Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
TT-Damen feiern ersten Erfolg in der 2. Bundesliga

Schwarzenbek TT-Damen feiern ersten Erfolg in der 2. Bundesliga

Großer Jubel bei den besten Schwarzenbeker Tischtennis-Damen: Im letzten Spiel der Hinrunde dominierten die Europastädterinnen in der 2. Bundesliga beim TSV Langstadt (6:1).

Voriger Artikel
LN-Aktion: Sportler verschenken ganz persönliche Erlebnisse
Nächster Artikel
SH-Ligist Eichede muss weiter ohne Jonathan Marschner planen

Die 16-jährige Bundeskaderathletin Sejla Fazlic bringt den TSV mit 4:1 in Führung.

Quelle: Zummach

Langstadt. Großer Jubel bei den besten Schwarzenbeker Tischtennis-Damen: Im letzten Spiel der Hinrunde dominierten die Europastädterinnen in der 2. Bundesliga beim TSV Langstadt (6:1).

Nach Unentschieden gegen Weil, Saarbrücken und Tostedt gelang im Duell der Aufsteiger der erste Zweitliga-Erfolg. „Das war in Sachen Klassenerhalt mehr als die halbe Miete“, freute sich Chefcoach Mirsad Fazlic. In Hessen glänzte zunächst das Top-Duo Polina Trifonova/Lena Mollwitz, das mit seinem athletischen Angriffsspiel gegen Anne Bundesmann und Cornelia Neumann-Reckziegel den Grundstein legte (6:11, 11:6, 11:5, 11:6) und nach der Dreisatz-Niederlage von Vivien Scholz/Bianca Dahlke für ein 1:1 nach den Doppeln sorgte. In der Folge ließ Trifonova Langstedts Sonja Busemann keine Chance und brachte ihr Team mit 11:8, 11:6 und 11:3 erstmals in Führung. Parallel trumpfte die Norddeutsche Meisterin Vivien Scholz groß auf: Die 18-jährige Nummer zwei setzte sich mit einer fulminanten Offensivleistung gegen ihre frühere Jugend-Nationalmannschafts-Kollegin Janina Kämmerer durch (11:6, 7:11, 11:4, 11:6) und erhöhte damit vor der Pause auf 3:1. Anschließend brillierte dann ausschließlich der TSV Die 16 Jahre alte Bundeskaderathletin Sejla Fazlic stellte die erfahrene Neumann-Reckziegel vor unlösbare Aufgaben (11:9, 11:6, 11:8), ehe Lena Mollwitz Mädchen-Nationalspielerin Bundesmann die Grenzen aufzeigte (11:4, 10:12, 11:8, 12:10). Zu guter Letzt dominierte Trifonova gegen Kämmerer (11:2, 11:3, 11:4) und sorgte damit nach nur 100 Minuten Spielzeit für die Entscheidung.

„Mit dem auch in dieser Höhe verdienten Erfolg haben wir zunächst einmal für klare Verhältnisse in der Tabelle gesorgt“, sagte Mirsad Fazlic, dessen Team nun als Siebter fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrang neun hat. „Das ist zunächst einmal ein beruhigendes Polster, in der Rückserie wollen wir aber weiter angreifen“, so der A-Lizenz-Trainer.

zumm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport im Norden
LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse...

LN-Sportbuzzer - das Portal für Fußballfans! Von Bundesliga bis Kreisklasse... mehr

Bei SmartBets gibt es die besten Wettquoten für den VfB Lübeck.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Abseits

Peter Intelmann schreibt witzig und tiefsinnig über Fußball.

Sportblog

Ehrlich und authentisch: Die Meinungen unserer Redakteure im Sportblog.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.