Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Stoppt Grün-Weiß Grün-Weiß?

Stoppt Grün-Weiß Grün-Weiß?

Morgen steigt der Verbandsliga-Hit auf der Lohmühle: VfB-Reserve will die Siegesserie von GW Siebenbäumen beenden und an die Tabellenspitze stürmen.

VfB Lübeck II – Grün-Weiß Siebenbäumen (Sa., 14 Uhr). Der Zweite empfängt den Ersten zum absoluten Spitzenspiel (statt im Stadion wird auf Kunstrasen gekickt), wobei Lübecks U21 aktuell zwei Zähler hinter ihren grün-weißen Gästen liegt. Der beste Sturm (VfB II, 57 Treffer) muss morgen also die beste Defensive (GWS, 9 Gegentore) der Liga knacken um die Spitze erobern zu können. Doch während die Lübecker zuletzt sechs Siege feierten, fuhren die Lauenburger sogar elf Dreier in Serie ein und gewannen alle sieben Auswärtsspiele . . .

„Wir marschieren förmlich im Gleichschritt, für mich gibt es in diesem Spiel keinen Favoriten“, sagt Marco Kalcher als Sportlicher Leiter der Lauenburger und glaubt: „Es wird sicherlich ein intensives Spiel, in dem Kleinigkeiten den Verlauf entscheiden werden. Wir sind jedenfalls heiß wie Frittenfett. Das sind Spiele, die unser Hobby so faszinierend machen.“

Als Co-Trainer der VfB-Reserve sieht Nils Lange es ähnlich und sagt: „Unsere Mannschaft hat sich diese Ausgangssituation verdient und jeder zog die Woche super mit.“ Er ist fest davon überzeugt, „die Punkte an der Lohmühle behalten zu können“ und merkt mit einem Augenzwinkern an: „Wir hoffen am Samstag auf zahlreiche Unterstützung für die echten Grün- Weißen.“ Fehlen werden Dogan (Sperre) sowie die sich noch im Aufbautraining befindenden Spolert und Dümmel. Gut fürs Publikum, eher schlecht für die Keeper: Beide Torjäger – Parduhn (20 Treffer für GWS) und Sezer (15 Buden für den VfB II) – sind fit und heiß darauf, ihr Konto weiter aufzustocken . . .

Sereetzer SV – TSV Pansdorf (Sa., 16.30 Uhr). Im Nachbarschafts-Duell gegen die Elf von Trainer Dennis Jaacks kann SSV-Coach Kai Achilles bis auf die langzeitverletzten Froh und Nowitzki personell wieder aus dem Vollen schöpfen. „Wir können zwar kein Erfolgserlebnis aus dem Spiel in Eichede mitnehmen. Aber ich weiß, dass mein Team die nötige Einsatzbereitschaft und Leidenschaft mit in dieses Derby bringen wird“, sagt der Ex-Profi, dessen Team als Vorletzter morgen klarer Underdog ist. Der TSV indes läuft nach dem 4:3-Sieg im Kreispokal-Halbfinale über SH-Ligist Strand 08 mit breiter Brust an der Berliner Straße auf. Pansdorf-Trainer Dennis Jaacks stellt klar: „Wir wollen endlich den ersten Auswärtsdreier einfahren.“

TSV Travemünde – SSC Hagen Ahrensburg (Sa., 17:30 Uhr). Bei den Monte-Kickern drückt personell der Schuh: Kähler, Stürholdt, Pund und Boelke fehlen allesamt verletzt, Knüppel, Szymczyk, Plieske und Koptein haben noch Trainingsrückstand. „Mut machen uns die Rückkehrer Yilmaz und Paetsch, die zwar auch noch Rückstand haben, aber auf einem guten Weg sind“, sagt Coach Axel Junker.

FC Dornbreite – Eintr. Groß Grönau (So., 15 Uhr). Dornbreite liegt nach dem 2:3 in Reinfeld bereits acht Punkte hinter Siebenbäumen. „Aber ein großer Trainer hat mal gesagt: Das Leben geht weiter! So ist es auch beim FCD“, richtet Ligaobmann Sascha Strehlau den Blick nach vorn und hofft, dass sein Team „an die gute zweite Halbzeit in Reinfeld anknüpft und drei Punkte holt.“ Fehlen wird nur der langzeitverletzte Beyer. Eintracht-Trainer Robertino Borja betont indes: „Nach dem 2:1 gegen Pölitz wollen wir auch beim FCD punkten, obwohl wir klarer Außenseiter sind. Wenn wir erneut eine geschlossene Teamleistung zeigen, bin ich guter Dinge.“ Kohlmann und Langhans sind wieder an Bord, dafür fallen Reiß, Sahmkow und Poch aus.

RW Moisling – Büchen-Siebeneichener SV (So., 15 Uhr). Nach fünf sieglosen Partien braucht Rot-Weiß dringend wieder ein Erfolgserlebnis. „Das 0:5 beim Spitzenreiter Siebenbäumen ist abgehakt, am Sonntag steht uns eine wichtige Partie bevor. Auch wir haben wie Büchen einige Ausfälle zu beklagen, die Punkte sollen jedoch am Brüder-Grimm-Ring bleiben“, sagt RWM-Trainer Sven Sercander.

SSV Güster – 1. FC Phönix (So., 15 Uhr). Güster liegt zwar nur drei Punkte vor den Lübeckern, hat aber eine um 20 Treffer bessere Tordifferenz. „Gerade in der Offensive mit Brügmann, Wurr und Kurt erwarten wir eine sehr gut besetzte Mannschaft“, sagt Co-Trainer Dirk Brestel und will deshalb „das Hauptaugenmerk auf die Unterbindung deren Spielsystems legen“. Die Einsätze der angeschlagenen Rieder und Meier sind allerdings höchst fraglich.

mik/fh/rmü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.