Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schwache Halbzeit kostet ersten Heimsieg

Lübeck Schwache Halbzeit kostet ersten Heimsieg

Drittliga-Handballerinnen des TSV Travemünde unterliegen Buxtehude II mit 26:28.

Voriger Artikel
Alexander Meyerfeldt rettet TuS Hartenholm einen Punkt
Nächster Artikel
Der Endstand der Motocross-KM 2013

Leonie Wulf war fünf Mal erfolgreich, konnte die Niederlage aber auch nicht verhindern.

Quelle: Foto: Maxwitat

Lübeck. Die Handballerinnen des TSV Travemünde haben eine Woche nach dem gelungenen Saison- Debüt in Schwerin (32:23) ihr erstes Heimspiel in der 3. Liga Ost verloren und trauern nach dem 26:28 (7:14) gegen den Buxtehuder SV II den vielen vergebenen Chancen der ersten Halbzeit nach. „Vielleicht hat das Spiel allen gezeigt, dass 60 Minuten Vollgas nötig sind, um Spiele in dieser Liga zu gewinnen“, hofft Trainer Thomas Kruse auf einen Lerneffekt.

Vor 200 Zuschauern in der Steenkamphalle glichen Franziska Haupt (2) und Leonie Wulf beim 3:3 (7.) letztmals in der ersten Hälfte aus. „Wir haben danach zu viele Würfe liegen gelassen.

Buxtehude ist stark in der Deckung und hat durch einige Tempogegenstöße das Ergebnis ausgebaut“, wusste TSV-Teammanager Benjamin Busch um die entscheidenden Defizite. „Unsere erste Halbzeit war schlecht. In der zweiten haben wir das durch kämpferischen Einsatz aber wieder wettgemacht“, sah Busch eine klare Steigerung, dank derer sich der TSV immer weiter heran kämpfte. „Bleibt nur die Frage, warum eine solche Halbzeit erst passieren muss, bevor die Mannschaft aufwacht“, ärgerte sich Kruse.

Laura Riehl erzielte in der 51. Minute per Siebenmeter das 20:24. Erneut Riehl sowie Wulf glichen fünf Minuten später aus (24:24, 56.). Dass es am Ende dennoch nicht zu einem Punktgewinn reichte, erklärte Busch mit der fehlenden Kraft „und auch ein wenig Cleverness“. Die Gastgeber glichen nochmals zum 26:26 aus (59.), vergaben danach aber beste Chancen, sodass Buxtehude den zweiten Saisonsieg holte. Am kommenden Wochenende sind die „Raubmöwen“ spielfrei, am 3. Oktober (16 Uhr) geht‘s zum Rostocker HC.

Travemünde: Pooch, Röhr — Haupt (9/4), Riehl (6/1), Wulf (5), Wessoly (3), Stammer, Naleschinski, Kieckbusch (je 1).

Beste Werferin BSV: Lisa Prior, Annika Jordt (je 7).

Zeitstrafen: TSV 4 — BSV 4.

Siebenmeter: TSV 6/8 — BSV 5/6.

mare/ing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.