Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Schwarzenbek mit Punktlandung bei Bundesliga-Premiere

Schwarzenbek Schwarzenbek mit Punktlandung bei Bundesliga-Premiere

Die ersten Punkte für den Klassenerhalt sind eingefahren: Beim Drittliga-Auftakt gewinnt der Aufsteiger ungefährdet mit 6:4 gegen die Reserve der „Schwalben“.

Voriger Artikel
Versöhnlicher Abschluss für Bargteheides Zweitliga-Triathleten
Nächster Artikel
Cougars vor dem Neustart

Schwarzenbeks schwedischer Top-Athlet Fredrik Lundquist avancierte beim Drittliga-Debüt der Europastädter gegen Schwalbe Bergneustadt II mit einem Einzelzähler sowie dem Erfolg im Auftaktdoppel an der Seite von Sören Wegner zum fleißigsten Punktesammler.

Quelle: Oliver Zummach

Schwarzenbek. Guter Auftakt für die besten Herren der Tischtennis-Abteilung des TSV Schwarzenbek: Die Europastädter setzten sich bei ihrer Premiere in der 3. Bundesliga Nord mit 6:4 gegen den TTC Schwalbe Bergneustadt II durch.

LN-Bild

Die ersten Punkte für den Klassenerhalt sind eingefahren: Beim Drittliga-Auftakt gewinnt der Aufsteiger ungefährdet mit 6:4 gegen die Reserve der „Schwalben“.

Zur Bildergalerie

Dabei profitierten die Schwarzenbeker Gastgeber in der Sporthalle Buschkoppel 1 vom verletzungsbedingten Fehlen des Bergneustädter Top-Athleten Florian Schreiner sowie von der Aufgabe des ebenfalls verletzten Ersatzspielers Dennis Nawratek nach dem ersten Ballwechsel im Doppel. Letzterer hatte allerdings tags zuvor bereits bei der 1:6-Pleite der Schwalben beim SV Siek keine Konkurrenzfähigkeit nachweisen können.

Vor rund 100 Schlachtenbummlern tat sich das TSV-Quartett dennoch lange Zeit schwer damit, die ersten Zähler für die Tabelle einzuspielen. Den Grundstein für den Erfolg legte dabei das Spitzen-Duo Fredrik Lundquist/Sören Wegner, das in fünf intensiv geführten Sätzen gegen die Kombination Muhamed Kushov/Kevin Eggers gewann und die Gastgeber damit aufgrund des kampflosen zweiten Doppels zunächst mit 2:0 in Führung brachte.

Im weiteren Verlauf konnten die Nordrhein-Westfalen mit zwei Siegen in den ersten beiden Einzeln aber noch einmal ausgleichen, ehe Schwarzenbeks Neuzugang Sascha Nimz in beeindruckender Manier gegen Markus Grothe (11:7, 11:6, 11:9) für den ersten Schwarzenbeker Einzelzähler in der neuen Spielklasse sorgte.

Kurz darauf glänzte auch der Schwede „Freddy“ Lundquist im sportlichen Kräftemessen der Top-Athleten beider Teams mit einem Viersatz-Erfolg über Muhamed Kushov (8:11, 11:7, 13:11, 11:8). In Kombination mit den beiden kampflosen Einzeln stellte der Lundquist-Auftritt bereits den Gesamt-Triumph sicher, so dass die Solo-Niederlagen von Frederik Spreckelsen und Sören Wegner nicht mehr wehtaten.

„Unser Ziel ist der Klassenerhalt, daher ist es erfreulich, dass wir gleich zu Saisonbeginn in einem so wichtigen Spiel punkten konnten“, sagte TSV-Kapitän Achim Spreckelsen und ergänzte: „Das Team hat aber durchaus noch Steigerungspotenzial, wir blicken positiv in die Zukunft.“

Bereits am Samstag sind die Europastädter wieder im Einsatz, treffen ab 18 Uhr auswärts auf den TTC Seeligenstadt, der sein Auftaktmatch gegen den SV Brackwede mit 4:6 verloren hat.

Schülerinnen-Mannschaft für Meistertitel ausgezeichnet

In der Pause nach dem zweiten Einzel der Drittliga-Begegnung der Schwarzenbeker Herren gegen den TTC Bergneustadt II fand eine besondere Ehrung statt: Unter dem großen Applaus der rund 100 fachkundigen Zuschauer in der Sporthalle Buschkoppel 1 würdigten TSV-Abteilungsleiter Wolfgang Weber und Cheftrainer Mirsad Fazlic die erste Schülerinnen-Mannschaft aus der Europastadt, die in der Formation Karina Pankunin, Chiara Steenbuck, Michelle Weber, Philine Carl und Julia Gehring im Mai zunächst bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften im brandenburgischen Lindow triumphiert hatte, um wenige Wochen später in Osterburg (Sachsen-Anhalt) den Titel bei den Deutschen Mannschaftschafts-Meisterschaften zu gewinnen. Die Spielerinnen und ihre Betreuer Oliver Zummach und Dirk Steenbuck erhielten zur Erinnerung an diesen herausragenden Erfolg ein Trikot mit der Aufschrift „Deutscher Mannschaftsmeister 2016“.zumm

zumm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.