Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Strahlendes Jubiläumsturnier mit würdigen Landesmeistern

Bad Segeberg Strahlendes Jubiläumsturnier mit würdigen Landesmeistern

Das 50. Ponyturnier auf dem Bad Segeberger Landesturnierplatz fand bei besten Bedingungen statt – Auch die sportlichen Duelle des Reiter-Nachwuchses begeisterten.

Voriger Artikel
Lübecker Doppelsieg beim SV Eichede
Nächster Artikel
Schröder spielt für Deutschland

Neue Landesmeisterin im Springen: Giulia Maria Schöttler (RFV Großenwiehe) mit „Manni“.

Quelle: Jörg Lühn

Bad Segeberg. Es war das wohl am meisten gespielte Lied am vergangenen Wochenende auf der Bad Segeberger „Rennkoppel“: Der Goldene Reiter. Passend zum Liedtext von Joachim Witt aus der Ära der Neuen Deutschen Welle aus den 80er-Jahren wurde die Landesmeisterschaften der Ponyreiter zum 50. Mal ausgeritten. Ein goldenes Jubiläum, bei dem die Lübeckerin Elisa Mae Deilmann-Walsh mit Rang acht im Springen und Platz drei in der Dressur fast schon vielseitig agierte. Das alles fand – wunderbar passend zum Jubiläum – auf einem sonnendurchfluteten Landesturnierplatz statt. Turnierchef Tim Streichert von Ausrichter RuFV Bad Segeberg erklärte zufrieden: „Es hätte alles nicht besser sein können.“

LN-Bild

Das 50. Ponyturnier auf dem Bad Segeberger Landesturnierplatz fand bei besten Bedingungen statt – Auch die sportlichen Duelle des Reiter-Nachwuchses begeisterten.

Zur Bildergalerie

Von Freitag bis Sonntag stellten 750 Reitsporttalente in 44 Prüfungen ihre Ponys mit Stockmaß bis 148 Zentimeter vor. Dabei standen rund 1500 Starts auf dem umfangreichen Programm. Und obwohl für Deilmann-Walsh beim Springen mit „Holsteins Smilla“ bereits in der ersten von drei Wertungsprüfungen die Titelträume platzten, ließ sie sich nicht verunsichern. In der Dressur lief es parallel wesentlich besser. Auf „Na Also“ reichte es zu Edelmetall, die Hansestädterin vom Lübecker RV holte Bronze.

Den Titel gewann Jule Marie Schönfeldt (RV Hof Eggerstedt), die damit den anvisierten Hattrick von Anna Schölermann (Hof Barkholz/Kayhude) verhinderte. Schölermann tröstete sich mit der Silbermedaille, während Anna-Margareta Jürgens vom Ostholsteiner ORV Malente-Eutin zwar die 200-Punkte-Marke durchbrach, aber hauchdünn das Treppchen verfehlte.

Ebenfalls einen Wechsel an der Spitze gab es bei den Pony-Springreitern. Vorjahressiegerin Johanna Beckmann (TSG Westerdeich) wurde in der zweiten Wertungsprüfung ein Fehler mit „Del Piero“ zum Verhängnis. Giulia Maria Schöttler (RFV Großenwiehe) blieb in drei Prüfungen mit „Manni“ als einzige fehlerfrei und jubelte über Gold. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften hatte Beckmann noch vor Schöttler gewonnen.

In der Vielseitigkeit blieb der Sieg in der Familie. Hanna Jensen (RFV Großenwiehe) verdrängte in den Prüfungen aus Dressur, Geländeritt und Springen ihre Schwester Hella, Siegerin aus 2015. Die war diesmal allerdings nicht am Start. Der stets sehr anspruchsvolle Wettbewerb war mit fünf Teilnehmerinnen allerdings am schwächsten von allen Konkurrenzen besetzt.

Insgesamt zog Teichert ein positives Fazit der Geburtstags-Titelkämpfe und betonte zufrieden: „Wir hatten ein tolles Wochenende.“ Auch auf den Zuschauerrängen und der Tribüne gab es fast nur strahlende Gesichter, denn die zahlreichen Verwandten – Eltern, Großeltern, Tante und Onkel – freuten sich emsig mit dem engagierten Nachwuchs, der zwar manchmal Lehrgeld zahlte, aber vor allem glänzende Erfolge verbuchte. Riesig war die Begeisterung beim Abteilungsreiten, mit 23 Teams blieb die Zahl der Teilnehmer konstant gegenüber dem Vorjahr. Das freue ihn sehr, räumte Teichert ein.

Diese Meisterschaften machten Appetit auf die Landes-Ponytitelkämpfe 2017. Der Nachwuchs im Land steht bereit, dem guten Ruf der hiesigen Reitsportler auch in Zukunft alle Ehre zu machen.

Titelträger 2016

Springen

Gold: Giulia Maria Schöttler (RFV Großenwiehe) auf Manni. Silber: Johanna Beckmann (TSG Westerdeich) auf Del Piero. Bronze: Wienke Paulsen (RV Behrendorf) auf Lehnsmanns Pennylane.

Dressur

Gold: Jule Marie Schönfeldt (RV Hof Eggerstedt) auf Tyra. Silber: Anna Schölermann (RG Hof Barkholz) auf Caspari. Bronze: Elisa Mae Deilmann-Walsh (Lübecker RV) auf Na Also.

Vielseitigkeit

Gold: Hanna Jensen (RFV Großenwiehe) auf Magic Noire. Silber: Thora Rohweder (RFV Gestüt Steendiek) auf Graut vor Nix. Bronze: Emilia Hamann (RuFV von Elmshorn) auf Urmel.

• Alle Resultate www.duw-sh.de

Jörg Lühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.