Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Starker Stormarner Sonntag

Starker Stormarner Sonntag

Hagen holt Remis gegen Lübecks sechsfach verstärkte Reserve – Eichede II dreht Spieß gegen BSSV um – Preußen trumpfen bei Phönix auf – Bargteheide gewinnt Derby.

Fußball-Verbandsliga Süd-Ost

SSC Hagen Ahrensburg – VfB Lübeck II 3:3 (1:1). Ein respektables Remis erkämpfte sich der SSC gegen favorisierte und durch etliche Regionalliga-Kicker verstärkte Lübecker, die früh durch Cemal Sezer in Führung gingen (6.). In der 36. Minute gelang Metehan Erdem das 1:1. Abdullah Abou Rashed (52.) sorgte für die erneute VfB-Führung, doch auch diese konnte Hagen zeitnah durch Bekim Galica (55.) egalisieren. Erneut Sezer (65.) sorgte für die dritte VfB-Führung, doch auch darauf hatte der SSC durch Rico Pohlmann (71.) die richtige Antwort parat.

„Leider haben wir es versäumt, nach unseren Führungstreffern souveräner aufzutreten und konnten unsere spielerische Überlegenheit nicht nutzen“, konstatierte Lübecks Trainer Serkan Rinal, der ein „gerechtes Unentschieden gegen einen guten Gegner, der sich nie aufgegeben hat“ sah. Sein SSC-Kollege Michael Schmal sagte: „Wir sind zufrieden mit dem Remis und haben gut gegengehalten. Das Ergebnis spiegelt das Kräfteverhältnis wider. Gegen eine Mannschaft, die sechs Spieler aus der Regionalliga dabeihatte, war das schon ein guter Fußball. Meine junge Mannschaft hat gezeigt, was in ihr steckt!“

SV Eichede II – Büchen-Siebeneichener SV 4:1 (1:1). Bereits nach sechs Minuten überraschte der BSSV die Regionalliga-Reserve mit dem 0:1 durch Thore Kuchlenz. Allerdings konnte Eichede den Spieß per Doppelpack durch Cristian Peters kurz vor und kurz nach den Seitenwechsel (41., 49.) umdrehen. Der kurz zuvor eingewechselte Lasse Schönwald sorgte für die Vorentscheidung (80.), ehe Tom Wittig (85.) den sechsten Sieg im siebten Spiel für die Truppe von Trainer Bernd Helbing-Saß besiegelte.

„In der zweiten Hälfte hatten wir alles im Griff, nachdem wir wechselten und umstellten. Das passte wie die Faust aufs Auge. Die ersten 25 Minuten allerdings waren die bisher schlechtesten. Der Sieg ist verdient, aber vielleicht zu hoch ausgefallen“, räumte Helbing-Saß ein. BSSV-Obmann und Verteidiger Thorben Lohse resümierte: „In der Anfangsphase waren wir deutlich besser und hätten sogar 2:0 führen müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir Eichede drei Tore geschenkt. Dennoch hatten wir Chancen, verlieren aber am Ende auf Grund mangelnder Chancenverwertung verdient.“

1. FC Phönix – Preußen Reinfeld 0:4 (0:2). Mit einem klaren Auswärtssieg unterstrich Reinfeld seine Ambitionen auf einen Platz in der Spitzengruppe. „Wir haben sofort die Kontrolle übernommen und somit die Marschroute perfekt umgesetzt“, freute sich Co-Trainer Pascal Lorenz, der den urlaubenden Chefcoach Ronny Tetzlaff vertrat, und ergänzte: „Phönix hätte durchaus auch ein Tor schießen können, aber am Ende haben wir auch einige Chancen liegen gelassen. Alles in allem bin ich wahnsinnig stolz auf die Mannschaft, dass sie das Spiel bei diesem heißen Wetter so konzentriert angegangen ist.“ Die Tore erzielten Jan Radde (20.), Kristof Rönnau (37., 68.), der sich zum 27. Geburtstag mit den Saisontreffern Nummer 13 und 14 selbst beschenkte, sowie Dennis Lie (89.).

Bei den „Adlerträgern“ reagierte man auf die dritte Niederlage im dritten Heimspiel mit Galgenhumor. „Mittlerweile glaube ich, dass ein Fluch auf unserem Platz liegt. In der nächsten Woche werden wir beantragen, nur noch auswärts zu spielen“, scherzte Dirk Brestel und bedauerte als Co-Trainer der Phönixer: „Die erste Hälfte haben wir komplett verpennt und lagen zu Recht hinten. In der zweiten Halbzeit haben wir die Partie übernommen, bekommen die Pille aber aus besten Positionen nicht im Kasten unter . . .“

SC Elmenhorst – TSV Bargteheide 1:2 (1:2). Im Derby der Stormarner Aufsteiger setzten sich die Gäste durch. Der erste Treffer gelang jedoch den Platzherren durch Dominik Sparr (10.).

Postwendend kassierte die Elf von Trainer Heiko Henneking jedoch den Ausgleich durch Mario Kuschmietz (11.). „Da hat man dann die Verunsicherung gespürt, und die Leichtigkeit war weg“, analysierte Henneking. Noch vor der Pause gelang Bargteheides Alexander Kaempff der umjubelte Siegtreffer (41.).

„Die Partie war ausgeglichen, aber auf keinem hohen Niveau. Wir sind in der zweiten Halbzeit nicht mehr ins Spiel gekommen, hatten jedoch noch eine Riesenchance zum Ausgleich. Danach hat der TSV es sehr gut gespielt und war insgesamt besser“, so Henneking. Siegercoach Sebastian Ballhausen befand: „Wir hatten in den 90 Minuten mehr Chancen und daher verdient gewonnen. Im zweiten Durchgang hätten wir den Deckel drauf machen müssen, aber die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.“

fh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Von G8 zurück zu G9: Wie sollte dem Raummangel in Lübeck entgegengewirkt werden?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.