann beide Läufe souverän und holte sich damit seine ersten 50 Punkte in der KM-Wertung. Auf dem Silberplatz landete Lokalmatador Ralf Lietz, der ebenfalls bei den ersten beiden Rennen nicht dabei war, und der Sebastian Heinsch (MC Rehna) in der Tageswertung der Open-Klasse auf Platz 3. verwies. Mit einem vierten und einem sechsten Platz holte sich Christian Nagel vom MC Grevesmühlen 33 KM-Punkte und bleibt damit auf Titelkurs. Der Grevesmühlener hat nun vor dem Heimrennen in gut zwei Wochen in der Gesamtwertung 127 Punkte auf dem Konto. Mit 117 Zählern folgt ihm Sebastian Heinsch vor Felix Schörling, ebenfalls MC Rehna (97). Christoph Möller vom MC Grevesmühlen, der nicht am Start war, fiel von Platz 2 auf 6 zurück.

Ergebnisse 3. KM-Lauf
Klasse 50 ccm: 1. Julian Prochnau, MC Rehna, 2. Fynn Hoffmann, Boesdorf, 3. Justin Boye, MC Dassow

Klasse 65 ccm: 1. Nils Teegen, MC Rehna, 2. Julian Düvier, MC Wismar, 3. Johann Wilhelm Wagner, MC Wismar

Klasse 85 ccm: 1. Nick Simon, MC Wismar, 2. Hinrik Buuck, MC Rehna, 3. Fabian Horn, MC Dassow

Hobby-2-Takt-Klasse: 1. Phillip-Martin Wischnewski, (MC Rehna), 2. Julian Thoms, MC Grevesmühlen, 4. Niklas Lietz, 5. Jannik Schroeter, beide MC Dassow

Hobby-4-Takt-Klasse: 1. Chris Lueder, MC Rehna, 2. Arne Luethje, MC Malente, 3. Max Seemann, MC Rehna

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.