Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schwarzenbeks Top-Teams gehen jeweils leer aus

Schwarzenbek Schwarzenbeks Top-Teams gehen jeweils leer aus

Die Top-Teams der Tischtennis-Abteilung des TSV Schwarzenbek mussten am jüngsten Spieltag Lehrgeld zahlen: Die Damen verloren in der 2.

Schwarzenbek. Die Top-Teams der Tischtennis-Abteilung des TSV Schwarzenbek mussten am jüngsten Spieltag Lehrgeld zahlen: Die Damen verloren in der 2. Bundesliga vor heimischer Kulisse gegen Meister Uentrop (2:6), die Herren kassierten beim TTC Seligenstadt sogar eine „Nullnummer“ (0:6).

In der Sporthalle Buschkoppel 1 konnten Schwarzenbeks Zweitliga-Ladys gegen Uentrop allerdings zunächst gut mithalten: Polina Trifonova/Sejla Fazlic sorgte gegen Alexandra Scheld/Jessica Wirdemann für ausgeglichene Doppel (12:10, 11:7, 11:5), ehe Trifonova auch gegen Elena Shapovalova zum 2:2 sicher punktete (11:8, 12:10, 11:8). Nach der Pause präsentierten sich die Gastgeberinnen weiterhin in Spiellaune, konnten dabei jedoch die „Big Points“ nicht verbuchen. Die 17-jährige Sejla Fazlic überzeugte bei ihrer Premiere im oberen Paarkreuz: Die Bundeskaderathletin konnte sowohl gegen Scheld als auch gegen Shapovalova jeweils einen Satz gewinnen. Bianca Dahlke kam unterdessen nicht mit der früheren Jugend-Nationalspielerin Nadine Sillus zurecht. „Das war eine ordentliche Begegnung.

Uentrop ist als Titelverteidiger vom Potenzial her noch ein Stück von uns entfernt, wir können aber auf der Leistung aufbauen“, analysierte Coach Mirsad Fazlic. Weiter geht es am 24. September um 17 an der Buschkoppel gegen den ATSV Saarbrücken.

Derweil hatten auch die Herren in Seligenstadt ihre guten Momente, etwas Zählbares sprang im ersten Auswärtsspiel in der 3. Bundesliga Nord aber nicht heraus: Frederik Spreckelsen/Sascha Nimtz mussten sich im Doppel nach einer 2:0-Satzführung ebenso in fünf Durchgängen geschlagen geben wie Frederik Spreckelsen im Einzel, der dabei jedoch gegen die Nummer eins der Gastgeber, Saha Sourav, beim 11:5, 6:11, 6:11, 11:5, 4:11 lange mithielt. „Es bleibt die Erkenntnis, dass für unser Team alles passen muss, damit wir in dieser Liga punkten können. Das war in Seligenstadt nicht der Fall“, sagte Kapitän Achim Spreckelsen nach der Begegnung.

zumm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.